Samstag, 20. August 2016

[Rezension] Jen McLaughlin – Stunde der Entscheidung (Sons of Steel Row 01)

Verlag: LYX Verlag
Erschienen: August 2016
Gerne: Romantic Thrill
Seitenzahl: 383 Seiten (inkl. Leseprobe)
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: LYX Verlag)

Klappentext:
Nach zwei Jahren im Gefängnis hat Lucas Donahue nur ein Ziel: eine Führungsposition bei den Sons of Steel Row. Doch zwei Dinge stehen ihm dabei im Weg: sein eigener Bruder, der ihn umbringen will, um selbst an die Macht zu kommen, und die Barkeeperin Heidi Greene, die er vor einer Vergewaltigung durch eine rivalisierende Gang rettet und unter seinen Schutz stellt. Nun muss Lucas nicht nur gegen sein eigen Fleisch und Blut vorgehen, sondern findet sich in einer fingierten Beziehung wieder, die sich mehr und mehr echt anfühlt …

Über die Autorin:
Jen McLaughlin schreibt sexy Liebesromane, die regelmäßig den Sprung auf die New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerliste schaffen. Mit ihrem Mann und vier Kindern lebt sie in Pennsylvania.

Meine Meinung:
Mit „Stunde der Entscheidung“ startet die Autorin Jen McLaughlin die Sons-of-Steel-Row-Reihe. Namensgebend für den Serientitel ist die Gang, die in dem äußerst gefährlichen Bostoner Viertel Steel Row herrscht und dort illegalen Waffenhandel betreibt. Der Romance-Anteil ist sehr hoch und die Gewaltszenen werden nicht allzu detailiert beschrieben, sorgen jedoch für Spannung. Die Handlung wird dabei kapitelweise abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten in der Ich-Perspektive erzählt.

Die Protagonistin Heidi war ein Waisenkind und wuchs bei Pflegefamilien auf, bis sie weglief und auf der Straße lebte. Das hat sie zu einer toughen und kessen Persönlichkeit werden lassen, die sich auch in einer Notlage nichts gefallen lässt und sich wehrt. Doch als sie von drei Männern mit Vergewaltigungsabsichten überfallen wird, stehen ihre Chancen nicht gut. Da eilt ihr unerwartet Lucas Donahue zur Hilfe.

Lucas lässt so gut wie niemanden an sich ran, doch Heidi hat es ihm angetan und so kann er nicht über die Gefahr hinwegsehen, in der sie schwebt, auch wenn dies eine Menge Ärger für ihn bedeutet. Dabei geht er unerbittlich vor und macht kurzen Prozess mit den Angreifern. Um sie weiterhin schützen zu können, gehen die beiden eine Scheinbeziehung ein, bei der sie sich aber schnell näher kommen. Jedoch nicht nur Heidis Unabhängigkeit erschweren es Lucas, für ihren Schutz zu sorgen. Da ist auch noch sein Bruder Scotty, einer der wenigen Menschen, die ihm etwas bedeuten, und der ihn töten möchte.

Etwas schade fand ich es, dass man nichts von Lucas Aufenthalt im Gefängnis erfährt. Immerhin war er dort zwei Jahre und ist erst kurz wieder raus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas einfach wegzustecken ist. Dafür passte der Spannungsplot perfekt in die Handlung und die Liebesgeschichte, bei der auch die sinnlichen Momente nicht fehlten, gefiel mir sehr gut. Abgerundet wird das Ganze durch ein paar überraschende Wendungen, so dass ich schon auf die nächsten Teile gespannt bin.

Fazit:
„Stunde der Entscheidung“ ist eine gelungene Kombination aus Romance und Thrill, wobei die Liebesgeschichte im Vordergrund steht und abgerundet wird durch interessante Charaktere und überraschende Wendungen.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
  1. Stunde der Entscheidung // OT: Dare to Run // Lucas Donahue & Heidi Greene
  2. Von Verrat und Sühne // OT: Dare to Stay // Chris O’Brien & Molly Lachlan (erscheint Februar 2017 beim LYX Verlag)
  3. OT: Dare to Lie // Scott Donahue & Skylar (erscheint Februar 2017 im Original)

Kommentare:

Lisa hat gesagt…

Durch deine tolle Rezension bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Ich habe sonst immer alles auf dem Schirm, was mit LYX zu tun hat, aber irgendwie ist mir das total durch die Lappen gegangen oO
Danke dafür! Du hast mich neugierig gemacht und es wird nächsten Monat bestellt :)
Schönen Sonntag noch und bis bald!

BUCHimPULSe hat gesagt…

Hallo liebe Lisa,

schön, dass dir meine Rezi gefiel. Amazon hat sie abgelehnt, wahrscheinlich habe ich zu viele Schlüsselwörter wie Gewalt, illegal, Waffenhandel und Vergewaltigung benutzt. :-)

Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Buch und bin gespannt, wie es dir gefällt.

Viele Grüße
Bianca

Kommentar veröffentlichen