Dienstag, 31. Januar 2017

[Rezension] Sandra Florean – Abgründe (Die Seelenspringerin 01)

Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen: September 2016
Gerne: Romantic Fantasy (Thrill)
Seitenzahl: 264 Seiten (Taschenbuch)
Ausgabe: eBook
Preis: 3,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: Drachenmond Verlag)

Klappentext:
Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird …

Über die Autorin:
Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der kleinen Stadt Schwentinental vor den Toren der Landeshauptstadt. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau und arbeitet seitdem als Sekretärin.
2005 machte sie sich als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen selbstständig. Ein Hobby, das sie gern mit ihrer historischen Gruppe auslebt und mit dem Präsentieren ihrer Bücher verbindet.
Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Damals schrieb sie Kurzgeschichten und Gedichte – nichts davon allerdings für die Öffentlichkeit gedacht. Seit Ende 2010 widmet sie sich dieser Leidenschaft wieder regelmäßig. „Mächtiges Blut – Nachtahn 1“ wurde auf dem Literaturportal „lovelybooks“ zum besten deutschsprachigen Debüt 2014 gewählt.

Erste Sätze:
„Hat es dir geschmeckt?“ Randolph musterte sie aufmerksam und Tess wurde das Gefühl nicht los, dass er etwas anderes hatte fragen wollen.

Meine Meinung:
Die deutsche Autorin Sandra Florean mischt in “Abgründe”, dem 1. Band der “Seelenspringerin”-Reihe, gekonnt die beiden Genres Romantic Fantasy und Thrill. Sowohl die spannenden als auch die romantischen Szenen kommen dabei nicht zu kurz und lassen sich flüssig lesen.

Schon seit mehreren Jahren springt Tess einfach unerwartet in die Seelen übernatürlicher Wesen und muss deren Gräueltaten ansehen, ohne etwas dagegen unternehmen zu können. „Entspannung“ holt sie sich beim Vampir Rafael, der für einen Escort-Service arbeitet. Als sie nach einem Sprung eine Aussage bei der Polizei macht, trifft sie dort zum ersten Mal auf einen Polizisten, der ihr glaubt. Jim nimmt sie mit zu seinen Ermittlungen in einem Vampirclub. Dabei begegnet sie dem Vampir Ryan, der in diesem Club als Tänzer und Lustknabe arbeitet. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der Vampiranführer Octavian führt ein strenges Regime, zu dem auch Folter gehört. Und Tess‘ Gabe tritt immer häufiger in Erscheinung und lässt sie auf eigene Faust waghalsige Nachforschungen anstellen.

Leider wurde ich mit den Charakteren nicht so recht warm. Die beiden Vampire Rafael und Ryan kommen für meinen Geschmack etwas zu weich gespült rüber und Tess ist öfters viel zu unsicher und flüchtet sich dann in die Arme ihres Vampirgigolos. Dafür besitzt sie aber eine interessante Gabe und auch der Vampiranführer Octavian ist sehr faszinierend, allerdings erfährt man nur sehr wenig über ihn. Der Krimi-Plot gefiel mir sehr gut und war recht spannend. Bis zum Schluss wusste ich nicht, wer der Mörder war. Am Ende bleiben jedoch mehr Fragen offen als beantwortet werden. Und auch zur übernatürlichen Welt in dieser Reihe scheint es noch einiges zu erzählen zu geben. Da ist es nur gut, dass schon in wenigen Monaten mit „Machtspiele" die Fortsetzung erscheint, in der auf Tess und den Leser ein neuer Fall wartet.

Fazit:
In „Die Seelenspringerin – Abgründe“ werden gekonnt Romantic-Fantasy-Elemente mit einem spannenden Krimi-Plot gemischt. Da jedoch einige Fragen offen bleiben, muss man sich diesbezüglich auf den Folgeband vertrösten lassen.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
1. Abgründe // Ryan & Tess
2. Machtspiele (erscheint ca. März 2017)


Vielen lieben Dank an Sandra Florean und den Drachenmond Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Montag, 30. Januar 2017

[Rezension] T. M. Frazier – King ~ Er wird dich lieben (King 02)

Verlag: LYX Verlag
Erschienen: Dezember 2016
Gerne: Dark Romance (Thrill)
Seitenzahl: 320 Seiten (lt. Verlagsseite)
Ausgabe: eBook
Preis: 6,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: LYX Verlag)

Klappentext:
Sie erinnert sich an alles - und würde am liebsten alles wieder vergessen!
Als Doe zum ersten Mal dem berühmt-berüchtigten Brantley King gegenüberstand, hätte sie nie gedacht, dass sie sich eines Tages in ihn verlieben könnte. Völlig verloren und ohne Erinnerung daran, wer sie ist oder woher sie kommt, hatte sie genug andere Probleme. Doch auf der Suche nach ihrer Vergangenheit wurde King ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt. Doch jetzt hat King sie verraten - einer Familie überlassen, die sie nicht kennt, und in ein Leben geworfen, das nicht mehr ihres ist. Doe muss sich entscheiden zwischen allem, wonach sie so lange gesucht hat, und dem Mann, der ihr nun den Rücken gekehrt hat ...

Über die Autorin:
T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Erste Sätze:
Im Schnitt beträgt die Zeit zwischen zwei Inhaftierungen bei einem Berufsverbrecher ein halbes Jahr.
Ich war erst drei Monate draußen.

Meine Meinung:
Mit „King – Er wird dich lieben“ hat die Autorin T.M. Frazier den 2. Teil der King-Reihe verfasst, der nahtlos an Band 1 anschließt und dessen Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten King und Doe weitererzählt, so dass man die Serie in richtiger Reihenfolge lesen sollte. Zarte Gemüter greifen am besten zu anderer Lektüre, denn Gewalttaten und Brutalität gibt es reichlich, während unvorhergesehene Wendungen für Spannung sorgen.

Doe alias Ramie lebt nach Kings Verrat wieder bei ihrer Familie und versucht herauszufinden, wer sie überhaupt vor dem Gedächtnisverlust wirklich war. Denn ihr ist schnell klar, dass sie nicht das Leben eines normalen Teenagers geführt hat. Nach und nach kehren ihre Erinnerungen zurück und offenbaren zum Teil tragische Abschnitte in ihrem Leben. Währenddessen versucht King, der alle Feinde erledigt zu haben glaubte, den Kampf gegen einen mächtigen Gegner zusammen mit seinem Freund Bear aufzunehmen. Doch ihre Chancen stehen äußerst schlecht.

In diesem Band, der wieder eine emotionale Achterbahnfahrt für mich war, schont T.M. Frazier ihre Charaktere überhaupt nicht, von denen Doe meiner Meinung nach jedoch die bemitleidenswerteste Persönlichkeit ist. Denn bei ihr reiht sich ein tragisches Ereignis an das andere und Eltern, die sich nichts aus mir machen, ein Freund, der ihre Beziehung wieder aufleben lassen möchte, und ihre Sehnsucht nach King erschweren ihr das Leben. Aber auch für King verläuft nicht alles nach Plan und er und vor allem Bear müssen so einiges einstecken. Nun bin ich wahnsinnig gespannt auf Bears Geschichte, die in wenigen Tagen erscheint.

Fazit:
„King – Er wird dich lieben“ führt die Geschichte des Vorgängerbandes nahtlos fort. Dabei geht es wieder sehr hart und tragisch zu und die beiden Hauptcharaktere müssen sich ihr wohlverdientes Happy-End schwer erkämpfen.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
King Series

Sonntag, 29. Januar 2017

[Kurz u. Knackig] Bobbie Kitt – Homeless in Texas (Prequel)

Verlag: Selfpublisher
Erschienen: Januar 2017
Gerne: Erotic Romance
Seitenzahl: ca. 55 Seiten (lt. Amazon)
Ausgabe: eBook
Preis: 0,99 €

Hier geht es zur Amazonseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: Amazon)

Klappentext:
Jay McCoy ist ein Spieler. Fast jede Frau in Littlefield weiß, dass der sexy Cowboy reihenweise Herzen bricht. Leider weiß das auch Sophia – das Mädchen, mit dem Jay mehr als nur Spaß im Bett verbindet. Jay sieht in Sophia den einen Menschen, der ihn vor sich selbst retten könnte. Doch Sophias Versuche, ihn auf Abstand zu halten und ihr Herz zu beschützen, bringen Jay an einen Punkt, an dem es scheint, dass er seine Chancen bei ihr verspielt hat …

Über die Autorin:
Bobbie Kitt ist eine erfolgreiche deutsche Autorin, die sich überall auf der Welt zu Hause fühlt. Wenn sich Bobbie beschreiben müsste, würde sie sagen: „Chaos ist mein zweiter Vorname und ich habe mindestens dreihundert Schwächen.“ Zum Beispiel hat sie eine Schwäche für Paris, die Stadt der Liebe, oder für Parfums von Yves Saint Laurent. Sie hat eine Schwäche für Schaumbäder bei Kerzenschein, für Channing Tatum und für romantische und sinnliche Bücher, die sie bevorzugt eingekuschelt vor dem Kamin liest – oder selbst in ihrem Lieblingscafé schreibt.

Erste Sätze:
Als ich fünf Jahre alt war, wollte ich ein Drachentöter werden. Drachentöter gehen in die Welt hinaus und stürzen sich in Abenteuer.

Meine Kurzmeinung:
Obwohl es sich bei “Homeless in Texas” um ein Lese-Quickie von rund 55 Taschenbuchseiten handelt, wird jedoch gekonnt die Vorgeschichte zur Erotic Romance „Palace of Pleasure – Club der Milliardäre“ geschildert, die bereits bei Romance Edition erschienen ist. Trotz geringer Seitenzahl geht es in diesem gelungenen „Snack“, der ausschließlich aus Sicht des Protagonisten erzählt wird, sehr heiß und fesselnd zu.

Jay McCoy hat seit mehreren Monaten ein Verhältnis mit der vier Jahre älteren Sophia. Während sie sich über die Trennung von ihrem Mann hinweg trösten möchte, versucht Jay seine Gefühle für seine Stiefschwester Natalie zu vergessen. Doch er hat auch Gefühle für Sophia entwickelt und kommt vom Regen in die Traufe.

Den Hauptcharakter Jay kannte ich zwar bereits aus „Palace of Pleasure“, jedoch hatte ich ihn nicht so hot in Erinnerung. Man bekommt hier einen guten Einblick in seine Gefühlswelt und leidet mit ihm mit. Daher hoffe ich, dass Jay auch sein eigenes Buch und somit ein wohlverdientes Happy End bekommt.

Fazit:
„Homeless in Texas“ ist ein gelungener Lese-Quickie, der mit heißen und gefühlsbetonten Szenen die Vorgeschichte zu „Palace of Pleasure – Club der Milliardäre“ erzählt und auf eine Fortsetzung hoffen lässt.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
0. Homeless in Texas // Jay McCoy & Sophia
1. Palace of Pleasure – Club der Milliardäre // Hunter McVeigh & Natalie Lewis

Montag, 23. Januar 2017

[Kurz u. Knackig] Michelle Raven – Letzte Rettung (TURT/LE 05)

Verlag: LYX Verlag
Erschienen: September 2016
Gerne: Romantic Thrill
Seitenzahl: 634 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: LYX Verlag)

Klappentext:
Der Navy SEAL Nathan „Red“ Redfield wurde in Afghanistan von Terroristen entführt. Er muss monatelange Folter erdulden, dann gelingt es seinen Freunden endlich, ihn zu befreien. Aber Red ist nicht mehr der Mann, der er einst war. Er leidet unter den grausamen Erinnerungen an die Gefangenschaft. Sein Vorgesetzter engagiert die ehemalige Sanitäterin Sierra Morgan, die ein Auge auf Red haben soll. Obwohl Sierra mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat, ist sie fasziniert von dem gebrochenen Helden. Langsam kommen sich die beiden näher. Doch hinter Reds Entführung steckte mehr als bislang angenommen …

Über die Autorin:
Michaela Rabe wurde in Hannover geboren, studierte Bibliothekswesen und arbeitet als Bibliotheksleiterin in Niedersachsen. 2002 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Michelle Raven ihren ersten Roman. Inzwischen ist sie mit ihren Büchern regelmäßig in den Bestsellerlisten vertreten.

Erste Sätze:
Lieutenant Commander Nathan »Red« Redfield wurde von einem starken Gefühl der Erleichterung erfasst, als er die Treppen im Staudamm hinablief. Sie hatten es geschafft! Oder vielmehr der Bombenexperte des SEAL-Teams hatte es geschafft.

Meine Kurzmeinung:
„Letzte Rettung“ ist der 5. Teil der TURT/LE-Reihe, die von einer Spezialeinheit zur Terrorismusbekämpfung handelt. Die deutsche Autorin Michelle Raven hat diesmal jedoch den Fokus mehr auf die SEALs gelegt, die Terroristen im eigenen Land bekämpfen müssen. Gespart wurde dabei nicht mit actionreichen Szenen und besonders zum Schluss hin wurde es richtig spannend. Aber auch der gefühlvollen Liebesgeschichte wurde sehr viel Raum gelassen.

Für meinen Geschmack wurden im Epilog von „Letzte Rettung“ einige Hintergründe zur Storyline und das Happy-End der beiden Protagonisten Red und Sierra recht kurz abgehandelt. Dafür hat Michelle Raven ihren Charakteren sehr viel auferlegt, denn nicht nur Red hat Narben an Körper und Seele davongetragen, auch Sierra hat ein schlimmes Erlebnis hinter sich. Ich fand es sehr berührend, wie sich beide trotz eines Rückschlags annähern und sich gegenseitig bei der Heilung helfen. Auch Reds Freund und Vorgesetzter Clint Hunter hat einen großen Auftritt und man erfährt ein paar Neuigkeiten über ihn. Die vielen weiteren SEALs sorgen für geballte Männlichkeit und man wünscht sich mehr von ihnen zu lesen. Das wird jedoch voraussichtlich erst Ende des Jahres der Fall sein.

Fazit:
In „Letzte Rettung“ gab es neben vielen gefühlvollen Momenten auch reichlich Action, die in einem spannenden Finale den Höhepunkt erreichte.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
TURT/LE

Samstag, 21. Januar 2017

[Rezi-Exemplar] Sandra Florean - Die Seelenspringerin ~ Abgründe

Da demnächst mit "Machtspiele" der 2. Teil der Seelenspringerin-Reihe erscheint, hat die Autorin Sandra Florean eine Leserunde auf LovelyBooks zum 1. Band "Abgründe" gestartet. Ich habe ein Leserunden-Exemplar gewonnen und bin schon gespannt auf die Story, die eine Mischung aus Romantic Fantasy und Thrill sein soll. Hier der Klappentext:

Sandra Florean - Die Seelenspringerin ~ Abgründe (Drachenmond Verlag)
Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird …


Vielen lieben Dank an Sandra Florean und den Drachenmond Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!


Sonntag, 15. Januar 2017

[Rezension] Bobbie Kitt – Palace of Pleasure ~ Club der Milliardäre (Einzelband)

Verlag: Romance Edition
Erschienen: Januar 2017
Gerne: Erotic Romance
Seitenzahl: 255 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 12,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: Romance Edition)

Klappentext:
Als Natalie Lewis das erste Mal Hunter McVeigh begegnet, weiß sie sofort, dass er ein Mistkerl ist: reich, arrogant und leider auch unwiderstehlich sexy. Da Hunter ihr neuer Boss ist, begleitet sie ihn dennoch auf eine Geschäftsreise nach Europa.
Doch bereits auf dem ersten Zwischenstopp muss sie feststellen, dass der Trip nicht nur der Firma dient. Denn ihr erstes Ziel ist das Palace of Pleasure – ein exklusiver Privatclub, in dem erotisches Vergnügen an erster Stelle steht. Langsam wird Natalie klar, dass sie Hunter nicht nur als Assistentin begleitet, sondern der unverschämte Kerl ganz andere Pläne mit ihr hat …

Über die Autorin:
Bobbie Kitt ist eine erfolgreiche deutsche Autorin, die sich überall auf der Welt zu Hause fühlt. Wenn sich Bobbie beschreiben müsste, würde sie sagen: „Chaos ist mein zweiter Vorname und ich habe mindestens dreihundert Schwächen.“ Zum Beispiel hat sie eine Schwäche für Paris, die Stadt der Liebe, oder für Parfums von Yves Saint Laurent. Sie hat eine Schwäche für Schaumbäder bei Kerzenschein, für Channing Tatum und für romantische und sinnliche Bücher, die sie bevorzugt eingekuschelt vor dem Kamin liest – oder selbst in ihrem Lieblingscafé schreibt.
Mit „Palace of Pleasure – Club der Milliardäre“ erscheint ihr erster Erotikroman bei Romance Edition. Für die Geschichte unternahm sie aufregende Recherchereisen, erlebte ein paar skurrile Situationen und lernte einen Haufen interessanter Menschen kennen.

Erste Sätze:
Es gibt viele Dinge, die schlimmer sind, als zu spät zu einem Vorstellungstermin zu kommen: ein Hurrikan, der plötzliche Herztod deiner Katze, die Nachricht, dass Derek Theler plötzlich schwul geworden wäre. Wenn du allerdings mit deinem Stiefbruder geschlafen hast, überstürzt nach Houston geflüchtet bist, die Couch einer Freundin dein Zuhause nennst und auf den Cent genau noch hundertzwei Dollar besitzt, ist es eine mittelschwere Katastrophe zweihundert Meter vor der Firma, die einen Job zu vergeben hat, mit dem Fahrrad zu stürzen.

Meine Meinung:
Beim Einzelband “Palace of Pleasure ~ Club der Milliardäre” von der deutschen Autorin Bobbie Kitt ist der Titel Programm, denn die Protagonisten dieses Romans lassen in einem exklusiven Sexclub ihrer Leidenschaft freien Lauf. Die erotischen Szenen werden dabei sehr niveauvoll und abwechslungsreich beschrieben und altbekannte Muster dieses Genres werden mit spritzigen neuen Ideen verbunden.

Nach einem vom Lucas McVeigh verursachten Fahrradsturz, bei dem auch sein Bruder Hunter dabei war, erhält Natalie Lewis eine Stelle am Empfang der McVeigh Corporation. Vom allerersten Augenblick an ist trotz der erotischen Spannungen zwischen ihnen für Natalie klar, dass Hunter ein arrogantes Arschloch ist. Und doch willigt sie ein, ihn, Lucas und den Firmenanwalt Kingston auf einer Geschäftsreise nach Amsterdam zu begleiten, denn dies ermöglicht ihr, eine private Angelegenheit zu regeln. Schnell erkennt Natalie, dass Hunter ganz andere Absichten verfolgt. Denn er möchte mit Natalie seine sexuellen Fantasien wie u.a. Rollenspiele im Pleasure Club ausleben. Aus anfänglichem Zögern wird Neugierde und schon bald empfindet sie tiefe Leidenschaft für Hunter und umgekehrt. Aber mehr als eine kurze Liaison kann und will dieser ihr nicht bieten.

In diesem Roman wurde das Rad nicht neu erfunden, denn hier trifft wieder eine junge Frau, die gerade ihr Studium abgeschlossen hat, auf einen reichen Mann, der schon einige schlechte Erfahrungen durchlebt hat und nun nur noch unverbindliche Affären eingeht. Doch die Autorin hat es meiner Meinung nach geschafft, der Liebesgeschichte ihren eigenen Stempel aufzudrücken, z.B. mit einem Vorstellungsgespräch, das Natalie in Hunters Beisein mit sich selbst führt. In die zwei Hauptcharaktere konnte ich mich zudem gut hinein versetzen und mit ihnen die vielen unterschiedlichen Gefühle wie Antipathie, Leidenschaft und beginnende Liebe durchleben.

Während der zynische Hunter zunächst unsympathisch auf mich wirkte und man sich dann nach und nach von seinen Qualitäten überzeugen konnte, ist Natalie von Anfang an eine schlagfertige Persönlichkeit, die sich von Hunter nichts gefallen lässt und ihn immer wieder mit ihrer Art überrascht, so dass man sie einfach mögen muss. Aber auch die interessanten Nebencharaktere, die ihre eigenen Probleme und Schicksale haben und über die ich gerne mehr lesen möchte, lassen mich wünschen, dass dieses kurzweilige, amüsante Lesevergnügen nicht ein Einzelband bleiben wird.

Fazit:
“Palace of Pleasure ~ Club der Milliardäre” ist ein kurzweiliges, amüsantes und äußerst sinnliches Lesevergnügen, das mit spritzigen, neuen Ideen besticht und mit Charakteren glänzt, zwischen denen die erotische Anziehungskraft fast greifbar ist.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
0. Homeless in Texas // Jay McCoy & Sophia
1. Palace of Pleasure – Club der Milliardäre // Hunter McVeigh & Natalie Lewis


Vielen lieben Dank an Romance Edition für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Samstag, 14. Januar 2017

[Buch-Geständnisse] 1. - 2. KW 2017

Das neue Jahr ist gerade mal 2 Wochen alt und bei mir sind schon wieder jede Menge tolle neue Bücher eingezogen. Davon habe ich aber nur das Buch von Tillie Cole tatsächlich in 2017 bestellt, auf das ich mich schon wahnsinnig freue. Samantha Towles Buch wurde bereits im letzten Jahr bestellt, wurde aber erst dieses Jahr geliefert. Der Roman von Vanessa Sangue war noch ein Weihnachtsgeschenk, was ich die Tage erhalten habe. Und die beiden Bücher von Sidney Halston habe ich beim Adventskalender auf Ka-Sas Buchfinder gewonnen und sind letzte Woche hier angekommen.


Und darum geht es in den Büchern:

Tillie Cole - Ravage ~ Bis zum letzten Herzschlag (LYX Verlag)
Als Kind entführt und mit Hilfe von Drogen zu absolutem Gehorsam gezwungen, hat Kämpfer 194 nur ein Ziel: seine Schwester zu beschützen, die ebenfalls von seinen Peinigern gefangen gehalten wird. Er wurde auf brutalste Art zum Killer ausgebildet und erfüllt jeden Auftrag seiner Kidnapper, immer in der Hoffnung, dadurch der Rettung seiner Schwester näher zu kommen. Als er auf Zaal Kostava angesetzt wird, zögert er nicht lange und nimmt den größten Schatz seines Widersachers gefangen: Zoya Kostava. Er braucht Informationen über ihren Bruder, die nur sie ihm geben kann. 194 setzt alle seine Fertigkeiten ein, die er im Laufe seiner grausamen Ausbildung gelernt hat, doch die zarte Zoya widersteht seiner Folter mit dem größten Mut, den er je gesehen hat. Und schon bald entwickelt sich eine unwiderstehliche Anziehungskraft, der Zoya und 194 hilflos ausgeliefert sind.

Vanessa Sangue - Gebieter der Nacht (LYX Verlag)
Er beherrscht die Nacht - doch sie hat die Macht über ihn
Seit dem Wendejahr 2024, als sich magische Wesen auf der ganzen Welt der Menschheit zu erkennen gaben, arbeitet Empathin Hailey Williams als Vermittlerin zwischen den Arten. Doch mit Vampirfürst Kyriakos und Rave Jones, dem Anführer der Wolf-Gestaltwandler, stehen sich zwei erbitterte Feinde in ihrem Büro gegenüber. Doch wie soll Hailey als unparteiische Instanz vermitteln, wenn der geheimnisvolle Kyriakos eine Leidenschaft in ihr weckt, der sie unmöglich widerstehen kann?

Sidney Halston - Gegen alles, was uns trennt (MIRA Taschenbuch)
Er hat alles perfekt im Griff! Tagsüber bringt Jack Daniels Verbrecher hinter Gittern, nachts nimmt der Cop an Mixed-Martial-Arts-Kämpfen teil. Doch als er die sexy Ärztin Chrissy trifft, gerät alles aus den Fugen. Denn obwohl zwischen ihnen die Funken sprühen, kann sich Chrissy keine glückliche Zukunft an der Seite eines Kampfsportlers vorstellen. Mutig kämpft Jack um ihr Herz – und ahnt, dass dieser Fight der härteste seines Lebens wird …



Außerdem noch:



(Quelle Cover und Klappentexte: LYX Verlag, MIRA Taschenbuch, Sieben Verlag)


Montag, 9. Januar 2017

[Rezension] J.R. Ward – Bourbon Kings (Bourbon Kings 01)

Verlag: LYX Verlag
Erschienen: Januar 2017
Gerne: Romance
Seitenzahl: 525 Seiten (inkl. Leseprobe)
Ausgabe: Paperback
Preis: 12,90 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: LYX Verlag)

Klappentext:
Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...

Über die Autorin:
J. R. Ward steht für Bestseller – sie erreicht sowohl in der New York Times als auch bei USA Today regelmäßig Platz 1, und auch hierzulande erstürmt sie immer wieder die Spiegel-Bestsellerliste. Große Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Black-Dagger-Reihe. Ward lebt im Süden der USA. Ihre Vorstellung vom Paradies ist es, einen ganzen Tag mit nichts anderem zu verbringen als ihrem Computer, ihrem Hund und ihrer Kaffeetasse.

Erste Sätze:
… Es war die erste Maiwoche. Die wichtigsten sieben Tage des Jahres, wichtiger als Christi Geburt, die amerikanische Unabhängigkeit und die Silvestergala zusammen.
Am Samstag fand das einhundertneununddreißigste Charlemont Derby statt.

Meine Meinung:
Mit “Bourbon Kings” startet die Bestseller-Autorin J.R. Ward ihre gleichnamige Serie, in deren Mittelpunkt die äußerst wohlhabenden und einflussreichen Bradfords stehen. Geheimnisse, Intrigen, zügelloses Verhalten und reichlich Alkohol-Genuss bestimmen das Leben der Südstaaten-Familie, die ihr Vermögen mit der Produktion von Bourbon gemacht hat. Die Probleme und Schicksale vieler verschiedener Charaktere werden aus deren Sicht und in diversen Handlungssträngen erzählt.

Die Protagonistin Lizzie King arbeitete als Gartenbauexpertin auf dem Anwesen der Bradford-Familie, als sie sich in einen der Bradford-Erben verliebte. Doch Jonathan Tulane Bradford Baldwine, genannt Lane, beging einen folgenschweren Fehler und brach Lizzie das Herz. Eine gemeinsame Zukunft schien aussichtslos und so verließ Lane seine Heimatstadt für zwei Jahre. Als seine Ziehmutter schwer erkrankt, kehrt er zurück, und er und Lizzie, die noch immer auf dem Familienanwesen arbeitet, spüren wieder die unwiderstehliche Anziehungskraft zwischen ihnen. Lane möchte seinen Fehler wiedergutmachen und Lizzie zurückgewinnen, doch sie wehrt sich gegen ihre Gefühle, aus Angst erneut verletzt zu werden und weist Lane immer wieder ab. Aber dies ist nicht das einzige Problem, das Lane bewältigen muss, denn die Zukunft aller Bradfords steht auf dem Spiel.

Auch wenn manche Situationen etwas konstruiert wirkten, hat J.R. Ward wieder einen grandiosen Roman verfasst, der sich hinter ihrer Black-Dagger-Reihe nicht verstecken muss. Ich finde ihren Schreibstil einfach nur unvergleichlich und fesselnd, so dass ich gar nicht mit dem Lesen aufhören konnte. Die Charaktere sind sehr faszinierend und vielschichtig geraten. Da wären Lanes Bruder Edward, der vor Jahren entführt und gefoltert wurde, und nun entstellt ist und unter anderen körperlichen Folgen leidet. Seinen Kummer ertränkt er in Alkohol. Gin ist Lanes Schwester und eine verwöhnte, reiche Tochter, die mit sich nicht wirklich etwas anfangen kann, außer sich durch die Betten zu schlafen. Doch auch ihr teilt das Schicksal nun schlechte Karten aus. Lizzie dagegen ist eine sehr bodenständige Frau, auf die man sich in einer Notsituation verlassen kann, hat jedoch aber auch große Angst sich wieder auf Lane einzulassen. Am bemerkenswertesten fand ich aber die Entwicklung, die Lane durchlebt hat, und zwar von einem Nichtsnutz zu einem verantwortungsbewussten Mann, der versucht die Probleme seiner Familie zu lösen.

Aber auch einige andere Nebencharaktere fand ich sehr interessant geraten und freue mich schon, mehr über sie zu lesen. Zudem hat man noch nicht Max, den anderen Bruder von Lane, kennengelernt. Und über Lane und Lizzie selbst gibt es noch so einiges zu erzählen, so dass ich kaum die Folgebände erwarten kann.

Fazit:
“Bourbon Kings” überzeugt mit einem fesselnden Schreibstil sowie vielschichtigen, faszinierenden Charakteren und gewährt einen tiefen Einblick in das Leben der Reichen und Schönen in den Südstaaten der USA. Diverse, interessante Handlungsstränge bleiben noch offen und lassen einen schon heißersehnt die Folgebände erwarten.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Bourbon Kings


Vielen lieben Dank an die Lesejury und den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Sonntag, 8. Januar 2017

[Serie] J. R. Ward – Bourbon Kings

Grundidee
Im Mittelpunkt dieser Reihe steht die sehr wohlhabende und einflussreiche Bradford-Familie, die in Kentucky eine erfolgreiche Bourbon-Destillerie betreibt und deren Leben von Geheimnissen, Intrigen, zügellosem Verhalten und reichlich Alkohol-Genuss bestimmt wird.
Nach zwei Jahren Abwesenheit kehrt Lane Bradford Baldwine auf das Familienanwesen zurück und versucht nicht nur seine verlorene Liebe Lizzie wieder zurückzugewinnen, sondern auch allerlei Probleme zu bewältigen, die den Ruin für die Bradfords bedeuten könnten.
Aufgrund diverser bändeübergreifender Handlungsstränge ist es unbedingt ratsam, die einzelnen Teile der Serie in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

(Quelle Cover: LYX Verlag)

Reihenfolge
1. Bourbon Kings // OT: The Bourbon Kings // Jonathan Tulane ‘Lane’ Bradford
    Baldwine & Lizzie King
2. Bourbon Sins // OT: The Angel’s Share // ??? (erscheint Juni 2017)
3. Bourbon Lies // OT: Devil’s Cut // ??? (erscheint November 2017)

Wissenswertes
Auf der Webseite des LYX Verlages werden einige Charaktere der Reihe vorgestellt, u.a. auch Lane Bradford Baldwine.

Weitere Serien der Autorin
Black Dagger (erscheint bei Heyne)
Black Dagger Legacy (erscheint bei Heyne)
Fallen Angels (erscheint bei Heyne)

Montag, 2. Januar 2017

[Buch-Geständnisse] 51. - 52. KW 2016

Ich wünsche euch allen ein frohes, neues Jahr und hoffe, ihr seid gut rein gerutscht.

Blogtechnisch schließe ich nun das Jahr 2016 mit einem Beitrag über meine letzten Neuzugänge des vergangenen Jahres ab. Natürlich gab es zu Weihnachten ein paar Bücher von meinem Wunschzettel, u.a. den neuesten Black Dagger von J.R. Ward und Kurzgeschichten von Thea Harrison.

Besonders gefreut habe ich mich aber, dass "Lyon", Teil 1 der A.M.O.R.-Reihe von Stephanie Madea, neu aufgelegt wurde und nach fast 5 Jahren im Juli der 2. Teil "Zymon" folgen soll. Da konnte ich natürlich nicht widerstehen und habe mir das Buch im neuen Gewand gekauft. Wenn ihr wissen wollt, worum es in "Lyon" geht, dann schaut doch mal in meine Rezension.

Hier aber nun meine neuen Bücher:

J.R. Ward - Krieger im Schatten (Heyne)
In der legendären Bruderschaft der BLACK DAGGER ist nichts, wie es einmal war. Um den Krieg gegen die Schatten zu verhindern, mussten alte Allianzen gelöst und neue geschlossen werden. Doch nun sind die Gegner der Vampire gefährlicher denn je. Während sich die BLACK DAGGER zum Kampf rüsten, ahnen sie nicht, dass ein Krieger aus ihrer Mitte mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat: Rhage. Und plötzlich ist seine leidenschaftliche und tiefe Liebe zu Mary in Gefahr …

Thea Harrison - Dragos macht Urlaub (Selfpublisher)
Das Bermuda-Dreieck. Piraten. Peanut. Was soll da schon schiefgehen?
Dragos Cuelebre braucht Urlaub. Das gilt auch für seine Gefährtin Pia. Als die First Family der Wyr für ein wenig dringend benötigte Erholung nach Bermuda fliegt, ist das kein gewöhnlicher Ausflug – und auch kein normales Wochenende am Strand. Zwischen der Jagd nach einem uralten, unter den Wellen begrabenen Schatz und der Herausforderung, ihren Sohn Liam – auch bekannt als Peanut – im Auge zu behalten, dessen Wyr-Fähigkeiten sich weit vor der Zeit entwickeln, ist es ein Wunder, dass Dragos und Pia überhaupt Zeit füreinander finden.
Aber sie sind fest entschlossen, jeden Augenblick zu genießen, ganz egal, wer ihnen in die Quere kommt.
Und hat da nicht jemand was von Piraten gesagt?

Stephanie Madea - Lyon (Selfpublisher)
Vor 500 Jahren ging der Amorphenkönig Lyon Salassar einen Pakt mit dem Feind ein, um seine Vampirrasse vor der Ausrottung zu bewahren. Solange er allein in Verborgenheit mit seinem Schicksal hadert, herrscht Frieden – so glaubt er.
Auf der Suche nach Nahrung rettet er der Ärztin Adina Cyburn das Leben. Adina ist von dem mysteriösen Mann und seiner düsteren Ausstrahlung gleichermaßen fasziniert wie verängstigt, denn seine Präsenz verstärkt ihre dämonischen Fähigkeiten, vor denen sie zu flüchten versucht.
Obwohl sein Herz für Adina entbrennt, zieht Lyon sich zurück, um seinen Schwur nicht zu brechen. Zu spät erfährt er, dass er das Unheil bereits heraufbeschworen hat. Adina ist zum Spielball seiner Feinde geworden. Als Lyon eine grausame Entdeckung macht, muss er eine verheerende Entscheidung treffen – für seine Liebe oder seine Spezies.


Und außerdem noch: