Dienstag, 31. Januar 2017

[Rezension] Sandra Florean – Abgründe (Die Seelenspringerin 01)

Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen: September 2016
Gerne: Romantic Fantasy (Thrill)
Seitenzahl: 264 Seiten (Taschenbuch)
Ausgabe: eBook
Preis: 3,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: Drachenmond Verlag)

Klappentext:
Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird …

Über die Autorin:
Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der kleinen Stadt Schwentinental vor den Toren der Landeshauptstadt. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau und arbeitet seitdem als Sekretärin.
2005 machte sie sich als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen selbstständig. Ein Hobby, das sie gern mit ihrer historischen Gruppe auslebt und mit dem Präsentieren ihrer Bücher verbindet.
Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Damals schrieb sie Kurzgeschichten und Gedichte – nichts davon allerdings für die Öffentlichkeit gedacht. Seit Ende 2010 widmet sie sich dieser Leidenschaft wieder regelmäßig. „Mächtiges Blut – Nachtahn 1“ wurde auf dem Literaturportal „lovelybooks“ zum besten deutschsprachigen Debüt 2014 gewählt.

Erste Sätze:
„Hat es dir geschmeckt?“ Randolph musterte sie aufmerksam und Tess wurde das Gefühl nicht los, dass er etwas anderes hatte fragen wollen.

Meine Meinung:
Die deutsche Autorin Sandra Florean mischt in “Abgründe”, dem 1. Band der “Seelenspringerin”-Reihe, gekonnt die beiden Genres Romantic Fantasy und Thrill. Sowohl die spannenden als auch die romantischen Szenen kommen dabei nicht zu kurz und lassen sich flüssig lesen.

Schon seit mehreren Jahren springt Tess einfach unerwartet in die Seelen übernatürlicher Wesen und muss deren Gräueltaten ansehen, ohne etwas dagegen unternehmen zu können. „Entspannung“ holt sie sich beim Vampir Rafael, der für einen Escort-Service arbeitet. Als sie nach einem Sprung eine Aussage bei der Polizei macht, trifft sie dort zum ersten Mal auf einen Polizisten, der ihr glaubt. Jim nimmt sie mit zu seinen Ermittlungen in einem Vampirclub. Dabei begegnet sie dem Vampir Ryan, der in diesem Club als Tänzer und Lustknabe arbeitet. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der Vampiranführer Octavian führt ein strenges Regime, zu dem auch Folter gehört. Und Tess‘ Gabe tritt immer häufiger in Erscheinung und lässt sie auf eigene Faust waghalsige Nachforschungen anstellen.

Leider wurde ich mit den Charakteren nicht so recht warm. Die beiden Vampire Rafael und Ryan kommen für meinen Geschmack etwas zu weich gespült rüber und Tess ist öfters viel zu unsicher und flüchtet sich dann in die Arme ihres Vampirgigolos. Dafür besitzt sie aber eine interessante Gabe und auch der Vampiranführer Octavian ist sehr faszinierend, allerdings erfährt man nur sehr wenig über ihn. Der Krimi-Plot gefiel mir sehr gut und war recht spannend. Bis zum Schluss wusste ich nicht, wer der Mörder war. Am Ende bleiben jedoch mehr Fragen offen als beantwortet werden. Und auch zur übernatürlichen Welt in dieser Reihe scheint es noch einiges zu erzählen zu geben. Da ist es nur gut, dass schon in wenigen Monaten mit „Machtspiele" die Fortsetzung erscheint, in der auf Tess und den Leser ein neuer Fall wartet.

Fazit:
In „Die Seelenspringerin – Abgründe“ werden gekonnt Romantic-Fantasy-Elemente mit einem spannenden Krimi-Plot gemischt. Da jedoch einige Fragen offen bleiben, muss man sich diesbezüglich auf den Folgeband vertrösten lassen.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
1. Abgründe // Ryan & Tess
2. Machtspiele (erscheint ca. März 2017)


Vielen lieben Dank an Sandra Florean und den Drachenmond Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen