Freitag, 12. August 2016

[Rezension] Tillie Cole – Reap ~ Bis aufs Blut (Scarred Souls 02)

Verlag: LYX Verlag
Erschienen: August 2016
Gerne: Dark Romance (Fighter Romance, Thrill)
Seitenzahl: 350 Seiten
Ausgabe: eBook
Preis: 6,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: LYX Verlag)

Klappentext:
Abgeschirmt von der Welt, ohne Namen und Vergangenheit kennt 221 nichts anderes als den Kampf auf Leben und Tod. Als Eigentum der georgischen Mafia wird er Nacht für Nacht in den Ring geschickt, um seine Gegner auszulöschen. Doch dann fällt er in die Hände seiner Feinde und muss im Dungeon, der Untergrund-Arena der mächtigen russischen Bratwa-Familie, kämpfen. Nur Talia, die Tochter seines verhassten Entführers, behandelt ihn wie einen Menschen und löst Gefühle in ihm aus, die er nie zuvor gespürt hat. Hin- und hergerissen zwischen dem Hass auf seine Feinde und dem Verlangen nach der schönen Frau, die sein Herz schneller schlagen lässt, muss 221 entscheiden, ob er Monster oder Mann sein will …

Über die Autorin:
Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Meine Meinung:
Mit „Reap ~ Bis aufs Blut“ hat die Autorin Tillie Cole den 2. Band der Scarred-Souls-Reihe verfasst, der wieder in der Mafia-Szene spielt und somit äußerst brutal, gewalttätig und blutig ist. Die Handlung wird in der Ich-Perspektive aus der Sicht mehrerer Charaktere geschildert. Dabei werden Ereignisse aus dem 1. Teil wieder aufgegriffen. Es ist zwar nicht notwendig, diesen zu kennen, jedoch erhöht es das Lesevergnügen.

221 wurde viele Jahre unter Drogen gesetzt und gefoltert, bis er gefügig gemacht wurde und auf alles hörte, was sein Meister ihm befahl. Sämtliche Erinnerungen an sein früheres Leben hat er verloren. Nachdem er endlich aus seiner Gefangenschaft befreit wurde, leidet er nicht nur unter dem Entzug der Drogen, sondern muss sich auch mit der neuen Situation zurechtfinden, denn er wurde wie ein Tier behandelt und kennt z.B. keine alltäglichen Sachen wie ein Bett. Einzig Talia steht ihm zur Seite. 

Talia war schon immer eine Rebellin und hat sich selten an die Gebote gehalten, die ihr ihre russische Mafia-Familie auferlegt hat. Als sie auf 221 trifft, weiß sie, dass er Zaal ist, ein Mitglied einer befeindeten georgischen Mafia-Familie. Und doch wird schon bald aus Hass Mitleid mit diesem gequälten Mann und wesentlich mehr. Aber alle Hoffnung auf ein Happy End scheint aussichtslos.

Auch Luka und Kisa, dem Paar aus dem 1. Teil „Raze – Bis zum Tod“, stehen schwere Zeiten bevor, denn Luka hat nach 6 Monaten immer noch nicht alle Erlebnisse verarbeitet und zudem einem Freund versprochen, ihn zu rächen. Doch hierfür müsste er töten, was Kisa und die Familie nicht gerne sehen.

„Reap – Bis aufs Blut“ konnte mich restlos überzeugen und gefiel mir noch besser als der 1. Band, obwohl es hier keine Untergrundkämpfe gibt. Aber für mich gab es trotzdem genug actionreiche – und gewalttätige - Kampfszenen. Auch die Gefühle kamen nicht zu kurz, denn Talia zeigt Zaal, was es heißt zu leben, und steht für ihre Liebe gegenüber ihrer Familie ein. Zaal dagegen war ein Tortured Hero genau nach meinem Geschmack: sanft, zärtlich und beschützend gegenüber Talia, und ebenso hart und unerbittlich, wenn es sein muss. Schön fand ich auch, dass bei Luka und Kisa nach ihrem Happy End nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen ist, sondern sie noch einige Probleme bewältigen müssen. Und der letzte Abschnitt des Buches lässt einen schon gespannt auf den nächsten Teil warten. Schade ist nur, dass es dieses Buch nur als eBook gibt, ich hätte gerne das Taschenbuch in meinem Bücherregal stehen.

Fazit:
Actionreiche Kampfszenen, gelungene Protagonisten und reichlich gefühlvolle Momente machen dieses Buch zu einem wahren Lesevergnügen, das einfach Lust auf weitere Titel aus dieser Reihe macht.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Scarred Souls

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen