Sonntag, 29. Januar 2017

[Kurz u. Knackig] Bobbie Kitt – Homeless in Texas (Prequel)

Verlag: Selfpublisher
Erschienen: Januar 2017
Gerne: Erotic Romance
Seitenzahl: ca. 55 Seiten (lt. Amazon)
Ausgabe: eBook
Preis: 0,99 €

Hier geht es zur Amazonseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: Amazon)

Klappentext:
Jay McCoy ist ein Spieler. Fast jede Frau in Littlefield weiß, dass der sexy Cowboy reihenweise Herzen bricht. Leider weiß das auch Sophia – das Mädchen, mit dem Jay mehr als nur Spaß im Bett verbindet. Jay sieht in Sophia den einen Menschen, der ihn vor sich selbst retten könnte. Doch Sophias Versuche, ihn auf Abstand zu halten und ihr Herz zu beschützen, bringen Jay an einen Punkt, an dem es scheint, dass er seine Chancen bei ihr verspielt hat …

Über die Autorin:
Bobbie Kitt ist eine erfolgreiche deutsche Autorin, die sich überall auf der Welt zu Hause fühlt. Wenn sich Bobbie beschreiben müsste, würde sie sagen: „Chaos ist mein zweiter Vorname und ich habe mindestens dreihundert Schwächen.“ Zum Beispiel hat sie eine Schwäche für Paris, die Stadt der Liebe, oder für Parfums von Yves Saint Laurent. Sie hat eine Schwäche für Schaumbäder bei Kerzenschein, für Channing Tatum und für romantische und sinnliche Bücher, die sie bevorzugt eingekuschelt vor dem Kamin liest – oder selbst in ihrem Lieblingscafé schreibt.

Erste Sätze:
Als ich fünf Jahre alt war, wollte ich ein Drachentöter werden. Drachentöter gehen in die Welt hinaus und stürzen sich in Abenteuer.

Meine Kurzmeinung:
Obwohl es sich bei “Homeless in Texas” um ein Lese-Quickie von rund 55 Taschenbuchseiten handelt, wird jedoch gekonnt die Vorgeschichte zur Erotic Romance „Palace of Pleasure – Club der Milliardäre“ geschildert, die bereits bei Romance Edition erschienen ist. Trotz geringer Seitenzahl geht es in diesem gelungenen „Snack“, der ausschließlich aus Sicht des Protagonisten erzählt wird, sehr heiß und fesselnd zu.

Jay McCoy hat seit mehreren Monaten ein Verhältnis mit der vier Jahre älteren Sophia. Während sie sich über die Trennung von ihrem Mann hinweg trösten möchte, versucht Jay seine Gefühle für seine Stiefschwester Natalie zu vergessen. Doch er hat auch Gefühle für Sophia entwickelt und kommt vom Regen in die Traufe.

Den Hauptcharakter Jay kannte ich zwar bereits aus „Palace of Pleasure“, jedoch hatte ich ihn nicht so hot in Erinnerung. Man bekommt hier einen guten Einblick in seine Gefühlswelt und leidet mit ihm mit. Daher hoffe ich, dass Jay auch sein eigenes Buch und somit ein wohlverdientes Happy End bekommt.

Fazit:
„Homeless in Texas“ ist ein gelungener Lese-Quickie, der mit heißen und gefühlsbetonten Szenen die Vorgeschichte zu „Palace of Pleasure – Club der Milliardäre“ erzählt und auf eine Fortsetzung hoffen lässt.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
0. Homeless in Texas // Jay McCoy & Sophia
1. Palace of Pleasure – Club der Milliardäre // Hunter McVeigh & Natalie Lewis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen