Sonntag, 27. November 2016

[Interview] mit Asuka Lionera inkl. Gewinnspiel

Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent. Zur Einstimmung auf Weihnachten gibt es heute ein Interview mit der deutschen Autorin Asuka Lionera nebst Gewinnspiel. Ich wünsche euch viel Spaß!

Zur Autorin

© Asuka Lionera
Asuka Lionera ist das Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin. Sie wurde 1987 in einer thüringischen Kleinstadt geboren und verbrachte ihre Kindheit in einem kleinen Dorf. Als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und entwickelte kleine RPG-Spiele für den PC. Nach ihrem Abitur schloss sie eine Lehre zur Bankkauffrau ab, arbeitete jedoch nicht lange in diesem Beruf.
2014 entdeckte sie das Schreiben wieder für sich, als sie eine alte Sicherungskopie ihrer entwickelten Spiele fand.
Asuka ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren vierbeinigen Kindern in einem kleinen Dorf in Hessen, das mehr Kühe als Einwohner hat. Neben dem Schreiben betreibt das Ehepaar einen Online-Shop für handgefertigtes Hundezubehör.


Das Interview

Liebe Asuka, erst mal vielen Dank, dass du dir die Zeit für dieses Interview nimmst.

Danke, ich freue mich auch!


Ich habe bisher von dir nur das Buch „Nemesis – Hüterin des Feuers“ gelesen, dessen Plot mir sehr gut gefiel. Aber du selber spielst leidenschaftlich gern Games. Beruht die Idee zu „Nemesis“ eigentlich auf einem Spiel, das du schon mal gespielt hast, oder hast du deiner Fantasie freien Lauf gelassen?

„Nemesis“ entstammt meiner Fantasie. Wie du schon richtig sagtest, bin ich leidenschaftliche Gamerin, spiele seit gut 12 Jahren World of Warcraft, aber auch viele Konsolenspiele wie Final Fantasy, The Legend of Zelda, Dragon Quest oder Tales of. Ich glaube, jeder, der so viel zockt wie ich, hat sich schon einmal gefragt, wie es wäre, wirklich Teil eines Spiels zu sein.


In welcher Reihenfolge sollte man die Bücher der Divinitas-Reihe lesen? Wie kam es dazu, dass die Bücher nicht der Lese- Reihenfolge nach verfasst wurden, sondern genau umgekehrt?

Die Reihenfolge kann frei gewählt werden, weil alle Bücher in sich abgeschlossen sind. Chronologisch wäre aber folgende Reihenfolge richtig:
- Mit dir unter den Sternen
- Falkenmädchen
- Divinitas
Es gibt eigentlich keinen wirklichen Grund, warum ich sie genau andersherum geschrieben habe. Es hat sich so ergeben. In „Divinitas“ habe ich mich hauptsächlich auf die Geschichte der beiden Protagonisten konzentriert, aber gemerkt, dass auch die Nebencharaktere tolle Protagonisten abgeben würden. So ist es quasi nach und nach entstanden.


Mit „Ungenügend“ hast du einen New Adult so ganz ohne Fantasy geschrieben. Würde es dich reizen, weitere Bücher aus diesem Genre oder einem anderen „Non-Fantasy-Genre“ zu schreiben? Und welches Genre würde dich so gar nicht reizen?

„Ungenügend“ war ein Versuch, weil mir die Kapitel aus Vaans Sicht in „Divinitas“ so gut gefallen haben. Ich werde es jedoch in absehbarer Zeit nicht wiederholen ;-) Ohne Fantasie-Elemente fühle ich mich beim Schreiben sehr eingeschränkt. Es macht mir persönlich einfach keinen Spaß. Was ich versuche, ist eine Dystopie, aber die wird auch Fantasie-Elemente beinhalten.
Gar nicht schreiben könnte ich Krimis, Horror und Thriller, wohl auch, weil ich als Leser diesen Genres leider nichts abgewinnen kann.


Wie muss man sich eigentlich den Schreibprozess vorstellen? Ich habe gesehen, dass bei deinem aktuellen Projekt „Fenrir - Weltenbeben“ 200.000 Wörter geplant sind? Wie kann man so eine Zahl planen und klappt es dann auch, sich daran zu halten? Gibt es diesbezüglich Vorgaben des Verlages?

Eine genaue Zahl – also wirklich bis auf die letzte Ziffer – kann ich nicht planen. Aber ich habe ja einen ungefähren Plot, weiß also, was noch alles passieren soll, bis ich irgendwann mal das Wörtchen „Ende“ unter mein Manuskript setzen kann. Die 200k-Wörter sind eine grobe Schätzung. Momentan bin ich bei 176k Wörtern und es gibt noch einiges, was meinen Helden widerfahren soll! Eventuell knacke ich die 200k noch, wer weiß?
Vom Verlag bekomme ich glücklicherweise keinerlei Vorgaben. Ich darf auch selbst entscheiden, ob ich es in einem Band oder gesplittet herausbringen will. Das ist toll, denn ich werde dadurch in keiner Weise eingeschränkt. Für mich wäre es schrecklich, wenn ich vorher genau weiß, dass ich nur so-und-so-viele Wörter maximal schreiben dürfte.

(Anmerkung: Asuka Lionera hat "Fenrir - Weltenbeben" nach Überarbeitung mit 201.532 Wörtern beendet.)


Was für ein Gefühl ist es, wenn man als Autorin für das Buch nicht nur die Geschichte geschrieben hat, sondern auch das Cover selbst kreieren durfte? Was würde dir bei einem Cover überhaupt nicht gefallen?

Ich finde es großartig! Es gibt sehr viele talentierte Coverdesigner, aber es ist einfach was Besonderes, wenn man weiß, dass quasi alles vom Buch von einem selbst stammt. Es ist ein Privileg, das ich sehr hoch schätze.
Ich mag Gesichter auf Covern (wie man an meinen unschwer erkennen kann). Was ich nicht mag, sind Cover, die nur aus riesiger Schrift bestehen. So was finde ich so nichtssagend.


Auf der Frankfurter Buchmesse muss ja ein ziemlicher Andrang am Stand des Drachenmond Verlages gewesen sein. Wie hat es dir gefallen, dort auf deine Leser zu treffen und für sie Bücher zu signieren? Besteht denn auch die Möglichkeit, dich mal persönlich in einem kleineren Umfeld kennenzulernen, z. B. bei einer Lesung im Drachennest?

Ich war nur für ein paar Stunden in Frankfurt. Nächstes Jahr muss ich das unbedingt besser planen. Zuvor war ich im März schon in Leipzig. Es ist immer wieder ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man auf seine Leser trifft. Einige Begegnungen sind mir besonders im Kopf geblieben, bspw. eine Leserin, die ganz schüchtern auf mich zu kam und gefragt hat, ob sie mich mal umarmen darf. Zwar habe ich für den einzelnen Leser immer nur kurz Zeit, aber ich versuche, sie dann immer gut zu nutzen.
Eine Lesung im Drachennest ist fest für das kommende Jahr eingeplant, spätestens wenn im (voraussichtlich) März mein neues Buch erscheint. Für mich ist es immer etwas schwierig, da die Termine recht kurzfristig bekannt gegeben werden und ich oft keinen Pensionsplatz für meine Hunde bekomme, da dort ausgebucht ist. Aber, wie gesagt, ich habe es ganz fest vor!


Ich freue mich, dass ich dieses Interview mit Dir führen durfte, und wünsche Dir weiterhin noch viel Erfolg mit Deinen einzigartigen Büchern.


Die Bücher

Nemesis - Hüterin des Feuers
“Ich bin Nemesis. Ich verliere nie. Vor allem nicht gegen jemanden wie ihn.”
Evelyn Porter, genannt Nemesis, ist die beste Gamerin der Welt. Mithilfe einer neuen Technologie gerät sie in eine Spielwelt, aus der sie jedoch nicht mehr entkommen kann. Um sich wieder auszuloggen, hat sie nur eine Möglichkeit: das Spiel zu beenden. Dazu muss sie mit der Hilfe von vier Wächtern die Göttin Gaia aus ihrem jahrhundertelangen Schlaf erwecken. Gefangen in einer Welt aus Gier und Intrigen, muss Evelyn sich für einen Weg entscheiden, um endlich wieder nach Hause zu kommen.
Doch wem kann sie wirklich vertrauen – ihren Wächtern oder den realen Menschen aus ihrer Welt?


Weitere Bücher:
Mit dir unter den Sternen
Falkenmädchen
Divinitas
Ungenügend
Fenrir - Weltenbeben (voraussichtlich März 2017)

Informationen zu den Büchern erfahrt ihr auf der Homepage von Asuka Lionera!


Das Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es die folgenden 3 Preise, von denen Asuka Lionera freundlicherweise die Goodies zur Verfügung gestellt hat:

1. Preis: 
1 signiertes Wunschbuch von Asuka Lionera

2. Preis: 
1 Goodie-Päckchen u.a. mit signiertem Lesezeichen und Notizblock

3. Preis: 
1 Goodie-Päckchen u.a. mit Autogrammkarte

Bitte beantwortet mir die folgende Frage hier auf meinem Blog, auf Facebook oder auf Google+ in einem Kommentar:

Welches Wunschbuch von Asuka Lionera wollt ihr gewinnen und warum soll es genau dieses sein?

Schickt mir eine E-Mail mit der Kopie eures Kommentars bis zum 05.12.2016, 23.59 Uhr, an: buchimpulse@web.de. Bitte gebt dabei auch Euren vollständigen Namen, Eure Anschrift und den Betreff "Asuka Lionera" an. Die Auslosung erfolgt dann am 06.12.2016.

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme am Gewinnspiel ist freiwillig. Teilnehmen können Leser und Leserinnen ab dem 16. Lebensjahr aus Deutschland. Die persönlichen Adressdaten werden nur zur Auswertung des Gewinnspiels gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Lediglich die Adressdaten des Wunschbuch-Gewinners werden an die Autorin zur Buchversendung weitergegeben. Unvollständige, doppelt eingesendete Namen / Adressen, falsche oder fehlende Angaben führen zum Ausschluss aus der Verlosung (auch nachträglich). Der / Die Gewinner/-in wird per E-Mail benachrichtigt. Zusätzlich erfolgt eine Nennung mit (Nick-)Namen auf diesem Blog. Mit Einsendung Eurer E-Mail erklärt Ihr Euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Quellenangaben

Foto und Text zur Autorin und Cover: Homepage Asuka Lionera
Cover und Klappentext: Drachenmond Verlag

Kommentare:

Jessica M hat gesagt…

Ich würde mir das Buch Falkenmädchen wünschen. Ich kenne leider noch keines Ihrer Bücher aber dieses wunderschöne Cover hat mich sofort angesprochen.

Leonie Fantasy Books hat gesagt…

Ich würde gerne Mit dir unter den Sternen gewinnen. Denn dieses Buch fehlt mir in meiner Sammlung von Asukas erschienen Werken nich 😍❤.
Ich liebe ihre Bücher mega. Besonders Divinitas fand ich Hammer ❤

DrunkenCherry hat gesagt…

Ich war von Nemesis ja total geflasht und habe die Figuren geliebt. Auch auf Fenrir freue ich mich schon total.
Was ich aber unbedingt noch lesen möchte ist "Ungenügend". Ich mag New Adult Bücher neben Fantasy total gerne und denke, dass die Charaktere in diesem Buch super toll sein müssen. Außerdem habe ich die wage Hoffnung, dass es kein super kitschiges Happy End gibt.

Reading is like taking a journey hat gesagt…

Ich würde mir Falkenmädchen wünschen :) ich kenne die Geschichte zwar schon, habe sie aber nur als Ebook und sie ist einfach so grandios, dass ich sie so gerne als Print haben möchte.
Vielen Dank für das tolle Interview :)

LG
Ann-Sophie Schnitzler

Alexandra Kohl hat gesagt…

Ich würde mir Nemesis wünschen, da ich angesteckt wurde, es zu lesen. Jedoch steht es noch auf meiner Liste und daher versuche ich mein Glück. Vlt klappt es ja. Das Interview war sehr schön gewesen.

LG Alexandra Kohl

Janine Pelz hat gesagt…

Hallo :)

Falls es geht würde ich mir ihr neues Buch Fenrir aussuchen ( muss dann halt warten aber das tue ich für das buch gerne:D ) ansonsten würde ich mich für Nemesis entscheiden weil meine Freundin so davon schwärmt :)

Liebe Grüße
Janine pelz

Ricarda Seiler hat gesagt…


Ich würde mich sehr über Divintas freuen:) nachdem ich total verliebt in Nemesis bin.

Anonym hat gesagt…

Hallihallo!
Vielen Dank für das tolle Interview.
Ich würde sehr gerne "Divinitas" als Print gewinnen....ich habe es bereits als eBook gelesen und fand es super toll!!! ...aber da ich Falkenmädchen als Print habe, fehlt einfach noch Divinitas als Print...die beiden würden sich zusammen so gut auf meinem Bücherregal machen :-)
Liebe Grüße
Alexandra G.-D.

Karina Wolf hat gesagt…

Danke für das tolle und interessante Interview und das schöne Gewinnspiel ♡ ich liebe die Bücher von Asuka! Ich würde mich für "Falkenmädchen" entscheiden - ich habe es beteits als ebook gelesen und geliebt und hätte es wahnsinnig gerne auch als Print im Regal♡
Liebe Grüße und weiter so, toller Blog :)
Karina

Jacky K. hat gesagt…

Huhu :)
Ein schöner Beitrag und ein spannendes Interview!
Ich würde sehr gerne "Nemesis" gewinnen wollen, da ich bis jetzt nur in den Genuss der Leseprobe gekommen bin.
Ich wünsche einen schönen zweiten Advent :)
Jacky von Magie aus der Feder

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Bianca,

danke für das interessante Interview. Ich wusste gar nicht, dass die Autorin auch das Cover für Divinitas designt hat, wirklich gut gelungen! Ich würde gerne Nemesis - Hüterin des Feuers gewinnen. Ich finde die Story rund um Gamerin hebt sich wohltuend von so vielen anderen Büchern ab und ich stelle mir die Story verdammt spannend vor!

Liebe Grüße
Desiree

stefie hat gesagt…

Hey :)
Seitdem ich Nemesis gelesen hab bin ich ein großer Fan der Autorin! Ich würde mich mega über Ungenügend freuen, weil ich gerne mal was aus einem anderen Genre von ihr lesen würde. Außerdem sieht das Cover toll aus und die Story klingt interessant.

Viele liebe Grüße
Stefie

Kommentar veröffentlichen