Freitag, 31. März 2017

[Rezension] Julia Adrian – Erwachen (Die Dreizehnte Fee 01)

Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen: Dezember 2015
Gerne: Fantasy (Märchen-Adaption)
Seitenzahl: 206 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 12,00 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: Drachenmond Verlag)

Klappentext:
Ich bin nicht Schneewittchen.
Ich bin die böse Königin.
Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.
„Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?“ frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.
Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.

Über die Autorin:
Meine Schreibbiografie beginnt wie die hunderter Autoren: Ich liebe Buchstaben seit ich denken kann. Schwarze Wörter auf weißem Papier, ein Hauch von Staub, das Knistern beim Umschlagen, eine verborgene Geschichte. Wie passt eine ganze Welt zwischen zwei Buchdeckel? Wie kann sie uns so sehr gefangen nehmen und fesseln, dass wir selbst nach dem kleinen Wort ENDE noch in ihr verweilen, des Nachts von ihr träumen?
Bücher – sie besitzen eine ganz eigene Art von Magie. Wir werden zu Helden, zu Weltrettern, zu Liebenden. Und wenn wir ein Buch zuschlagen, dann bleibt immer ein Stück von uns in seinem Herzen zurück. Solange, bis wir uns erneut auf die Reise begeben und uns an die Stellen erinnern, an denen wir schon einmal entlanggekommen sind. Bücher. Magie und Kunst. Lasst euch verzaubern!

Erste Sätze:
Ich komme zu spät. Ich weiß es.
Die Erde fliegt unter meinen Füßen dahin. Ich berühre sie kaum, achte nicht auf meinen Tritt. Vorwärts, ist alles, was ich denken kann. Vorwärts. Und meine Füße tragen mich schnell und doch nicht schnell genug.

Meine Meinung:
Mit „Erwachen“ hat die deutsche Autorin Julia Adrian den Auftakt ihrer Trilogie „Die Dreizehnte Fee“ verfasst, die eine Adaption des Märchens „Dornröschen“ ist. Hier wurde jedoch die 13. Fee von ihren Schwestern verraten und erwacht nun aus einem jahrhundertelangen Schlaf. Aber auch andere Märchen wie z.B. Schneewitchen finden Erwähnung. Der Schreibstil ist geprägt durch kurze Sätze und passt wunderbar zum märchenhaften Roman, der sich flüssig und leicht lesen lässt.

Lilith, die 13. Fee, wird durch einen Kuss aus ihrem jahrhundertelangen Dornröschen-Schlaf erweckt und trifft auf den Hexenjäger, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, alle Hexen, wie die Feen mittlerweile genannt werden, zu töten. Da Lilith von ihren Feen-Schwestern verraten wurde und über keine magischen Kräfte mehr verfügt, schließt sie sich mit Rachegedanken dem Hexenjäger an, obwohl sie weiß, dass sie ebenfalls auf seiner Todesliste steht. Nun muss sie nicht nur Jagd auf ihre eigenen Schwestern machen, sondern sich auch mit ihrer Hilflosigkeit und aufkeimenden Gefühlen gegenüber dem hasserfüllten Hexenjäger auseinander setzen.

Leider bin ich mit den Protagonisten nicht warm geworden. Vor allem der Hexenjäger wurde sehr kaltherzig dargestellt, während sich bei Lilith wenigstens im Laufe der Geschichte eine Wandlung vollzogen und sie ihr frühes Handeln in Frage gestellt hat. Interessant dagegen fand ich den Uhrmacher, der mehr zu wissen scheint, und die Feen-Schwestern, von denen man bereits einige kennenlernen durfte und die über unterschiedliche magische Kräfte verfügen. Da das Buch mit einem Cliffhanger endet, ist es nur gut, dass die anderen beiden Teile bereits veröffentlicht wurden.

Fazit:
Auch wenn in „Erwachen“, dem 1. Band der Dreizehnten-Fee-Trilogie, die Protagonisten nicht so überzeugen konnten, punktet die Dornröschen-Adaption mit einigen interessanten Nebencharakteren und einem wunderbaren märchenhaften Schreibstil.

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
1. Erwachen
2. Entzaubert
3. Entschlafen

Donnerstag, 30. März 2017

[Rezension] K. C. Atkin – New York Bastards ~ In deinem Schatten

Verlag: LYX Verlag
Erschienen: März 2017
Gerne: Romantic Thrill (Dark Romance)
Seitenzahl: 546 Seiten (lt. Verlagsseite)
Ausgabe: eBook
Preis: 4,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: LYX Verlag)

Klappentext:
Sie jagt einen Mörder, doch nur er kann sie im New Yorker Untergrund beschützen.
FBI-Agentin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, der den New Yorker Untergrund bis zu seiner Festnahme mit eiserner Hand regiert hat und sich in den Straßen von Hell's Kitchen auskennt wie kein Zweiter. John ist Lissianas einzige Chance, wenn sie das Blutbad des "Bräutigams" beenden will. Obwohl Lissiana weiß, dass sie seine Hilfe teuer bezahlen wird - und dass ihr Herz John Cohen noch lange nicht vergessen hat ...

Über die Autorin:
K. C. Atkin konnte ihren Erfolg kaum fassen: Mit ihrem Kurztext zu "New York Bastards - In deinem Schatten" wagte sie sich in den Kampf um das LYX Storyboard Talent und gewann dort gleich den ersten Preis. Die in Osnabrück lebende Autorin schrieb mit ihrem Debut den Beginn einer Reihe voller Spannung und Knistern.

Erste Sätze:
Ich habe es so satt.
Der Gedanke ging Lissiana durch den Kopf, als sie die paar Blocks zum Fundort der Leiche hinter sich zurückließ, die sie noch von der U-Bahn hatte laufen müssen.

Meine Meinung:
„New York Bastards – In deinem Schatten“ ist der Debutroman der deutschen Autorin K.C. Atkin, in dem eine Polizistin und ein Verbrecher jagt auf einen Serienmörder machen. Die Spannung wird dabei stetig gehalten und erst nach und nach erfährt man mehr über die interessanten Hauptcharaktere und ihre tragische Vergangenheit. Aber auch die gefühlvollen Momente kommen nicht zu kurz.

Lissiana Stafford und ihr Partner Nathan jagen schon seit mehreren Monaten einen Serienmörder, der Frauen auf brutalste Art und Weise foltert, missbraucht und ihnen nach deren Ermordung Brautkleider anzieht. Bisher waren ihre Ermittlungen aber erfolglos. Ihre einzige Hoffnung scheint der ehemalige Unterweltkönig John Cohen zu sein. Als Undercoveragentin hatte Lissiana Johns Organisation unterwandert und ihn ins Gefängnis gebracht. Zwei Jahre später erwirkt sie, dass John für den Zeitraum der Ermittlung frei gelassen wird. Aber John verfolgt eigene Pläne, denn er möchte auf keinen Fall zurück ins Gefängnis, und er kann Lissiana nicht verzeihen, dass sie ihn damals verraten hatte.

Auch wenn John Cohen mir insgesamt gut gefallen hat, hätte ich ihn mir als Bad Boy noch ein klein wenig härter vorgestellt. Mit Lissiana dagegen konnte ich richtig mitfühlen. Sie versucht das Richtige zu tun, auch wenn sie das ihr Glück kostet. Dabei geht sie bis ans Ende ihrer Kräfte, um den Serienmörder zu schnappen. Ebenso gut gefiel mir der Thriller-Plot, bei dem mir die Vorgehensweise des „Bräutigams“ einen Schauer über den Rücken laufen ließ.

Interessant geraten sind aber auch die „Zehn“, Johns engste und loyalste Mitglieder in seiner Organisation, die alle Experten in unterschiedlichen Bereichen wie Computertechnik, Waffenhandel oder Finanzen sind. Ein eigenes Buch haben aber auf jeden Fall Nathan, Lissianas Partner, und Johns Bruder Butch verdient, denn die beiden blicken am Ende einer ungewissen Zukunft entgegen. Und so hoffe ich unbedingt auf eine Fortsetzung als Serie.

Fazit:
Neben einem spannenden Thriller-Plot wartet „New York Bastards – In deinem Schatten“ mit interessanten, unterschiedlichen Charakteren auf, in deren Gefühlswelt man erst nach und nach tiefe Einblicke erhält und die reichlich Potenzial für Fortsetzungen bieten.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten


Vielen lieben Dank an LovelyBooks und den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Mittwoch, 22. März 2017

[Rezension] J. R. Ward – Ewig geliebt (Black Dagger 28)

Originaltitel: The Beast (Part 2)
Verlag: Heyne
Erschienen: März 2017
Gerne: Romantic Fantasy
Seitenzahl: 356 Seiten inkl. Leseprobe
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: Heyne)

Klappentext:
Rhage und Mary sind Geliebte und Seelenverwandte – und sie sind einander auf ewig verbunden: Weil Mary ein Mensch ist, wurde ihre Lebenskraft an Rhages geknüpft, damit sie gemeinsam ein glückliches Leben voller Leidenschaft und Liebe verbringen können. Doch dann wird Rhage in der Schlacht verwundet, und der mächtige Vampir wird plötzlich mit ganz neuen Gefühlen und einer dunklen Zukunft konfrontiert. Wird ihm Mary auf seinem neuen Weg folgen? Denn auch sie verbirgt ein gefährliches Geheimnis …

Über die Autorin:
J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Kliniken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. J. R. Ward lebt mit ihrem Mann im Süden der USA.

Erste Sätze:
[… ] Sie musste sich verlesen haben. Die verdammte Nachricht war von Bill:
Fast hättest du mich reingelegt. Du hättest dir jemand suchen sollen, der nicht routinemäßig recherchiert.

Meine Meinung:
„Ewig geliebt“ ist der 28. Teil der Black-Dagger-Serie und schließt nahtlos an den Vorgängerband an. Gefühle werden in diesem Roman groß geschrieben, denn verschiedene Charaktere haben allerlei Probleme zu bewältigen oder berührende Schicksale zu verarbeiten. Der fesselnde Schreibstil ist wieder - wie man es nicht anders von der Bestseller-Autorin J.R. Ward kennt - geprägt durch Bände übergreifende Handlungsstränge, so dass man auch die anderen Bücher der Reihe gelesen haben sollte. Des Weiteren kann diese Rezension Spoiler enthalten.

Obwohl Rhage und Mary meinen, ihre Probleme gelöst zu haben, kommt das Thema doch wieder hoch. Nachdem sie mehr Zeit mit dem verschlossenen Waisenmädchen Bitty verbringen und diese nach und nach den beiden gegenüber immer mehr auftaut, treffen sie eine lebensverändernde Entscheidung. Für die schwangere Layla und ihrer hoffnungslosen Liebe zu Xcor sieht es dagegen nicht sehr gut aus. Xcor wurde nach einem Kampf mit einem Krieger der Bruderschaft schwer verletzt, gefangen genommen und liegt nun im Koma. Und sollte er erwachen, steht ihm Folter bevor. Aber auch die Schwangerschaft gestaltet sich für Layla immer problematischer. Und der kokainsüchtige Assail muss sich mit seinem Leben auseinandersetzen.

Ich habe wieder richtig mit den einzelnen Charakteren mitgefühlt und –gelitten. J.R. Ward macht es ihnen wirklich nicht leicht. Alte Handlungsstränge werden dabei weitererzählt und neben lebensverändernden Entscheidungen und Ereignissen neue, interessante Charaktere eingeführt. Und so konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Nun heißt es wieder viele Monate warten, bevor es mit Layla und Xcor als Protagonisten im nächsten Band weitergeht.

Fazit:
„Ewig geliebt“ zeichnet sich nicht nur durch einen fesselnden Schreibstil aus, sondern auch durch Charaktere, die Probleme zu bewältigen oder berührende Schicksale zu verarbeiten haben und mit denen man richtig mitfühlen konnte.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Black Dagger


Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!


Dienstag, 21. März 2017

[Rezi-Exemplar] Annika Martin - Dangerous Royals 01 - Dark Mafia Prince (LYX Verlag)

Seit einiger Zeit sind ja Bad Boys ziemlich angesagt, und ich habe eine Schwäche für diese entwickelt. 😍 Wie gut, dass die Auswahl an Büchern immer größer wird, so findet man z.B. beim LYX Verlag mittlerweile jeden Monat ein eBook mit einem Bad Boy. Im April erscheint dieses Buch, das ich bereits vorab lesen darf:

Annika Martin - Dangerous Royals 01 - Dark Mafia Prince (LYX Verlag)
Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!
Aleksio Degrusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleskios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...


Vielen lieben Dank an NetGalley und den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Samstag, 18. März 2017

[Rezension] J. R. Ward – Krieger im Schatten (Black Dagger 27)

Originaltitel: The Beast (Part 1)
Verlag: Heyne
Erschienen: Oktober 2016
Gerne: Romantic Fantasy
Seitenzahl: 355 Seiten inkl. Leseprobe
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: Heyne)

Klappentext:
In der legendären Bruderschaft der BLACK DAGGER ist nichts, wie es einmal war. Um den Krieg gegen die Schatten zu verhindern, mussten alte Allianzen gelöst und neue geschlossen werden. Doch nun sind die Gegner der Vampire gefährlicher denn je. Während sich die BLACK DAGGER zum Kampf rüsten, ahnen sie nicht, dass ein Krieger aus ihrer Mitte mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat: Rhage. Und plötzlich ist seine leidenschaftliche und tiefe Liebe zu Mary in Gefahr …

Über die Autorin:
J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Kliniken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. J. R. Ward lebt mit ihrem Mann im Süden der USA.

Erste Sätze:
Es kribbelte wie tausend Ameisen.
Rhage trat von einem Bein aufs andere. Es fühlte sich an, als finge sein Blut schön langsam an zu sieden, und die aufsteigenden Bläschen kitzelten überall unter der Haut.

Meine Meinung:
Nach der Reihenfolge des deutschen Verlages Heyne ist „Krieger im Schatten“ bereits der 27. Teil der Black-Dagger-Reihe. Die Autorin J. R. Ward entführt den Leser wieder in eine übernatürliche Welt, in der Krieg zwischen den Vampiren und ihren Feinden, den Lessern, herrscht. Aber auch Intrigen innerhalb der Glymera, der Vampir-Aristokratie, sowie diverse Probleme verschiedener Charaktere lassen das Buch zu einem wahren Pageturner werden, beim dem es sehr actiongeladen und fesselnd zugeht. Aufgrund zahlreicher Bände übergreifender Handlungsstränge, die aus Sicht vieler unterschiedlicher Personen geschildert werden, sollte man auch die vorherigen Teile der Reihe gelesen haben.

Der Vampir Rhage wird bei den Kämpfen mit den Lessern immer wagemutiger und riskiert dabei wissentlich sein Leben. Er fühlt sich in letzter Zeit leer und unzufrieden. Seine Gefährtin Mary merkt ebenfalls, dass in ihrer Beziehung nicht alles glatt läuft. Doch das Problem für ihre Beziehungskrise kann nicht so einfach behoben werden. Aber auch das Schicksal des vampirischen Waisenmädchens Bitty berührt. Nach Misshandlungen durch den Vater und der Flucht in ein Frauenhaus ist nun ihre Mutter verstorben. Sie ist sehr verschlossen und lässt auch Mary, ihre Therapeutin, nicht an sich ran. Zudem muss sich Layla mit ihrer Risikoschwangerschaft und ihrer Liebe zu Xcor, einem beim König in Ungnade gefallenen Vampir, auseinandersetzen. Und Assail leidet unter der Trennung von der menschlichen Marisol.

Nicht umsonst ist J.R. Ward meine Lieblingsautorin. Sie hat mich wieder tief in die Welt der Vampire abtauchen lassen. Wegen der vielen Handlungsstränge und Schicksale konnte ich kaum aufhören zu lesen, da ich immer wissen wollte, wie es jeweils weitergeht. Wie bei der deutschen Übersetzung üblich wird der Originalband in zwei Büchern veröffentlicht, so dass die Geschichte mittendrin endet. Wie gut, dass der Nachfolgeband „Ewig geliebt“ bereits diesen Monat erschienen ist.

Fazit:
„Krieger im Schatten“ war ein wahrer Pageturner, in dessen Welt man tief abtauchen konnte und der mit actiongeladenen und fesselnden Szenen sowie mit problembehafteten Charakteren und berührenden Schicksalen überzeugte.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Black Dagger

Montag, 13. März 2017

[Rezension] Susan Florya – Nebel über den Reben (Einzelband)

Verlag: bookshouse
Erschienen: März 2017
Gerne: Romance
Seitenzahl: 635 Seiten (Taschenbuch, lt. Amazon)
Ausgabe: eBook
Preis: 3,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: bookshouse)

Klappentext:
Können unter der Sonne Kaliforniens Gefühle reifen wie ein edler Wein? Colin hat gerade alle Hände voll damit zu tun, seine Rebstöcke zu retten, als Lisha McTavish wieder in sein Leben tritt. Die kleine Kylie und das familieneigene Weingut halten ihn genug auf Trab, weitere Komplikationen sind unerwünscht. Sein Vater ist allerdings anderer Meinung und gibt der erfolgreichen Kellermeisterin einen Job an Colins Seite. Damit ist nicht nur Stress am Weinfass vorprogrammiert. Schon bald kürt Kylie ausgerechnet Lisha zum Ersatz für ihre Mama, aber in Colins Herzen ist kein Platz für eine neue Liebe. Kann Kylie ihren Daddy davon überzeugen, dass er sich auf der ganzen Linie in Lisha geirrt hat? Oder muss auch Kylie lernen, dass nicht alle Wünsche im Leben in Erfüllung gehen?

Über die Autorin:
Susan Florya wurde 1969 während einer Urlaubsreise in Istanbul/Türkei als Bäckerstochter geboren. Aufgewachsen ist sie in Dortmund und mitten im Rheinland. Nach dem Abitur folgte eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau, heute verdient sie ihre Brötchen als kaufmännische Angestellte eines großen Unternehmens in Düsseldorf. Schon als Kind hat sie stets Geschichten erfunden und aufgeschrieben. Bis heute ist ein Leben ohne Bücher für sie undenkbar. Ihre zweite große Leidenschaft - das Reisen - wurde ihr praktisch mit der Geburt in die Wiege gelegt. Ihre beiden liebsten Hobbys verbindet sie nun, indem sie ihre gefühlvollen Geschichten in fernen Ländern ansiedelt und ihre Leser/-innen auf diese Art an einige der interessantesten Orte der Welt entführt.

Erste Sätze:
“Ich muss Pipi!”
“Schon wieder?”

Meine Meinung:
Die Handlung von „Nebel über den Reben“ spielt nicht nur im kalifornischen Weinbaugebiet, sondern widmet sich auch der Weinherstellung. Die deutsche Autorin Susan Florya schildert dabei äußerst detailreich den Herstellungsprozess. Spezialbegriffe werden im angehängten Glossar erläutert, hemmen jedoch zuweilen den Lesefluss. Insgesamt handelt es sich hier mehr um eine bewegende Familiengeschichte, bei der tragische Schicksale und ihre Folgen viel Raum einnehmen, eine Liebesgeschichte kommt dagegen erst sehr spät zum Tragen.

Nach vielen Jahren der Abwesenheit kehrt Lisha auf das Weingut in Kalifornien zurück, auf dem sie aufgewachsen ist. Dort trifft sie auch ihren alten Kinder- und Jugendfreund Colin wieder, der sich ihr gegenüber aber sehr unfreundlich verhält. Das ändert sich auch nicht, als Colins Vater Lisha auf dem Weingut einstellt. Und so fliegen regelmäßig zwischen ihnen die Fetzen. Aber nicht nur beruflich sind sie wie Hund und Katze, auch privat gibt es so einige Streitereien. Denn Colin hat vor einiger Zeit seine schwangere Frau verloren und muss nun alleine für seine Tochter Kylie sorgen, die an einer psychischen Störung leidet. Und dass Lisha und Kylie sich gut verstehen, ist ihm ein Dorn im Auge.

Der Protagonist Colin wirkte lange Zeit sehr unsympathisch auf mich. Er lässt seinen Zorn und seine Hilflosigkeit an seinen Mitarbeitern und vor allem an Lisha aus. Er ist ihr gegenüber sehr ungerecht und gibt ihr oft fiese Arbeiten zu erledigen. Natürlich ist es nicht einfach für ihn mit seiner Tochter und deren Krankheit, wie es aber wirklich in ihm aussieht, erfährt man erst recht spät. Lisha, die ihr eigenes Päckchen zu tragen hat, gefiel mir dagegen gut. Auch sie verhält sich nicht immer richtig, kann sich aber auch entschuldigen. Und auch wenn die Liebesgeschichte zwischen ihnen erst im letzten Drittel Fahrt aufnimmt, so habe ich doch mit den beiden Hitzköpfen mitgefiebert, während sie ihre tragischen Erlebnisse verarbeiten mussten.

Fazit:
„Nebel über den Reben“ widmet sich nicht nur intensiv dem Thema Weinherstellung, sondern ist auch eine bewegende Familiengeschichte mit hitzköpfigen Protagonisten, die erst noch ihre tragischen Erlebnisse verarbeiten mussten.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Vielen lieben Dank an den bookshouse Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Sonntag, 12. März 2017

[Rezi-Exemplar] J. R. Ward - Ewig geliebt (Black Dagger 28)

J. R. Ward ist meine Lieblingsautorin und ich freue mich nun, da ich gerade eben "Krieger im Schatten", Teil 27 der Black-Dagger-Reihe, beendet habe, sofort mit dem nächsten Band weitermachen zu können.

J. R. Ward - Black Dagger 28 - Ewig geliebt (Heyne Verlag)
Rhage und Mary sind Geliebte und Seelenverwandte – und sie sind einander auf ewig verbunden: Weil Mary ein Mensch ist, wurde ihre Lebenskraft an Rhages geknüpft, damit sie gemeinsam ein glückliches Leben voller Leidenschaft und Liebe verbringen können. Doch dann wird Rhage in der Schlacht verwundet, und der mächtige Vampir wird plötzlich mit ganz neuen Gefühlen und einer dunklen Zukunft konfrontiert. Wird ihm Mary auf seinem neuen Weg folgen? Denn auch sie verbirgt ein gefährliches Geheimnis …


Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Samstag, 11. März 2017

[Rezension] Sarah Saxx – Küssen verboten, lieben erlaubt (Greenwater Hill 05)

Verlag: ---
Erschienen: Februar 2017
Gerne: Romance
Seitenzahl: 236 Seiten (Taschenbuch)
Ausgabe: eBook
Preis: 0,99 € (aktueller Einführungspreis)

Hier geht es zur Seite von Amazon!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: Amazon)

Klappentext:
Phoebe Harris hat sich von ihrem langjährigen Freund getrennt und zieht von Vancouver zurück in ihre Geburtsstadt Greenwater Hill, wo sie als Verkäuferin in der Bäckerei einen Job findet. Als ihr der smarte Officer Dean Hunter erst aus einer prekären Situation heraushilft und sich anschließend schnell in ihr Herz stiehlt, scheint ihr Glück perfekt zu sein – wären da nicht die seltsamen, teils auch überaus gefährlichen Ereignisse, die den beiden Frischverliebten das Leben schwermachen. Die junge Liebe steht unter einem schlechten Stern, denn jemand setzt alles daran, die Beziehung zwischen Phoebe und Dean zu verhindern …

Über die Autorin:
Gleich mit ihrem Debütroman "Auf Umwegen ins Herz" landete Sarah Saxx einen E-Book-Bestseller und lebt seither ihren Traum: Leser mit romantischen Geschichten tief im Herzen zu berühren und dieses gewisse Kribbeln auszulösen. Die 1982 im Sternzeichen Zwillinge geborene Tagträumerin liebt Milchkaffee, wilde Achterbahnfahrten und Jazzmusik.
Sarah schreibt, liebt und lebt in Oberösterreich und verbringt ihre freie Zeit am liebsten mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern.

Erste Sätze:
Hitze und der herrliche Duft frischer Croissants strömte mir aus dem Ofen entgegen, als ich ihn öffnete, um das Gebäck herauszuholen. Das war eine der schönsten Seiten an meinem Job in der Bäckerei.

Meine Meinung:
Mit „Küssen verboten, lieben erlaubt“ hat die österreichische Autorin Sarah Saxx den 5. Teil der Greenwater Hill Love Stories verfasst, deren Handlungen im gleichnamigen Städtchen spielen und die mit viel Romantik und Gefühl aufwarten. Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und ein paar spannende Szenen sorgen für etwas Nervenkitzel. Das Buch kann auch unabhängig von den anderen Bänden der Reihe gelesen werden.

Phoebe Harris ist in ihre Heimatstadt Greenwater Hill zurückgekehrt, nachdem ihr Freund in Rom einen neuen Job angenommen hat und dorthin gezogen ist. Nun arbeitet sie in einer Bäckerei und trifft dort auf einen alten Jugendfreund. Als er sie nach Feierabend aufs Äußerste bedrängt und ein Nein nicht akzeptiert, befreit sie der Polizist Dean Hunter aus ihrer Notlage. Schnell kommen die beiden sich näher und entwickeln Gefühle füreinander. Doch immer wenn sich die beiden küssen wollen, geschieht etwas Seltsames, das bald schon gefährliche Ausmaße annimmt. Um Phoebe zu schützen, beschließt Dean, dass sich die beiden erst mal nicht mehr treffen dürfen, obwohl diese Entscheidung das Ende ihrer Beziehung bedeuten könnte.

Auch wenn es ein paar spannende Geschehnisse gab, konnte mich deren Auflösung allerdings nicht gänzlich überzeugen. Dafür lag der Schwerpunkt des Romans auf der romantischen und gefühlvollen Liebesgeschichte, die von den beiden Protagonisten Dean und Phoebe lebt. Dean ist ein charmanter Traummann mit großem Beschützerinstinkt, auch gegenüber seiner Schwester. Und Phoebe, die zunächst ihren Platz im Leben noch nicht gefunden hatte, fand ich sehr sympathisch. Ich habe richtig mit ihnen mitgefiebert, wann sie sich wohl das erste Mal küssen. Für Serienfans gibt es zudem ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren, vor allem Noah und Louise sind ein paar schöne Momente gewidmet. Auch Maya, Deans Schwester, spielt hier eine größere Nebenrolle und hilft Dean und Phoebe in schwierigen Zeiten, bevor sie im nächsten Band selbst ihre Liebe finden darf.

Fazit:
„Küssen verboten, lieben erlaubt“ ist eine leichte und kurzweilige Romance, die neben sympathischen Charakteren sowie reichlich Romantik und Gefühl auch für etwas Nervenkitzel sorgt.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
0. A Place to Remember // Chloe & Hugh (Vorgeschichte)
1. Ein bisschen mehr als Liebe // Noah Baker & Louise Foley
2. Ein Kuss für Clara // Aiden Fletcher & Clara Fontaine
3. Zweimal mitten ins Herz // ??? & Hazel
4. Außergewöhnlich verliebt // Ted & Sam
5. Küssen verboten, lieben erlaubt // Dean Hunter & Phoebe Harris
6. Harte Schale, weiches Herz // ??? & Maya Hunter (erscheint voraussichtlich Juli 2017)


Vielen lieben Dank an Sarah Saxx für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Freitag, 10. März 2017

[Rezi-Exemplar] K.C. Atkin - In deinem Schatten (New York Bastards 01)

Auf LovelyBooks habe ich mich für die Leserunde zu "New York Bastards - In deinem Schatten" von K.C. Atkin beworben und das Buch gewonnen. Nun freue ich mich auf interessante und spannende Lesestunden.

K. C. Atkin - New York Bastards - In deinem Schatten (LYX Verlag)
Sie jagt einen Mörder, doch nur er kann sie im New Yorker Untergrund beschützen.
FBI-Agentin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, der den New Yorker Untergrund bis zu seiner Festnahme mit eiserner Hand regiert hat und sich in den Straßen von Hell's Kitchen auskennt wie kein Zweiter. John ist Lissianas einzige Chance, wenn sie das Blutbad des "Bräutigams" beenden will. Obwohl Lissiana weiß, dass sie seine Hilfe teuer bezahlen wird - und dass ihr Herz John Cohen noch lange nicht vergessen hat ...


Vielen lieben Dank an den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Sonntag, 5. März 2017

[Buch-Geständnisse] 8. - 9. KW 2017

Die Tage habe ich meinen Gewinn von Romance Edition erhalten. Und zwar hat der Verlag auf Facebook ein Rategewinnspiel veranstaltet. U.a. wurde gefragt, welcher Roman am meisten verkauft wurde in 2016 und nun nachgedruckt werden musste. Es war  "Asher" von Aurora Rose Reynolds. Ich durfte mir ein Wunschbuch aussuchen und habe mich natürlich dann genau für dieses Buch entschieden, da es schon lange auf meinem Wunschzettel stand. Ich hoffe, dass ich es spätestens im Mai lesen kann. Immerhin gibt es schon den 2. und 3. Band der Serie und im Juni erscheint Teil 4. Außerdem gab es noch ein Lesezeichen und eine Postkarte von Romance Edition dazu. Vielen lieben Dank an den Verlag!

Von heute an bis zum 9. März kann man sich übrigens bei Amazon kostenlos "Kein Millionär für mich" von Stephanie Madea runterladen. Bisher habe ich von der Autorin nur Vampir-Bücher gelesen, bin aber gespannt auf ihre Romantic-Thrill-Titel und habe natürlich heute zugeschlagen. Teil 2 der Gefährliche-Hingabe-Reihe erscheint dann am 10. März.

Und nun zu den Büchern:

Aurora Rose Reynolds - Until Love 01. Asher (Romance Edition)
November freut sich auf die Zeit mit ihrem Vater, den sie endlich besser kennenlernen will. Sie lässt New York und damit all die schrecklichen Erinnerungen hinter sich und zieht nach Tennessee, um für ihren Dad als Buchhalterin in dessen Strip Club zu arbeiten. Dort trifft sie auf Asher Mayson, den stadtbekannten Playboy und unverschämt attraktiven Frauenheld. Am liebsten hätte November mit dem dreisten Kerl nichts zu tun. Doch da hat sie die Rechnung ohne Asher gemacht, der November für sich gewinnen will – und wenn er dafür sämtliche Regeln des guten Anstandes außer Kraft setzen muss …

Stephanie Madea - Gefährliche Hingabe 01. Kein Millionär für mich (Selfpublisher)
Sonne, Strand und Meer. Cocktails in lauen, australischen Nächten. Lea und Ellie haben lange für ihren Traumurlaub gespart. Als Lea jedoch am letzten Morgen nach dem schlimmsten Absturz ihres Lebens in den Armen eines Mannes zu sich kommt, beginnt eine erschreckende Realität, Formen anzunehmen. Ellie liegt schwer verletzt und bewusstlos im Schatten einer dschungelartigen, unbewohnten Insel. Leas einziger Halt ist der undurchsichtige Jay, der sich aufopfernd um sie kümmert, aber ganz sicher etwas Bedrohliches vor ihr verbirgt. Dennoch ist es Lea unmöglich, sich seiner anziehenden Dominanz zu entziehen. Wer ist der attraktive Kerl mit dem Wahnsinnskörper? Als sich Jay als Krimineller auf dem Weg zu seinem Prozess herausstellt, kann und will Lea das nicht glauben. Sie hat keinen Grund, an seiner Unschuld zu zweifeln, bis er sie küsst und verlässt …


(Quelle Cover und Klappentexte: Romance Edition, Amazon)


Freitag, 3. März 2017

[Rezension] Romina Gold – Sieh nicht zurück! Solid Rock

Verlag: bookshouse
Erschienen: Februar 2017
Gerne: Romance (Thrill)
Seitenzahl: 283 Seiten (Taschenbuch)
Ausgabe: eBook
Preis: 2,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: bookshouse)

Klappentext:
Durch einen schweren Schicksalsschlag wird der Bodyguard Vince Hanson zu einem einsamen Wolf. Dies ändert sich, als er der faszinierenden Kelly Jones begegnet. In ihrer Nähe fühlt er sich zum ersten Mal seit Jahren wieder lebendig. Sie stellt seine Gefühlswelt komplett auf den Kopf, und obwohl er kaum etwas von ihr weiß, verliebt er sich unsterblich in sie. Doch Kelly ist nicht die Person, für die sie sich ausgibt. Viel zu lange verbirgt sie ihre wahre Identität vor Vince. Als ihre Vergangenheit sie plötzlich einholt, geraten die Menschen in ihrem Umfeld in tödliche Gefahr. Um Kelly zu retten, muss Vince den Kampf mit einem skrupellosen Gegner aufnehmen, der auch vor Mord nicht zurückschreckt.

Über die Autorin:
Geboren und aufgewachsen in der sonnigen Toskana Deutschlands, bin ich vor einigen Jahren der Liebe wegen an den Rhein gezogen. Heute lebe ich mit Mann und Hund im schönen Wonnegau, inmitten von Weinbergen. Mit zwölf Jahren entdeckte ich in meinem Elternhaus eine alte mechanische Schreibmaschine und verfasste darauf meine ersten literarischen „Perlen“. Seitdem hat mich die Leidenschaft zum Geschichtenerzählen nicht mehr losgelassen. Ich schreibe bevorzugt in den Genres Romantic Thrill und Romance. Meine beruflichen Erfahrungen als Finanzmanagerin fließen ebenso in die Romane mit ein wie die Inspirationen, die ich auf Reisen rund um die Welt sammle. Professionelle Tipps für die Actionszenen erhalte ich von meinem Mann, einem ehemaligen Vize-Europameister im Thaiboxen, der jahrelang Personenschützer und Polizisten in Nahkampf- und Verteidigungstechniken unterrichtet hat.

Erste Sätze:
Das Klingeln seines Smartphones riss Jason aus der Konzentration. Sein Blick glitt zur Wanduhr, die fast Mitternacht zeigte. Er faltete die Financial Times zusammen und griff nach dem iPhone. Außer seinem Vater gab es nur eine Person, die ihn so spät abends anrief.

Meine Meinung:
In „Sieh nicht zurück! Solid Rock“ hat sich die deutsche Autorin Romina Gold eines ernsten Themas angenommen: eine misshandelte Frau flüchtet vor ihrem brutalen, rachsüchtigen Ehemann und täuscht den eigenen Tod vor. Das Ganze wird mit einer tragischen Liebesgeschichte und spannungsgeladenen Momenten untermalt. Der Schreibstil ist dabei flüssig und leicht.

Nachdem ihr Ehemann sie mehrere Jahre brutal misshandelt hat, konnte Kelly Jones nun flüchten und hat durch Linda, der Leiterin eines Frauenhauses, eine Anstellung bei dem reichen Jason Wingate erhalten. Auf seinem Anwesen, das von Sicherheitsleuten bewacht wird, kommt sie etwas zur Ruhe. Dort begegnet sie Vince Hanson, dem Chef der Sicherheit, und verliebt sich in ihn. Aber auch Vince wird von seinen eigenen Dämonen verfolgt. Aufgrund ihrer Erfahrungen in der Vergangenheit sind Kelly und Vince sehr verletzlich und unsicher und stoßen sich damit immer wieder gegenseitig weg.

Romina Gold erspart ihren Protagonisten Vince und Kelly wirklich wenig. Wenn man denkt, dass jetzt alles gut zwischen ihnen läuft, gibt es eine neue Offenbarung oder Wendung. Beide leiden unter Selbstzweifeln und verschließen sich oder riskieren mit ihrem Verhalten ihre Beziehung, sind aber auch sehr fürsorglich dem anderen gegenüber. Für meinen Geschmack hätte es gerne etwas weniger Hin und Her geben dürfen. Ansonsten fügten sich die spannenden Szenen gut in die rührselige Liebesgeschichte ein. Ebenfalls sehr interessant geraten fand ich die Nebencharaktere, vor allem Jason und Linda, die reichlich Stoff für weitere, vielleicht mal folgende Bücher bieten.

Fazit:
„Sieh nicht zurück! Solid Rock“ ist eine rührselige und tragische Liebesgeschichte um zwei unsichere und an Selbstzweifel leidende Hauptcharaktere. Etwas Spannung wird mit der Flucht der misshandelten Protagonistin vor ihrem brutalen Ehemann geboten und die interessanten Nebencharaktere schaffen viel Potenzial für weitere Bücher.

Bewertung:
4 von 5 Punkten


Vielen lieben Dank an den bookshouse Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Donnerstag, 2. März 2017

[Rezi-Exemplar] Susan Florya - Nebel über den Reben

Morgen erscheint das neue Buch von Susan Florya, das im kalifornischen Weingebiet spielt und auf das ich schon sehr gespannt bin. Bei LovelyBooks startet demnächst auch eine Leserunde und im Moment kann man sich noch für ein Buch bewerben.

Susan Florya - Nebel über den Reben (Bookshouse)
Können unter der Sonne Kaliforniens Gefühle reifen wie ein edler Wein? Colin hat gerade alle Hände voll damit zu tun, seine Rebstöcke zu retten, als Lisha McTavish wieder in sein Leben tritt. Die kleine Kylie und das familieneigene Weingut halten ihn genug auf Trab, weitere Komplikationen sind unerwünscht. Sein Vater ist allerdings anderer Meinung und gibt der erfolgreichen Kellermeisterin einen Job an Colins Seite. Damit ist nicht nur Stress am Weinfass vorprogrammiert. Schon bald kürt Kylie ausgerechnet Lisha zum Ersatz für ihre Mama, aber in Colins Herzen ist kein Platz für eine neue Liebe. Kann Kylie ihren Daddy davon überzeugen, dass er sich auf der ganzen Linie in Lisha geirrt hat? Oder muss auch Kylie lernen, dass nicht alle Wünsche im Leben in Erfüllung gehen?


Vielen lieben Dank an den bookshouse Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!