Montag, 28. Oktober 2013

[Rezension] Kresley Cole – Lothaire (Immortals After Dark 11)

Originaltitel: Lothaire
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Oktober 2013
Genre: Romantic Fantasy
Seitenzahl: 634 Seiten

(Quelle Cover und Klappentext: Egmont LYX)

Klappentext:
Endlich will sich der mächtige Vampir Lothaire mit seiner Auserwählten Saroya vereinen. Dazu ist die Göttin des Todes in den Körper der Sterblichen Elizabeth Peirce gefahren, die keinesfalls bereit ist, diesen kampflos aufzugeben. Ellie setzt ihr Leben aufs Spiel, um Saroya zum Teufel zu schicken, was Lothaire unter allen Umständen verhindern muss. Daher macht er die eigensinnige Frau zu seiner Gefangenen. Doch je mehr Zeit der Vampir mit Ellie verbringt, desto größer werden Lothaires Zweifel, ob Saroya die richtige Braut für ihn ist ...

Meine Meinung:
"Lothaire" ist bereits der 11. Teil der Immortals-After-Dark-Serie, der nun einen mehrere Bände übergreifenden Handlungsbogen abschließt, so dass man auch die anderen Teile, jedoch mindestens ab Band 8, gelesen haben sollte. Die Autorin Kresley Cole bleibt sich wieder treu, denn sie bringt neue Ideen ein und sorgt auch für reichlich sinnliche und mitreißende Szenen.

Auch die Hauptcharaktere sind genauso, wie man sie von Kresley Cole kennt: eine toughe und eigensinnige Protagonistin, die sich von dem dominanten Helden nicht unterbuttern lässt. Denn Lothaire ist ein mehrere Jahrtausende alter Vampir, der nicht glauben kann, dass seine Braut ein ganz normaler Mensch ist. Zudem hält er Ellie für eine zurückgebliebene und vulgäre Hinterwäldlerin. So kommt für ihn nur in Frage, dass Saroya, die Göttin des Todes, die von Ellies Körper Besitz ergriffen hat, seine ihm vom Schicksal zugedachte Gefährtin ist. Dementsprechend gibt er Ellie auch das Gefühl minderwertig zu sein.

Zwar ist Ellie in sehr einfachen Verhältnissen aufgewachsen, ist jedoch dafür sehr clever und kämpferisch. Obwohl Lothaire ihre Seele aus ihrem Körper vertreiben möchte, damit Saroya diesen übernehmen kann, ist sie mehr als fasziniert von Lothaire. Nach und nach erfährt sie immer mehr über ihn und warum er fast dem Wahnsinn nahe ist, denn Lothaire hat Schlimmes in seiner Kindheit erlebt und qualvolle Jahrhunderte erlitten. Sein ganzes Leben sinnt er auf Rache und seine Braut ist der Schlüssel dazu.

Auf Lothaires Buch habe ich lange gewartet und ich wurde nicht enttäuscht. Kresley Cole hat meiner Meinung nach wieder unvergleichliche Charaktere geschaffen, deren Liebesgeschichte einfach mitreißend und ergreifend war, so dass ich den Roman kaum aus der Hand legen konnte. Zudem tritt neben der Horde und den Devianten mit den Dakiano ein weiteres Vampirkönigreich auf den Plan, von denen der nächste Band, "Braut der Schatten", handeln wird und eine eigenständige Serie innerhalb der Immortals-After-Dark-Serie darstellt.

Fazit:
Mit unvergleichlichen Charakteren und einer mitreißenden und ergreifenden Liebesgeschichte bietet die Autorin Kresley Cole wieder wie gewohnt geniale Lesestunden.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

Sonntag, 27. Oktober 2013

[Buch-Geständnisse] 40. - 42. KW 2013

In diesem Monat gab es mal wieder reichlich neue Bücher. Ich konnte einfach nicht widerstehen. Und mein SuB, wenn man ihn überhaupt noch so nennen, quillt ganz schön über. Gestern musste ich erst mal die Regale umsortieren, so dass die SuB-Bücher jetzt in einigen Zweier-Reihen hintereinander stehen müssen. Ich schätze, ich habe die 500 SuB-Bücher-Grenze überschritten. Vielleicht sollte ich mal durchzählen. :-) Hier nun der 1. Teil meiner Oktober-Bücher, morgen geht es dann weiter.

Susan Kearney - Die Geliebte des Zeitreisenden (Piper)
Erotisch, spannend, galaktisch gut!
Der Abenteurer Lucan findet eine geheimnisvolle Sternenkarte, mit deren Hilfe er in die Galaxie Pendragon reist. Dort hofft er, den Heiligen Gral zu finden – die einzige Rettung für unsere bedrohte Erde. Als er die faszinierende Cael kennenlernt, die Hohepriesterin des Planeten, beginnt die Luft zu knistern. Auch Cael ist alles andere als abgeneigt … Wäre da nicht ihr kleines Geheimnis, das nebenbei auch noch Lucans Welt retten könnte. Aber wie reagiert ein Mann, wenn er erfährt, dass seine Liebste ein Drache ist?

Lynsay Sands - Verliebt in einen Vampir
Nach einer Nachtschicht in der Pathologie erwacht Rachel Garrett in fremder Umgebung und noch dazu vollkommen nackt! Ihr erster Gedanke ist, so schnell wie möglich das Weite zu suchen. Doch da sieht sie den Mann ihrer Träume aus einem Sarg steigen, und der Blick seiner silbernen Augen lässt sie nicht mehr los. Dreihundert Jahre lang war der Vampir Etienne Argeneau Junggeselle ...

Stephanie Rowe - Es kann nur eine geben (Egmont LYX)
Justine Bennett führt als Wächterin des Kelchs der ewigen Jugend ein ziemlich eintöniges Leben. Doch das ändert sich schlagartig, als der gut aussehende Derek LaValle vor ihrer Tür steht. Um einen Fluch zu brechen, muss er die Hüterin des Kelchs töten. Eigentlich eine seiner leichtesten Übungen, wäre die nicht so verdammt sexy ...

Stephanie Rowe - Schau mir in die Augen, Kleiner! (Egmont LYX)
Ein Fluch hält Theresa Nichols im Körper eines Drachen gefangen. Klar, dass sie deshalb seit ewigen Zeiten kein heißes Date mehr hatte. Das soll sich ändern, als sie im Internet den Privatdetektiv Zeke kennenlernt, der ihr ein romantisches Treffen vorschlägt. Sie muss den Fluch schnellstmöglich brechen und geht dazu einen Pakt mit Satan ein – mit ungeahnten Folgen ...

Kresley Cole - Lothaire (Egmont LYX)
Endlich will sich der mächtige Vampir Lothaire mit seiner Auserwählten Saroya vereinen. Dazu ist die Göttin des Todes in den Körper der Sterblichen Elizabeth Peirce gefahren, die keinesfalls bereit ist, diesen kampflos aufzugeben. Ellie setzt ihr Leben aufs Spiel, um Saroya zum Teufel zu schicken, was Lothaire unter allen Umständen verhindern muss. Daher macht er die eigensinnige Frau zu seiner Gefangenen. Doch je mehr Zeit der Vampir mit Ellie verbringt, desto größer werden Lothaires Zweifel, ob Saroya die richtige Braut für ihn ist ...

Nalini Singh - Geheime Versuchung (Egmont LYX)
Tiefe Gefühle, sinnliches Verlangen, prickelnde Spannung – tauchen Sie ein in die faszinierenden Welten der Gestaltwandler, Medialen und der Gilde der Jäger. Drei Geschichten, jetzt zum ersten Mal gemeinsam als Buch erhältlich! Die Anthologie enthält die 3 Novellen "Engelsfluch", "Im Netz der Sinnlichkeit" und "Pakt der Sehnsucht".

Michelle Raven - Späte Vergeltung (Egmont LYX)
NICHTS IST, WIE ES SCHEINT
Arbeit, Arbeit, Arbeit – und keine Zeit fürs Privatleben: Pflichtverteidigerin Chloe Hunter braucht dringend Urlaub. Doch ausgerechnet jetzt wird ihr ein neuer Fall übertragen: Ein Mann soll seine Freundin auf grausame Art und Weise ermordet haben. Je länger Chloe sich mit der Tat befasst, desto überzeugter ist sie von der Unschuld ihres Mandanten. Gemeinsam mit Detective Zach Murdock beginnt sie, den Fall neu aufzurollen. Doch es wird schnell klar, dass jemand um jeden Preis verhindern will, dass sie die Wahrheit ans Licht bringen ...


(Quelle Cover und Klappentexte: Piper, Egmont LYX)

Samstag, 19. Oktober 2013

[Lesemarathon] 2. Fantasy-Lesenacht am 19. Oktober


Bei The Call of Freedom and Love gibt es heute eine Fantasy-Lesenacht, die gerade eben um 21 Uhr gestartet ist. Kurzentschlossen werde ich auch für ein, zwei Stündchen mitmachen. Von 21 Uhr bis 3.30 Uhr wird gelesen "bis Untote aus Gräbern steigen" und alle 40 bis 50 Minuten wird es auch Fragen / Aufgaben geben. Wer noch mitmachen möchte, kann sich HIER anmelden.


21.00 Uhr - Frage / Aufgabe 1

Nenne uns das Buch, das du lesen wirst und wieso du es liest.
Ich werde "Lothaire" von Kresley Cole lesen. Los geht es bei Seite 142 und ich bin gespannt, wie viel ich heute schaffen werde. Die Autorin gehört zu meinen Lieblingsautoren und ihre Bücher werden immer sofort von mir gelesen. Der Held ist außerdem ein Vampir, was ja ziemlich gut zu dieser Lesenacht passt.


21.50 Uhr - Frage / Aufgabe 2

Welche Gemeinsamkeiten kannst du bis jetzt zwischen dem Hauptcharakter und dir feststellen?
Hihi, gar keine. Der Held Lothaire ist ein mehrere Jahrtausende alter Vampir, der Zeit seines Lebens Rachepläne schmiedet und sie nun umsetzen möchte. Die Heldin Elizabeth ist eine wunderschöne, junge Frau, die von einer Vampirgöttin besessen ist, welche immer wieder in Elizabeths Körper Menschen tötet.


22.40 Uhr - Frage / Aufgabe 3
 
Geh bitte auf Seite 45, nenne uns den 1. Satz und geh auf Seite 140 und nenne den letzten.
Seite 45 - Satz 1: Als er ihr eine Strähne aus dem Gesicht strich, zuckte sie zusammen.
Seite 140 - letzter Satz: Selbst, als seine Haut zu Asche verbrannt war.


23.30 Uhr - Frage / Aufgabe 4

Meckern muss sein! Was kannst du grade überhaupt nicht an dem Buch, seine Protagonisten, der Handlung etc. ab? Was würdest du ganz anders machen?
Nein, meckern ist nicht. Das Buch ist für mich einfach perfekt. Ich könnte mich höchstens darüber beschweren, dass ich nicht genug Zeit habe, es zu lesen. :-)


0.20 Uhr - Frage / Aufgabe 5

WAKE UP! Jetzt ist Hardcorelesen angesagt! Das wurde schon die letzte Lesenacht gemacht und dieses mal kommt ihr auch nicht drum rum ;) Lest ab genau jetzt so schnell ihr könnt genau 30 Minuten lang! Und bitte Fair bleiben und nur die Seiten zählen die ihr wirklich gelesen habt!
Bei mir ist leider nichts mehr mit WAKE UP! Die Augen fallen schon zu und ich habe in der letzten Stunde immer häufiger eine kleine Pause einlegen müssen. Allen anderen wünsche ich aber weiterhin viel Spaß!


So, ich werde jetzt ins Bettchen gehen. Ich habe 48 Seiten geschafft. Nicht so viele, wie ich gerne gelesen hätte. Aber es gab ja einige Fragen zu beantworten oder Aufgaben zu erledigen. Vielen lieben Dank an Ines von The Call of Freedom and Love für diese Lesenacht, die mir sehr viel Spaß gemacht hat. Und ich werde bestimmt mal wieder mitmachen.

Sonntag, 13. Oktober 2013

[Rezension] Lora Leigh – Callans Schicksal (Breeds 01)

Originaltitel: Tempting the Beast
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Mai 2012
Genre: Romantic Fantasy (erotisch)
Seitenzahl: 314 Seiten (inkl. Leseprobe)

(Quelle Cover und Klappentext: Egmont LYX)

Klappentext:
EINE LEIDENSCHAFT, DIE ALLE GESETZE BRICHT … Bei Recherchen stößt die junge Journalistin Merinus Tyler auf Hinweise, dass das Militär genetische Experimente an Menschen vorgenommen hat. Und es gelingt ihr tatsächlich, einen der Männer ,aufzuspüren, die aus den Laboren geflohen und untergetaucht sind. Callan Lyons trägt Löwen-DNA in sich und besitzt übermenschliche Sinne. Von ihrer ersten Begegnung an weckt der attraktive Mann eine wilde Leidenschaft in Merinus. Doch das Militär ist ihm dicht auf den Fersen.

Meine Meinung:
"Callans Schicksal" ist der 1. Teil der Breeds-Serie von Autorin Lora Leigh, die von genmanipulierten Menschen mit Raubtierinstinkten handelt. Dabei nehmen die erotischen Szenen viel Raum ein und gestalten sich sehr abwechslungsreich.

Im Rahmen eines Genexperiments wurden die Breeds im Labor aus menschlicher und tierischer DNA gezüchtet und dort gefangen gehalten. Sie verfügen über mehr Kräfte als normale Menschen und können besonders gut sehen, hören und riechen. Schon in jungen Jahren wurden sie zu Soldaten ausgebildet. Doch ihnen gelang die Flucht und nun müssen sie sich vor dem Council verstecken, einer militärischen Einheit, die sie wieder einfangen bzw. töten möchte.

Der Anführer der Breeds ist Callan Lyons, der Löwen-DNA in sich trägt und somit über Raubtierinstinkte verfügt. Als er auf die Reporterin Merinus Tyler trifft, die seine Geschichte an die Öffentlichkeit bringen und ihn somit vor dem Council retten möchte, fühlen sich die beiden äußerst stark zueinander hingezogen. Als sich herausstellt, dass sie seine Gefährtin ist und das Council davon Wind bekommt, gerät Merinus ebenfalls in Lebensgefahr.

Die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten fand ich etwas schwach geraten. Callan und Merinus fühlen zwar eine starke körperliche Anziehungskraft, die sich in vielen erotischen Momenten zeigt, aber wohl hauptsächlich durch Callans Löwen-DNA hervorgerufen wird. Ansonsten scheinen sie für mich aber kaum andere Gefühle füreinander zu empfinden. Beide sind außerdem stur und von sich überzeugt und vertreten ihre Meinung lange Zeit sehr beharrlich, ohne irgendwelche Kompromisse zu schließen. Für meinen Geschmack gehen sie erst ziemlich spät aufeinander ein, so dass ich die zwischen ihnen entstandene Liebe nur schwer nachvollziehen konnte. Genau mein Ding dafür war die Idee mit den Genexperimenten und der Verfolgung der Breeds durch das Council, so dass ich die Breeds-Reihe, die mittlerweile allerhand Teile umfasst, weiterverfolgen werde.

Fazit:
Für die schwache Liebesgeschichte wird man mit einer spannenden Idee rund um Genexperimenten und vielen, abwechslungsreichen erotischen Szenen entschädigt.

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
  1. Callans Schicksal // OT: Tempting the Beast // Callan Lyons & Merinus Tyler
  2. Tabers Versuchung // OT: The Man within // Taber Williams & Roni Andres
  3. Dashs Bestimmung // OT: Elizabeth’s Wolf // Dash Sinclair & Elizabeth
  4. OT: Kiss of Heat // Kane & Sherra (bisher nicht übersetzt)
  5. OT: Soul deep // Kiowa & Amanda (bisher nicht übersetzt)
  6. OT: The Breed next Door // Tarek Jordan & Lyra (Kurzgeschichte)
  7. Bradens Vergeltung // OT: Megan’s Mark // Braden Arness & Megan Marks
  8. Harmonys Spiel // OT: Harmony’s Way // Lance Jacobs & Harmony Lancaster (erscheint November 2013)
  9. OT: Tanner’s Scheme // Tanner & Scheme Tallant (bisher nicht übersetzt)
  10. OT: Wolf’s Hope // Wolfe & Hope (bisher nicht übersetzt)
  11. OT: Jacob’s Faith // Jacob & Faith (bisher nicht übersetzt)
  12. OT: Aiden’s Charity // Aiden & Charity (bisher nicht übersetzt)
  13. OT: In a Wolf’s Embrace // Matthias & Grace (Kurzgeschichte, bisher nicht übersetzt)
  14. OT: Dawn’s Awakening // Seth & Dawn Daniels (bisher nicht übersetzt)
  15. OT: A Jaguar’s Kiss // Saban Broussard & Natalie Ricci (Kurzgeschichte, bisher nicht übersetzt)
  16. OT: Mercury’s War // Mercury & Ria Rodriguez (bisher nicht übersetzt)
  17. OT: Christmas Heat // Noble & Haley (Kurzgeschichte(bisher nicht übersetzt))
  18. OT: Coyote’s Mate // Del-Rey Delgato & Anya (bisher nicht übersetzt)
  19. OT: Bengal’s Heart // Cabal St. Laurents & Cassa Hawkins (bisher nicht übersetzt)
  20. OT: A Christmas Kiss // Hawke & Jessica (Kurzgeschichte, bisher nicht übersetzt))
  21. OT: Lion’s Heat // Jonas Wyatt & Rachael (bisher nicht übersetzt)
  22. OT: Styx’s Storm // Styx & Storme Montague (bisher nicht übersetzt)
  23. OT: Primal Kiss // Creed Raines & Kita Engalls (Kurzgeschichte, bisher nicht übersetzt)
  24. OT: Navarro’s Promise // Navarro & Mica Toler (bisher nicht übersetzt)
  25. OT: An Inconvenient Mate // Malachi Morgan & Isabelle Martinez (Kurzgeschichte, bisher nicht übersetzt)
  26. OT: Lawe’s Justice // Lawe & Diane Broen (bisher nicht übersetzt)
  27. OT: Stygian’s Honor // Stygian & Liza Johnson (bisher nicht übersetzt)
Die Reihenfolge des deutschen Verlages Egmont LYX weicht vom Original ab. So wurden zum Beispiel die Teile 4 bis 6 bisher nicht übersetzt.

Samstag, 12. Oktober 2013

[Rezension] Sherrilyn Kenyon – Gebieter der Träume (Dark Hunter 11)

Originaltitel: The Dream-Hunter
Verlag: Blanvalet
Erschienen: Juli 2013
Genre: Romantic Fantasy
Seitenzahl: 416 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Blanvalet)

Zum Inhalt:
Dr. Megeara Kafieri hat nur ein Ziel: Sie will beweisen, dass sich die sagenumwobene Insel Atlantis genau dort befand, wo ihr verstorbener Vater sie vermutet hat. Sie reist nach Griechenland, doch statt einer Insel findet sie dort einen in den Fluten treibenden Fremden – einen Mann, dessen Gesicht sie in ihren Träumen schon tausendmal gesehen hat … Geary ahnt nicht, in welcher Gefahr sie schwebt. Der verführerische Fremde ist Arik, der Gott der Träume – und nach zwei Wochen als Sterblicher auf der Erde muss er in dem Olymp zurückkehren … mit einer menschlichen Seele. Gearys Seele.

Meine Meinung:
In "Gebieter der Träume", dem 11. Teil der Dark-Hunter-Serie, spielt die griechische Mythologie zwar wieder eine große Rolle, jedoch erweitert die Autorin Sherrilyn Kenyon zusätzlich ihre Welt um die Dream-Hunter. Zeitlich gesehen scheint das Buch vor den anderen Bänden der Reihe zu spielen, so dass es auch einzeln gelesen werden könnte.

Bei den Dream-Hunter handelt es sich um die Oneroi, Traumgötter, die in die Träume der Menschen eindringen und diese auch beeinflussen können. Die Oneroi selber empfinden keine Gefühle und erleben diese nur durch die menschlichen Träume. Werden sie nach diesen Emotionen süchtig, werden sie zu Skoti, was einer Degradierung und Ächtung gleichkommt. Der Protagonist Arik ist einer dieser Skoti, der süchtig ist nach den erotischen Träumen der Heldin Megeara. Da er diese Gefühle selber empfinden möchte, schließt er mit Hades, dem Gott der Unterwelt, einen Deal. Arik kann zwei Wochen lang als Mensch auf der Erde verbringen, muss danach jedoch Gearys Seele an Hades aushändigen.

Megearas Vater war bis zu seinem Tod auf einer fanatischen Suche nach Atlantis und wurde dafür von anderen Wissenschaftlern belächelt, geschnitten und verhöhnt. Selbst Geary hat einen anderen Nachnamen angenommen, um nicht mit ihm in Verbindung gebracht zu werden. Doch erst als sie ein altes Medaillon, das aus Atlantis zu stammen scheint, von ihm erbt, erkennt sie, dass sie ihrem Vater Unrecht getan hat. Nun sucht sie selbst nach der untergegangenen Insel, erhält aber keine Ausgrabungsgenehmigung. Dies ändert sich jedoch, als sie den ganz alleine im Meer treibenden Arik an Bord nimmt, denn er hat einige wichtige Kontakte und beschafft ihr die Erlaubnis unter der Bedingung, an der Expedition teilnehmen zu dürfen. Doch Geary traut Arik, in dem sie den Mann aus ihren erotischen Träumen erkennt, nicht so recht. Zum Wohle der Menschheit darf zudem Atlantis nicht wiederentdeckt werden, weshalb die griechischen Götter die Ausgrabung auf lebensbedrohliche Art sabotieren. Und dann ist da noch das Problem mit Gearys Seele, nach der Hades verlangt.

Zwar bringt die Autorin mit neuen Ideen wieder frischen Wind in die Serie, jedoch ist ihr die Umsetzung meiner Meinung nach nicht besonders gut gelungen. Sowohl Geary als auch Arik waren mir lange Zeit nicht ganz so sympathisch. Arik wird anfangs als Trottel dargestellt, da er sich auf einen Handel mit Hades einlässt, ohne dessen Bedingungen zu kennen. Außerdem findet er sich in der Welt der Menschen überhaupt nicht zurecht und wirkt deshalb öfters wie ein Schwächling. Geary hat nie zu ihrem Vater gehalten, ihn sogar gemieden, und dreht sich dann nach seinem Tod um 180 Grad. Des Weiteren spinnt sie sich die abenteuerlichsten Sachen über Arik zusammen. Erst ziemlich zum Schluss hin lief der Roman für mich rund und ich habe dann auch den Hauptcharakteren ihre Liebe zueinander abgekauft. Ich hoffe sehr, dass Sherrilyn Kenyon mit dem nächsten Teil wieder zu ihrer alten Stärke zurückfindet.

Fazit:
Bei Charakteren, die lange Zeit nicht sehr sympathisch wirken, reißen leider auch neuen Ideen nicht mehr viel raus. Lediglich für das schöne und rührselige Ende lohnt es sich, am Ball zu bleiben.

Bewertung:
3 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Dark Hunter

Mittwoch, 9. Oktober 2013

[Rezension] Michelle Raven – Verhängnisvolle Jagd (Dyson-Serie 02)

Verlag: Egmont LYX
Erschienen: September 2013
Genre: Romantic Thrill
Seitenzahl: 352 Seiten

(Quelle Cover und Klappentext: Egmont LYX)

Klappentext:
KAMPF UM LEBEN UND TOD ... Eine Safari in Südafrika hatte Laurel Harrison sich anders vorgestellt: Nach einem Gewaltmarsch durch Hitze und Dornengestrüpp muss sie sich ausgerechnet mit Rey Dyson ein Zelt teilen, der ihr mit seiner guten Laune und selbstbewussten Art schon seit Beginn der Tour ziemlich auf die Nerven geht. Doch alles ändert sich, als die beiden Zeugen einer grauenvollen Tat werden. Plötzlich befinden sie sich auf der Flucht vor einer Verbrecherbande, die vor nichts zurückschreckt – auch nicht vor Mord.

Meine Meinung:
Mit "Verhängnisvolle Jagd" wird die Dilogie über die Geschwister Rey und Samantha Dyson abgeschlossen. Von der deutschen Autorin Michelle Raven wird dem Leser auch in diesem Teil wieder eine wild-romantische Kulisse geboten, und zwar der Umfolozi-Nationalpark in Südafrika, in dem die beiden Protagonisten auf Wilderer stoßen und in einer spannenden Verfolgungsjagd flüchten müssen. Natürlich fehlt es dabei auch nicht an Romantik und Gefühl. Der Roman, der bereits 2005 als Originalausgabe unter dem Titel "Abgründe des Verlangens" erschienen ist, kann auch problemlos einzeln gelesen werden.

Laurel Harrison arbeitet als Journalistin für das Männermagazin Men's Fitness World und soll einen Artikel über eine Safari im Umfolozi-Park schreiben. Hier trifft sie auf Rey Dyson, der einige Motive für einen Naturfilm drehen möchte. Gleich am ersten Tag werden die beiden durch einige Nashörner von ihrer Gruppe getrennt. Nun müssen sie sich alleine durch die wilde Landschaft zum Camp zurückschlagen. An einer besonders idyllischen Stelle nutzen sie die Gelegenheit, um einige Fotos und Filmaufnahmen von einem Nashorn zu machen. Doch dann tauchen Wilderer auf, die das Nashorn regelrecht abschlachten und den Kopf als Trophäe mitnehmen.

Als Rey und Laurel sich vorsichtig zurückziehen wollen, werden sie jedoch von den Wilderern entdeckt und müssen flüchten. Danach fühlen sie sich zunächst sicher und kehren nach Amerika zurück, wo Laurel von ihrem Chef beauftrag wird, auch eine Reportage über Rey als Naturfilmer in seiner Heimatstadt nahe des Grand Canyon zu schreiben. Allerdings befand sich unter den Wilderern eine bekannte Persönlichkeit, deren politische Karriere beendet sein wird, sollten die Filmaufnahmen von der Abschlachtung des Nashorns an die Öffentlichkeit geraten. Und so gipfelt Reys und Laurels Ausflug in den Grand Canyon in einer Flucht auf Leben und Tod.

Etwas schade fand ich einen kleinen Zeitsprung im Roman, so dass ich nichts darüber lesen konnte, wie sich die Protagonisten - wie im Klappentext angekündigt - das Zelt teilen mussten. Ansonsten hat die Autorin meiner Meinung nach wieder bewiesen, dass Romantic-Thrill-Romane auch ohne SEALs, FBI-Agenten und Co. auskommen, die Spannung aber bei ganz "normalen" Menschen wie Rey und Laurel trotzdem nicht abreißt. Die beiden Hauptcharaktere sind wieder ein tolles Paar. Während Laurel sich zunächst sträubt und ihren Gefühlen für Rey nicht nachgeben möchte, besitzt dieser viel Geduld und lässt sich von ihr nicht ins Bockshorn jagen. Ungewöhnlich dagegen fand ich es für einen Roman von Michelle Raven, dass es keine zweite Liebesgeschichte gibt. Dafür dürfen Morgan und Sam aus dem 1. Band, "Eine unheilvolle Begegnung", nochmal zeigen was in ihnen steckt, als sie zum Grand Canyon aufbrechen, um Rey und Laurel zu retten.

Fazit:
Hinter zwei wild-romantischen Kulissen wie Südafrika und den Grand Canyon gipfelt die Vertuschung von Wilderei mit allen möglichen Mitteln in spannenden Verfolgungsjagden auf Leben und Tod, die mit reichlich gefühlvollen Momenten untermalt sind.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
1. Eine unheilvolle Begegnung // Morgan Spade & Samantha Dyson
2. Verhängnisvolle Jagd // Rey Dyson & Laurel Harrison

Dienstag, 8. Oktober 2013

[Rezension] Lisa Gibbs – Eiskalt entflammt (SGU 01)

Verlag: Sieben Verlag
Erschienen: Oktober 2013
Genre: Romantic Thrill (paranormal)
Seitenzahl: 283 Seiten (eBook)

(Quelle Cover und Klappentext: Sieben Verlag)

Hinweis:
Von der geringen Seitenanzahl bei der Printversion sollte man sich auf keinen Fall abschrecken lassen, denn der Roman ist beim Sieben Verlag im Tradepaperback-Format erschienen. Das bedeutet, dass das Buch ein wesentlich größeres Format hat als "normale" Taschenbücher. Hinzukommt eine kleinere Schriftart, so dass zu Vergleichszwecken meiner Meinung nach die Seitenzahl verdoppelt werden kann. Wer eine kostengünstigere Alternative bevorzugt, sollte zum eBook greifen.
Des Weiteren verweise ich auf den folgenden Link: Bedeuten weniger Seiten bei einem Buch auch weniger Inhalt?

Klappentext:
Was wäre, wenn du besondere Fähigkeiten hättest?
Was wäre, wenn du damit nicht allein auf der Welt wärst?
Was wäre, wenn es den Einen gäbe, der deine Fähigkeiten so ergänzt, dass du erbarmungslos kämpfen, siegen, begehren und leidenschaftlich lieben kannst?
Als die talentierte Sprengstoffexpertin und Elitepolizistin Lou Miller das Angebot bekommt, Teil der verdeckt operierenden Spezialeinheit SGU - Special Gifted Unit zu werden, ist sie zunächst skeptisch. Seit ihrer Kindheit verfügt sie über ausgeprägte paranormale Fähigkeiten, die sie bisher als Fluch betrachtete, weil es sie zur Einzelgängerin machte. Während Lou lernt, Teil eines Teams mit besonderen Fähigkeiten zu sein, erkennt sie, dass sie die härteste Schlacht gegen sich selbst führen muss, bei dem Versuch, dem geheimnisvollen Teammitglied Scar zu widerstehen. Ein Kämpfer, der nicht nur äußerlich von Gewalt gezeichnet ist, sondern auch eine Seele aus Eis zu haben scheint.
Kann das leidenschaftliche Band, das zwischen ihnen entbrennt, alle Dämonen der Vergangenheit und Bedrohungen der Gegenwart bannen oder wird es Lou und Scar im Sog der Gefahren zerreißen?

Meine Meinung:
In ihrem Debütroman „Eiskalt entflammt“ legt die deutsche Autorin Lisa Gibbs den Grundstein für eine paranormale Romantic-Thrill-Reihe über die Special Gifted Unit, kurz genannt auch SGU. Hierbei handelt es sich um eine streng geheime Abteilung, die offiziell nicht existiert und deren Mitglieder Menschen mit unterschiedlichen, paranormalen Fähigkeiten sind. Neben reichlich Spannung wurde aber auch für viel Gefühl und Sinnlichkeit gesorgt.

Lou Miller wurde zwar zur Sprengstoffexpertin ausgebildet, arbeitet jedoch nun aufgrund einer Strafversetzung in der Asservatenkammer, als sie das Angebot erhält, ein Mitglied der SGU zu werden. Sie verfügt nämlich über die Gabe, Gegenstände oder Menschen zu berühren und deren Erinnerungen zu sehen. Da sie dies oft überfordert, ist sie zu einer Einzelgängerin geworden. Als sie die anderen Teammitglieder kennenlernt, ist unter ihnen auch Elias, der sich selbst Scar nennt.

Durch ein schlimmes Erlebnis im Alter von 10 Jahren hat Elias nicht nur am Körper schreckliche Narben davon getragen. Sowohl äußerlich als auch innerlich ist er nicht mehr in der Lage, irgendetwas, wie z.B. Schmerzen oder Verlangen, zu empfinden. Zunächst macht er Lou das Leben im Team ganz schön schwer, allerdings scheinen sich die beiden zu ergänzen wie Yin und Yang und kommen sich langsam näher. Doch Elias stößt Lou von sich und verletzt sie damit sehr, weil er denkt, dass er nicht gut für sie ist. Aber es gibt noch ein weiteres Problem, denn jemand scheint es auf das SGU-Team abgesehen zu haben und so gerät die Einheit immer wieder in lebensbedrohliche Situationen.

Mit diesem Roman ist Lisa Gibbs ein toller Einstieg in ihre SGU-Serie gelungen. Es gibt einige interessante Charaktere mit vielen unterschiedlichen Gaben und Talenten, von denen mir Lou und Scar besonders gut gefallen haben. Die beiden harmonieren für mich perfekt zusammen, sowohl körperlich als auch seelisch, und es gibt einige sinnliche Szenen. Die spannende Hintergrundhandlung ist sehr vielversprechend und hält einige überraschende Wendungen bereit. Da stellt sich mir nur noch eine Frage: Wann wird es Nachschub geben?

Fazit:
Dieser gelungene Serienauftakt mit einer sinnlichen Liebesgeschichte, reichlich Spannung und einer vielversprechenden Hintergrundhandlung lässt einen schon heißersehnt auf die Fortsetzung warten.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
1. Eiskalt entflammt // Elias "Scar" & Lou Miller
2. Tödliche Vision // Lukas & Jules (erscheint Sommer 2014)


Vielen Dank an den Sieben Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Freitag, 4. Oktober 2013

[Rezi-Exemplare] #12/2013

Was macht man, wenn man einige neue Bücher bekommen hat und einen ziemlich großen SuB hat, sich aber nicht entscheiden kann, was man als nächstes liest? Genau! Man legt sich noch ein Buch zu. In diesem Fall ist es ein Rezi-Exemplar aus dem Sieben Verlag. Ich habe schon fast die Hälfte des Buches gelesen und es gefällt mir bisher sehr gut. Und hier ist das Buch mit einem sexy Cover:

Lisa Gibbs - Eiskalt entflammt
Was wäre, wenn du besondere Fähigkeiten hättest?
Was wäre, wenn du damit nicht allein auf der Welt wärst?
Was wäre, wenn es den Einen gäbe, der deine Fähigkeiten so ergänzt, dass du erbarmungslos kämpfen, siegen, begehren und leidenschaftlich lieben kannst?

Als die talentierte Sprengstoffexpertin und Elitepolizistin Lou Miller das Angebot bekommt, Teil der verdeckt operierenden Spezialeinheit SGU - Special Gifted Unit zu werden, ist sie zunächst skeptisch. Seit ihrer Kindheit verfügt sie über ausgeprägte paranormale Fähigkeiten, die sie bisher als Fluch betrachtete, weil es sie zur Einzelgängerin machte. Während Lou lernt, Teil eines Teams mit besonderen Fähigkeiten zu sein, erkennt sie, dass sie die härteste Schlacht gegen sich selbst führen muss, bei dem Versuch, dem geheimnisvollen Teammitglied Scar zu widerstehen. Ein Kämpfer, der nicht nur äußerlich von Gewalt gezeichnet ist, sondern auch eine Seele aus Eis zu haben scheint.
Kann das leidenschaftliche Band, das zwischen ihnen entbrennt, alle Dämonen der Vergangenheit und Bedrohungen der Gegenwart bannen oder wird es Lou und Scar im Sog der Gefahren zerreißen?

Vielen lieben Dank an den Sieben Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!