Freitag, 21. Juli 2017

[Blogtour] Schnipseljagd "Die Seelenspringerin" von Sandra Florean inkl. Gewinnspiel

Heute habe ich einen Blogtour-Beitrag der besonderen Art für euch. Und zwar geht es um "Die Seelenspringerin"-Reihe von Sandra Florean, die im Drachenmond Verlag erscheint. Vom 16. Juli bis heute stellen wir euch verschiedene Charaktere vor inkl. eines Textschnipsels. Natürlich gibt es auch ein Gewinnspiel, für das ihr bei jedem Beitrag Lose sammeln könnt. Ich stelle euch heute die Lamia Letitia vor, die man im 2. Band "Machtspiele" kennenlernt.



Steckbrief: Letitia

Vollständiger Name:  Letitia
Alter:  sehr alt
Spezies:  Lamia
Beruf:  unbekannt
Besondere Fähigkeiten:  kann Illusionen schaffen und Magie wirken
Vorlieben:  Verführen, Mode und gut Aussehen, zieht aus dem Hintergrund die Fäden, stets loyal Octavian gegenüber
Abneigungen:  Tess, sich unterordnen, Sonnenlicht


Textschnipsel

Sofort war die Lamia auf ihr und drückte ihr die Klinge an den Hals. Sie beugte sich über sie und schon spürte Tess ihre mentalen Finger. Sie hatte das Gefühl, dass es sich plötzlich überall um sie herum bewegte. Obwohl sie ahnte, was es war, warf sie einen ängstlichen Blick zur Seite. Sie lag in einem Bett aus Schlangen. Die Biester waren überall. Sie bedeckten den Boden, schlängelten sich an den Schränken empor und schienen gleichzeitig aus ihnen herauszukommen. Tess schluckte. Sie hatte keine Angst vor Schlangen und wusste, dass es eine Illusion war, dennoch überkam sie Panik. Letitia beugte sich weiter vor, wollte in ihren Kopf eindringen, sich hineinschlängeln und ihre tödliche Brut dort ablegen. Ihr Gesicht veränderte sich, überzog sich mit glänzenden graugrünen Schuppen. Die Pupillen verlängerten sich und auch der Mund wurde spitzer, die Lippen dünner, bis sie vollends verschwanden.
»Wass bisst du?«, fragte die Lamia in einer fürchterlichen Mischung aus menschlicher Stimme und Schlangenzischen und ließ ihre gespaltene Zunge herausschnellen.
Tess schrie.


Weitere Charaktere und Textschnipsel

Rafael auf Das Buchmonster
Angelo auf Drachenleben
Octavian auf Ninis Kleine Fluchten
Geoffrey auf Lesemappe
Johnny Fingers auf Bookwormdreamers
Gabbi auf Bücherkessel
Serena auf Letannas Blog (ab 18 Uhr)

Und außerdem:
eine Gesamtübersicht inkl. Gewinnspielbeitrag auf Bookwormdreamers


Gewinnspiel


Zu gewinnen gibt es Band 1 oder 2 der Seelenspringerin-Reihe inkl. Goodies. Auch bei mir könnt ihr ein Los für den Lostopf sammeln, indem ihr die folgende Frage beantwortet:

Wenn ihr eine Illusion erschaffen könntet, egal ob für euch, für Familie, Freunde oder Feinde, welche Illusion wäre das?

Bei den anderen Bloggern könnt ihr ebenfalls Lose sammeln, also schaut mal vorbei.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 23.07.2017 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.

Kommentare:

Melanie Mallek hat gesagt…

Huhu

Oh das ist eine schöne Frage aber auch eine schwere =) aber ich denke mal das ich die Größten Träume versuchen würde zu erfüllen ,wie zb zu sehen wie es wäre an einen bestimmten Ort zu sein oder so etwas.

Lieben Gruß
Melanie

Lynn Marie Branwen hat gesagt…

Als ich deine Frage gelesen habe, kam mir gleich ein Gedanke.
Ich würde die Illusion von Glück erschaffen.
Nicht, um zu quälen oder etwas in die Richtung sondern weil ich denke, dass viele gar nicht wirklich wissen wie sich echtes Glück anfühlt. Und vielleicht wissen viele nicht, was echtes Glück ist, wie man es erreicht und wie es sich anfühlt. Vielleicht sind sie deswegen so ungehalten, schlecht gelaunt oder vielleicht sogar böse?

Ich denke, damit könnte man diese Kraft einfach am besten nutzen. Keinen Schaden anrichten, sondern versuchen, gutes damit zu tun. Und was könnte besser sein als jemanden zu helfen, Glück zu finden. Nicht nur innerhalb der Illusion, sondern auch lernen wie man es für sich selbst schaffen und finden kann.

Jaah, das würde ich jedenfalls versuchen.

Anonym hat gesagt…

Huhu.

Hm, schwierige Frage. Ich würde wahrscheinlich die verschiedene Illusionen von verschiedenen Orten machen. So kann man jede Ecke der Welt sehen und genießen, auch wenn man keine Möglichkeit hat diese zu besuchen :)

Viele liebe Grüße
Sarah
Saphierra@hotmail.de

Daniela Schiebeck hat gesagt…

Ich würde dann gerne die schöne Illusion erschaffen von traumhaften Stränden.

Liebe Grüße,
Daniela

Amira Zoe hat gesagt…

Oh herrje, das ist eine gute Frage. Ich würde verstorbene Menschen als Illusion erschaffen können, damit manche Menschen noch Abschied nehmen können und alles sagen können, was ihnen durch den Schicksalsschlag verwehrt blieb.

Sabine Hamm - Zichel hat gesagt…

Wenn ich die Fähigkeit hätte Illusionen zu erschaffen, dann würde ich die der Liebe und des Glücks für alle Menschen erschaffen.

Anna Radke hat gesagt…

Hallo,

das ist eine schwere Frage. Wenn ich eine Illusion erschaffen könnte, dann würde ich gerne die Illusion der Liebe erschaffen können. Denn Liebe braucht jeder.

Liebe Grüße
Anna

Jenny hat gesagt…

Puh, das ist für mich tatsächlich die schwerste Frage von allen xD Ich weiß es ehrlich gesagt nicht...jemandem den man nicht leiden kann mit einer Vision zu ärgern und zu ängstigen ist ja nicht schlecht, so kann man eventuelle Rachegefühle ausüben ohne handgreiflich zu werden ^^'

Ansonsten könnte man Illusionen von Orten oder Menschen für andere erschaffen...aber ob das gut ist weiß ich nicht. Es ist ja alles nicht echt und wenn die Illusion vorbei ist, ist alles wieder so wie bisher, das könnte für manche vielleicht sogar noch schlimmer sein, etwas Schönes gesehen zu haben nur um es dann wieder weggenommen zu bekommen. Ich würde lieber ganz auf die Illusionen verzichten.

Liebe Grüße
Jenny

DayDreaming hat gesagt…

Huhu:)

Die Frage ist echt super und einzigartig... Ich würde definitiv keine Illusion erschaffen, in der kein Schmerz mehr da wäre. Denn den braucht jeder Mensch, um sie zu entwickeln. Auch nicht, dass man fehlerfrei ist. Denn irgendwie gehört doch immer Positiv und Negativ zum Lernen. Aber vielleicht die Illusion, dass andere nicht schlecht über dich denken. Die Selbstzweifel, dass diese weg sind und die Person den Weg geht, den sie möchte. Vermutlich für meine Schwester.

Liebe Grüße,
Lydia

Kommentar veröffentlichen