Dienstag, 30. April 2013

[Auslosung] zum Gewinnspiel "Blogger schenken Lesefreude"

Heute ist der große Auslosungstag zur Aktion "Blogger schenken Lesefreude". Auf meinem Blog konntet ihr mein absolutes Lesehighlight vom letzten Jahr gewinnen, und zwar "Nocono ~ Eine Liebe stärker als Raum und Zeit" von Britta Strauss. Und jetzt will ich euch gar nicht lange auf die Folter spannen, hier die Gewinnerin:

Niobe

Liebe Gabriele, ich hoffe, du wirst genauso viel Freude an dem Buch haben wie ich.


(Das Auslosungs-Foto muss ich noch nachreichen, leider kriege ich es nicht hochgeladen!)


Sonntag, 28. April 2013

[Rezi-Exemplare] #7/2013

Bei LovelyBooks habe ich mal wieder ein tolles Buch gewonnen:


Britta Orlowski - Rückkehr nach St. Elwine (bookshouse)
Elizabeth Crane kehrt nach Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurück. Sie nimmt die Stelle der Oberärztin am St. Elwine Hospital an und widmet sich mit großem Elan ihrer Arbeit. Dank des Einflusses ihrer Freundin Rachel schließt sich Liz der örtlichen Patchworkgruppe an. Bereits nach wenigen Wochen trifft sie auf ihren alten Gegenspieler aus der Highschool - Joshua Tanner. Glaubt er, noch immer der unwiderstehliche Herzensbrecher zu sein? Elizabeth ahnt: Irgendetwas hat sich geändert. Sie kann nicht verhindern, dass ihr Leben erneut kompliziert wird und schon bald steht sie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens ...


Ich hatte bereits die Leseprobe zu dem Roman gelesen, die aber an einer äußerst interessanten Stelle endete. Nun bin ich gespannt, wie es weitergeht und freue mich schon auf die Leserunde auf LovelyBooks.

Vielen lieben Dank an den bookshouse Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Samstag, 27. April 2013

[Rezension] Linnea Sinclair - Sternenjagd (Einzelband)

Originaltitel:  Finders Keepers
Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  April 2013
Genre:  Future Romance
Seitenzahl:  477 Seiten

(Quelle Cover und Klappentext: Egmont LYX)

Klappentext:
Als Trilby Elliot ihren maroden Raumfrachter auf einem einsamen Planeten reparieren will, stürzt ganz in der Nähe ein Kampfflieger ab. Trilby retten den verletzten Piloten und bringt ihn auf ihr Schiff. Rhis Vanur ist Soldat des zhafarischen Imperiums und damit nicht der Typ, den eine Schmugglerin wie Trilby gern um sich hat. Dennoch fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Auch Rhis ist fasziniert von der eigenwilligen Kapitänin - was seinen Plan, ihr Schiff im Dienst einer geheimen Mission zu kapern, nicht leichter macht...

Meine Meinung:
Linnea Sinclairs „Sternenjagd“ ist ein Einzelroman, der den Leser in ein actiongeladenes Weltraum-Abenteuer entführt. Interessant ist hierbei die von der Autorin erschaffene Welt, in der es drei verschiedene, feindliche Rassen gibt: die Zafharier, die Konklavier und die Ycsko, auch ’Sko genannt. Neben der romantischen Liebesgeschichte gilt es auch noch eine weitreichende Verschwörung aufzudecken. Und der stellenweise sehr rasante Schreibstil lässt dabei die Seiten nur so dahinfliegen.

Die Konklavierin Trilby Elliot wuchs als Waisenkind auf und hat schon als kleines Mädchen für einen großen Frachtkonzern gearbeitet und dort ihr Handwerk gelernt. Mittlerweile hat sie sich selbständig gemacht, es aber leider nicht weiter als bis zu einer zweitklassigen Weltraum-Spediteurin gebracht. Da sie so gut wie pleite ist und sich somit die Genehmigungsgebühren nicht erlauben kann, baut sie in einer Höhle auf dem unbewohnten Planeten Avanar nicht genehmigtes Zubehör in ihr veraltertes, fast schrottreifes Raumschiff ein. Währenddessen stürzt jedoch der Zafharier Rhis Vanur mit einem Kampfflieger ab.

Gemeinsam mit Rhis bringt Trilby nun ihr Raumschiff wieder auf Vordermann und sie möchte ihn im nächsten Raumhafen auf konklavischen Gebiet absetzen. Rhis hat ihr jedoch nicht die ganze Wahrheit gesagt, denn er verfolgt seine eigenen Ziele und möchte schnellstens zurück ins imperiale Reich der Zafharier. Während ihrer Reise durch den Weltraum kommen sich die beiden langsam näher und verlieben sich ineinander. Als sie dann von den ’Sko angegriffen werden, schaffen sie es gerade mit Mühe und Not nach Zafharia. Doch dort findet Trilby heraus, dass Rhis sie belogen hat, und dies kann sie ihm nicht verzeihen. Während Rhis nun versucht Trilby zurückzugewinnen, muss er gleichzeitig eine alles verändernde Verschwörung aufdecken, in die die ’Sko und ein konklavischer Frachtkonzern verwickelt sind.

Diesen Roman fand ich einfach nur außerirdisch gut. Trilby war eine Heldin ganz nach meinem Geschmack. Sie lässt sich nicht so leicht unterkriegen und lässt sich auch nichts gefallen, sondern gibt Rhis immer schön Kontra. Das ist bei ihm auch notwendig, denn er ist sehr befehlsgewohnt, duldet keine Schwächen und ist ein bisschen arrogant. Doch Trilby lässt ihn nach und nach sein Verhalten überdenken. Gut gefallen hat mir auch der Androide Dezi, der mich mit seinem ständigen Geplapper an R2D2 aus Star Wars erinnerte. Wer Liebesgeschichten und Science-Fiction mag, dem kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Und ich hoffe, dass noch weitere Bücher dieser Art veröffentlicht werden.

Fazit:
Ein actiongeladenes Weltraum-Abenteuer verbindet sich mit einer weitreichenden Verschwörung und einer schönen Liebesgeschichte zu einem außerirdisch guten Roman.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Freitag, 26. April 2013

[Lesemarathon] Tag 5 + Fazit (Lillys Corner)

Nun ist der Lesemarathon von Lillys Corner auch schon wieder vorbei. Leider habe ich heute nicht viel lesen können, dafür aber ein bisschen an meinen ausstehenden Rezensionen geschrieben und die Fahrkarte nach Berlin zur Loveletter Convention online gebucht. Das war ein Erlebnis!
"Himmlische Versuchung" von Kira Licht gefällt mir bisher sehr gut. Mal schauen, ob es auch so bleibt.

Gelesen
Alexandra Stefanie Höll - Wie weit du auch gehst...: 407 Seiten (beendet)
Kira Licht - Himmlische Versuchung: 69 Seiten (noch nicht beendet)
Insgesamt: 476 Seiten

Mit meiner Seitenzahl bin ich recht zufrieden, immerhin musste ich ja arbeiten. Und ich kann natürlich doppelten Feenglanz abstauben. :-)

[Rezension] Alexandra Stefanie Höll – Wie weit du auch gehst… (Einzelband)

Verlag:  bookshouse
Erschienen:  April 2013
Genre:  Romantic Thrill
Seitenzahl:  407 Seiten (eBook)

(Quelle Cover und Klappentext: bookshouse)

Klappentext:
Wenn du herausfindest, dass die Liebe deines Lebens ein Killer ist, würdest du ihm vertrauen?
Für Constanze von Richtstetten ist es nicht gerade leicht, mit einem brutalen Waffenhändler verheiratet zu sein. Vor allem dann nicht, als die junge Frau ihren Mann nach einer erneuten Misshandlung anzeigt und in die Anonymität des Zeugenschutzprogramms abtaucht. Drei Jahre später begegnet ihr der attraktive und überaus charmante Daniel Lander. Obwohl Constanze alles daransetzt, ihn nicht zu nahe an sich heranzulassen, verliebt sie sich in ihn. Endlich glaubt sie, ihre furchtbare Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Da findet sie heraus, dass ihr Exmann einen Killer auf sie angesetzt hat. Und der ist ihr bereits näher, als sie ahnt ...


Meine Meinung:
Der Einzelband „Wie weit du auch gehst…“ ist der Debütroman der deutschen Autorin Alexandra Stefanie Höll, der mit einem ungewöhnlichen Plot aufwartet. Denn ein Profikiller soll die Ex-Frau eines Waffenhändlers töten, verliebt sich aber in sie. Dabei geht es sehr spannungsgeladen und äußerst aufwühlend zu, aber auch die Romantik kommt hier nicht zu kurz.

Als Waisenkind aufgewachsen hat Constanze all ihre Hoffnungen auf eine glückliche Zukunft in die Ehe mit Michael von Richtstetten gelegt. Doch schon kurz nach der Hochzeit kam das böse Erwachen, denn sie wurde fortan von ihrem Ehemann gequält, gedemütigt und missbraucht. Sie hatte gedacht, dass ihr gemeinsamer Sohn Michaels Brutalität dämpfen würde, aber nach fünf schrecklichen Ehejahren muss sie feststellen, dass nun auch das Leben ihres Sohnes Eliah bedroht ist. In einer Nacht- und Nebelaktion flieht Constanze mit Eliah und nimmt eine andere Identität an. Drei Jahre später lernt sie Daniel Lander kennen und die beiden fühlen sich gleich zueinander hingezogen. Jedoch haben die Jahre mit Michael ihre Spuren hinterlassen und Constanze kann sich nur sehr schwer auf Daniel einlassen.

Aber Daniel ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Sein richtiger Name ist Silas und er ist ein Auftragskiller, der Beste seines Faches und ein wahrer Verkleidungskünstler, was ihn die Bezeichnung „Magier“ eingebracht hat. Und er wurde von Michael beauftrag, Constanze zu töten. Obwohl Silas bereits mit 13 Jahren anfing, diesen „Beruf“ auszuüben und mittlerweile auf eine fast 20-jährige Laufbahn zurückblicken kann, hat er sich jedoch einen gewissen Ehrenkodex erhalten. Und er verfügt über großes Einfühlungsvermögen, was ihm hilft, Constanze nach und nach aus ihrem Schneckenhaus zu holen und ihre schlimmen Erfahrungen vergessen zu lassen. Doch zwischen ihnen steht immer noch Silas Geheimnis und auch Michael von Richtstetten gibt nicht auf und möchte seine Exfrau tot sehen.

Ich muss sagen, dass mich dieses Buch stellenweise ganz schön mitgenommen hat. Gleich anfangs gibt es eine heftige Szene zwischen Constanze und ihrem Exmann, aber dies war nicht das einzige Mal, bei dem ich richtig mit ihr mitgelitten habe. Alexandra Stefanie Höll erspart ihrer Heldin wirklich wenig und ich würde nicht mit ihr tauschen wollen. Bei Silas konnte ich am Anfang kaum glauben, dass er ein Auftragskiller ist, denn seine lockere und einfühlsame Art hat mich sofort für ihn eingenommen. Doch es gab auch einige spannende Passagen, in denen er sein großartiges Können zeigen durfte. Den Plot fand ich sehr interessant und so ließ sich das Buch sehr schnell weglesen. Nun freue ich mich auf weitere Bücher der Autorin.

Fazit:
„Wie weit du auch gehst…“ ist ein toller Debütroman, der mit einem ungewöhnlichen Plot und vielen spannenden, sehr aufwühlenden und romantischen Szenen aufwartet.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten


Vielen Dank an den bookshouse Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Donnerstag, 25. April 2013

[Lesemarathon] Tag 3 + 4 (Lillys Corner)

Gestern habe ich "Wie weit du auch gehst..." weitergelesen und heute beendet. Ein schöner Romantic Thrill, sehr spannend, aufwühlend und romantisch.
Dann ging es heute noch mit "Himmlische Versuchung" von Kira Licht weiter. Es handelt sich dabei um eine Dystopie mit Dämonen und Engeln. Die ersten Seiten waren schon nicht schlecht. Mal schauen, wie sich das Buch entwickelt.

Bisher gelesen
Alexandra Stefanie Höll - Wie weit du auch gehst...: 407 Seiten (fertig)
Kira Licht - Himmlische Versuchung: 44 Seiten
Insgesamt: 451 Seiten


(Quelle Cover: bookshouse)

Mittwoch, 24. April 2013

[Challenge] ABC-Challenge 2013 / 2014



Svenja von Real Booklover veranstaltet erneut die ABC-Challenge, die vom 01.06.2013 bis 31.05.2014 läuft. Und ich bin diesmal dabei. Ziel ist es im Challenge-Zeitraum das Alphabet mit Buchtiteln auszufüllen.

Weitere Infos gibt es auf Real Booklover.





Meine erfüllten Buchstaben

A - Auge um Auge von Stephanie Madea
B 
C - Callans Schicksal (Breeds 01) von Lora Leigh - 3,5/5
D
E - Erfüllung (Crossfire 03) von Sylvia Day - 4,5/5
F - Das Feuer des Dämons (The Elder Races 04) von Thea Harrison - 5/5
G 
H - Höllischer Verrat von Kira Licht
I
J
K - Kuss des Feuers (The Darkest London 01) von Kristen Callihan - 5/5
L - Lothaire von Kresley Cole (Immortals After Dark 11) - 5/5
M - Mörderisches Verlangen von Alia Cruz
N
O
P - Pampelmusenduft von Britta Orlowski
Q
R - Rühr nicht an mein dunkles Herz (01) von Meredith Duran - 4/5
S - Ein Sturm zieht auf (Zodius 01) von Lisa Renee Jones - 3,5/5
T - Tödliche Verlockung (Demonica 05) von Larissa Ione
U - Ein unwiderstehliches Angebot von Emma Wildes
V - Die Versuchung (Blanche 02) von Jane Christo
W - Wo immer du bist, Darling von Alexandra Stefanie Höll
X
Y - Eine skandalöse Lady von Emma Wildes
Z - Zitronentagetes von Britta Orlowski



Dienstag, 23. April 2013

[Lesemarathon] Tag 2 (Lillys Corner)


Heute ging es weiter mit "Wie weit du auch gehst...". Zunächst gab es reichlich romantische Momente. Und das Heldenpaar kommt sich langsam näher. Dann jedoch macht die Heldin Constanze eine aufwühlende Entdeckung und es wird sehr emotional. Wow! Ich bin schon auf die nächsten Seiten gespannt.

Bisher gelesen
Alexandra Stefanie Höll - Wie weit du auch gehst...: 218 Seiten

[Gewinnspiel] zur Aktion "Blogger schenken Lesefreude"

Heute, am 23.04.2013, ist der Welttag des Buches und zu diesem Anlass haben sich zwei Bloggerinnen die tolle Aktion Blogger schenken Lesefreude ausgedacht, bei der auf den teilnehmenden Blogs Bücher verlost werden.

Ich verlose mein absolutes Lesehighlight in 2012:


Britta Strauss - Nocona ~ Eine Liebe stärker als Raum und Zeit
Die junge Fotografin Sara reist durch den mittleren Westen der USA, auf der Suche nach dem einen, besonderen Foto. Als ihr in einem Museum der Comanche Makah über den Weg läuft, ist sie hingerissen. Das perfekte Gesicht für das perfekte Foto.
Doch wie erklärt sich die Vertrautheit zwischen ihnen? Was haben die intensiven Träume zu bedeuten, die sie seit ihrem ersten Zusammentreffen immer häufiger heimsuchen? Träume, die sie in die Vergangenheit reisen lassen, in eine Welt, die längst untergegangen ist. Immer mehr Fragen tauchen auf, die mit dem Verstand nicht zu beantworten sind.
Als Pflichten Sara zurück nach New York zwingen, wird sie von Visionen überwältigt. Sie spürt, dass nur Makah ihr helfen kann. Verzweifelt versucht sie, ihn wiederzufinden, doch als es ihr endlich gelingt, bricht Unheil über die beiden Liebenden herein. Schatten aus ferner Vergangenheit drohen ihr Leben zu zerstören, auf Sara wird ein Mordanschlag verübt.
Während Vision und Wirklichkeit zunehmend verschwimmen und eine tragische Liebe aus längst vergangenen Zeiten ihren Weg in die Gegenwart findet, kämpft Makah um das Leben der Frau, der sein Herz gehört. (Quelle Cover: Sieben Verlag)


Und so könnt Ihr das Buch gewinnen:
  1. Beantwortet mir bitte die folgende Frage in einem Kommentar (Anonym ist auch möglich) unter diesem Post:
    Wenn ihr bereits einmal in der Vergangenheit gelebt hättet, welches Zeitalter könntet ihr euch vorstellen und warum? Mittelalter? Regency? Wilder Westen? ...
  2. Schickt mir eine E-Mail mit der Kopie Eures Kommentars und der Angabe Eures Nickname bis zum 30.04.2013, 17.00 Uhr, an: buchimpulse@web.de. Bitte gebt dabei auch Euren vollständigen Namen, Eure Anschrift und den Betreff "Lesefreude" an.
  3. Die Auslosung erfolgt dann am 30. April 2013 nach 17.00 Uhr. Der/Die Gewinner/-in wird per E-Mail benachrichtigt. Bitte beachtet auch die unten genannten Hinweise!

Ich wünsche Euch viel Vergnügen und viel Glück! 


HINWEISE
Die Teilnahme am Gewinnspiel ist freiwillig. Teilnehmen können Leser und Leserinnen ab dem 16. Lebensjahr aus Deutschland, Österreich und Schweiz. Die persönlichen Adressdaten werden nur zur Auswertung des Gewinnspiels gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Unvollständige, doppelt eingesendete Namen / Adressen, falsche oder fehlende Angaben führen zum Ausschluss aus der Verlosung (auch nachträglich). Der/Die Gewinner/-in wird per E-Mail benachrichtigt. Zusätzlich erfolgt eine Nennung mit Vornamen und dem ersten Buchstaben des Nachnamens auf diesem Blog. Mit Einsendung Eurer E-Mail erklärt Ihr Euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Montag, 22. April 2013

[Lesemarathon] Lillys Corner im April 2013

Vom 21.04. bis 26.04.2013 findet bei Lillys Corner wieder ein Lesemarathon statt. Für mich als Teilnehmerin der Feenglanz-Challenge bedeutet dies doppelten Feenglanz, also ein zusätzlicher Anreiz. In den nächsten Tagen möchte ich gerne "Wie weit du auch gehst..." von Alexandra Stefanie Höll und "Himmlische Versuchung" von Kira Licht lesen und "Der Keller" von Christoph Zachariae weiterlesen. Gestern hatte ich keine Zeit zum Lesen, heute habe ich aber die Mittagspause und nach der Arbeit den Sonnenschein im Garten genutzt. Mal schauen, was ich so schaffen werde.

Heute gelesen
Alexandra Stefanie Höll - Wie weit du auch gehst...: 135 Seiten



Das Buch fing ganz schön heftig an. Mit der Heldin Constanze möchte ich absolut nicht tauschen. Sie wurde von ihrem Mann auf das Grausamste gequält, gedemütigt und missbraucht, bis sie ihn endlich verlassen hat. Der Held Daniel ist sehr einfühlsam Constanze gegenüber. Aber er hat auch ein schreckliches Geheimnis. Ich bin mal gespannt, wie es mit den beiden weitergeht.


(Quelle Cover: bookshouse)



Sonntag, 21. April 2013

[Rezension] Stephanie Rowe - Küssen auf eigene Gefahr (Soulfire 01)

Originaltitel:  Kiss at your own Risk
Verlag:  Ubooks
Erschienen:  August 2011
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  428 Seiten

(Quelle Cover und Klappentext: Ubooks)

Klappentext:
Er braucht eine lebensgefährliche Frau ...
Eigentlich sollte Blaine Underhill glücklich sein. Nach hundertfünfzig Jahren in den Klauen der psychotischen Hexe Angelica ist ihm die Flucht gelungen. Aber er musste einen seiner besten Freunde zurücklassen. Blaine ist fest entschlossen, ihn ebenfalls aus der Folterhölle zu befreien. Doch dafür benötigt er die Hilfe der wohl tödlichsten Frau der Welt.
Sie ist zum Sterben schön — im wahrsten Sinne des Wortes …
Ein Fluch zwingt Trinity Harpswell alle Männer, die sie liebt, zu töten. Doch nun hat es die Schwarze Witwe fast geschafft. Nach fünf abstinenten Jahren fehlt ihr nur noch eine Woche, bis sie endlich für immer von dem verheerenden Fluch erlöst ist.
Als Blaine sie findet und dazu überredet, ihm zu helfen, stellt Trinity allerdings fest, dass eine Woche verdammt lang sein kann – und verdammt mörderisch …

Meine Meinung:
"Küssen auf eigene Gefahr" ist der Einstieg in die Soulfire-Serie von Stephanie Rowe, die sehr ideenreich ausgearbeitet ist und in der sich allerlei paranormale Geschöpfe tummeln. Da gibt es Altbekannte wie z.B. gute und böse Hexen, aber auch den Tod, Krieger mit besonderen Fähigkeiten und eine Schwarze Witwe. Der fließende Schreibstil und viele humorvolle Passagen lassen die Seiten nur so dahin fliegen.

Trinity Harpswell wurde mit dem Fluch der Schwarzen Witwe belegt, der sie zwingt, die Männer zu töten, in die sie sich verliebt hat. Dieser kann nur gebrochenen werden, wenn sie es schafft, 5 Jahre lang keinen Mord zu begehen. Nur noch ein paar Tage verbleiben von diesem Zeitraum, dann hätte sie den Fluch besiegt. Trinity hat aber bereits 4 Männer getötet und begeht sie einen 5. Mord, bleibt sie für immer verflucht. Jedoch wird ihr Vater sozusagen als Geisel genommen und Trinity wird aufgetragen, ein Menschen zerfleischendes Monster zur Strecke zu bringen, um ihn zu befreien.

Blaine Underhill ist ein Krieger mit der Fähigkeit, Feuer zu entfachen und dieses als Waffe einzusetzen, muss sich jedoch vor Wasser hüten, denn es könnte seinen Tod bedeuten. Als kleines Kind wurde er an die böse Hexe Angelica verkauft. 150 Jahre lang wurde er gefangen gehalten, gefoltert und gedemütigt. Als er und zwei Freunde nach einem Fluchtversuch endlich die Freiheit erlangen, wollen sie einen zurückgebliebenen Kameraden ebenfalls befreien und Angelica vernichten. Doch dafür benötigt er Trinity und ihre Fähigkeiten als Schwarze Witwe, um die Schwachstelle der bösen Hexe zu finden und diese töten zu können.

Blaine hat sich aber auch geschworen, keiner Frau mehr zu vertrauen und nicht an sich heranzulassen. Doch als er Trinity begegnet, prickelt es sofort zwischen ihnen und er hat Schwierigkeiten, seinen Schwur aufrecht zu halten. Allerdings wird den beiden kaum eine Atempause gegönnt, denn Trinity darf sich nicht in Blaine verlieben und es gilt neben der Vernichtung Angelicas auch noch das bestialische Monster zu jagen.

Dieser Roman lebt eindeutig von seinen interessanten Charakteren. Trinity fand ich sehr sympathisch. Obwohl sie durch den Fluch gezwungen wird, jemanden zu töten, sorgt und kümmert sie sich um andere und bindet sich dadurch allerlei Probleme ans Bein. Ebenfalls sehr gut gefiel mir Blaine, der für seine Freunde einsteht und mit Angelicas Tod verhindern möchte, dass weitere Männer durch sie gequält werden. Aber auch Angelica wird nicht nur böse dargestellt, sondern versucht über ihren Liebeskummer hinweg zu kommen und ihre Lehrlingsjunghexen zu beschützen. Außerdem gibt es da noch Trinitys Freundin Reina, die für den Tod arbeitet und die Protagonistin im nächsten Teil sein wird. Schade finde ich es nur, dass die Serie anscheinend nicht weiter übersetzt wird, jedoch ist dieses Buch in sich abgeschlossen, so dass man es problemlos auch einzeln lesen kann.

Fazit:
"Küssen auf eigene Gefahr" ist ein spritziges und kurzweiliges Lesevergnügen, das mit Ideenreichtum, Humor und interessanten Charakteren aufwartet.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
  1. Küssen auf eigene Gefahr // OT: Kiss at your own Risk // Blaine Underhill & Trinity Harpswell
  2. OT: Touch if you dare // Jarvis Swain & Reina Knight (bisher nicht übersetzt)
  3. OT: Hold me if you can // Nigel Aquarian & Natalie (bisher nicht übersetzt)


Vielen Dank an den Ubooks Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Samstag, 20. April 2013

[Buch-Geständnisse] 14. - 16. KW 2013

Die heißersehnten April-Neuheiten von Egmont LYX sind bei mir angekommen. Die Bücher von Nalini Singh und Linnea Sinclair habe ich bereits gelesen und bekommen eine TOP-Bewertung von mir.

Nalini Singh - Engelsdunkel (LYX)
Als der Gefährte der Engelsfrau Neha ermordet wird, erhält der Spion Jason den Auftrag, den Mörder zu finden. Ihm wird die schöne Mahiya an die Seite gestellt, die ihm bei der Aufklärung des Falles helfen soll. Während Jason und Mahiya die Spur des Killers verfolgen, entwickeln sie tiefe Gefühle füreinander.


Lisa Marie Rice - Gefährliche Mission (LYX)
Der neue Untermieter von Innendekorateurin Suzanne Barron könnte gefährlicher nicht sein – und auch nicht anziehender. Ex-Navy SEAL John Huntington – der Midnight Man – weckt nie gekannte Leidenschaften in Suzanne. Doch die junge Frau hat Angst vor ihren eigenen Gefühlen und versucht jeden Kontakt zu ihm zu vermeiden. Doch als Killer auf sie angesetzt werden, bleibt Suzanne nur noch eine Möglichkeit, ihr Leben zu retten: John!

Linnea Sinclair - Sternenjagd (LYX)
Als Trilby Elliot ihren maroden Raumfrachter auf einem einsamen Planeten reparieren will, stürzt ganz in der Nähe ein Kampfflieger ab. Trilby retten den verletzten Piloten und bringt ihn auf ihr Schiff. Rhis Vanur ist Soldat des zhafarischen Imperiums und damit nicht der Typ, den eine Schmugglerin wie Trilby gern um sich hat. Dennoch fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Auch Rhis ist fasziniert von der eigenwilligen Kapitänin - was seinen Plan, ihr Schiff im Dienst einer geheimen Mission zu kapern, nicht leichter macht...

Lara Adrian - Die Ehre des Ritters (LYX)
Auf dem Weg zu ihrem Verlobten wird die junge Isabel de Lamere von dem Ritter Griffin of Droghallow entführt, der sie zu seinem Stiefbruder bringt. Als Griffin jedoch um seinen versprochenen Lohn betrogen wird, flieht er mit Isabel. Schon bald müssen die beiden feststellen, dass sie sich ineinander verliebt haben. Doch Isabel ist einem anderen Mann versprochen ...


(Quelle Cover und Klappentexte: Egmont LYX)

Donnerstag, 18. April 2013

[Rezension] Christine Feehan - Fluch der Nacht (Dark Series 19)

Originaltitel:  Dark Curse
Verlag:  Bastei Lübbe
Erschienen:  März 2012
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  524 Seiten

(Quelle Cover und Klappentext: Bastei Lübbe)

Klappentext:
Der Karpatianer Nicolas De La Cruz möchte nur noch eines: seiner Existenz ein Ende bereiten, denn er hat lange genug gelitten. Doch dann begegnet er der schönen Lara, die sein Herz berührt und in deren Adern das Blut von Drachensuchern, Magier und Menschen fließt. Auch ihre Seele weist schwere Verletzungen auf: Als Kind wurde Lara von ihrem Großvater und ihrem Vater zu qualvollen Experimenten missbraucht. Sie muss sich den dunklen Schatten ihrer Vergangenheit stellen – und einer Gefahr, die das gesamte karpatianische Volk bedroht. Kraft dafür findet sie in der Liebe zu Nicolas. Doch gibt es für die beiden in diesen düsteren Zeiten überhaupt eine Zukunft?

Meine Meinung:
Die Autorin Christine Feehan hat mit "Fluch der Nacht" den 19. Teil der Dark-Serie verfasst, die den Leser in die Welt der Karpatianer entführt, wie die guten Vampire in dieser Reihe genannt werden. Diese haben es sich zur Aufgabe gemacht, die bösartigen Vampire zu vernichten. Aber auch Magier nehmen mittlerweile einen gewissen Raum in den Büchern ein und es geht dabei sehr fantasievoll zu. Einfallsreich ist die Autorin aber auch bei der karpatianischen Sprache, verwendet diese allerdings etwas zu oft, was den Lesefluss stören könnte. Die erotischen Szenen sind ziemlich ausgeprägt und gehen manchmal über mehrere Seiten, werden jedoch immer sehr niveauvoll beschrieben. Da der Roman sehr komplex ist, sollte man auch die anderen Bücher der Serie kennen.

Nicolas De La Cruz ist ein mehrere Jahrhunderte alter Karpatianer, der bereits in jungen Jahren, wie alle anderen Männer seines Volkes, die Fähigkeit verloren hat, Farben zu erkennen und Gefühle zu empfinden. In all den Jahren hat er es nicht geschafft, seine ihm bestimmte Seelengefährtin zu finden, die ihm seine verlorenen Fähigkeiten wieder gibt, und nun steht seine Wandlung zum blutrünstigen Vampir kurz bevor. Er hat sich jedoch entschlossen, seinem Leben ein Ende zu bereiten und in die Sonne zu gehen. In seiner letzten Nacht trifft er auf Lara Calladine, die einem starken Magiergeschlecht entstammt, aber auch karpatianisches Blut in sich trägt, und erkennt in ihr seine Gefährtin.

Allerdings ist Nicolas ein überaus dominanter Mann, der von sich und seinen Ansichten sehr überzeugt ist und Lara zunächst seinen Willen aufzwingt, wodurch sie sich regelrecht eingesperrt fühlt. Doch Lara hat sich geschworen, nie wieder eine Gefangene zu sein und geht dafür auch bis zum Äußersten. Denn als Kind erlebte sie ein wahres Martyrium. Sie wurde von ihrem Vater und Großvater in einer Eishöhle gefangen gehalten und nur ihre beiden Tanten gaben ihr Halt und halfen ihr bei der Flucht. Nun ist Lara zurückgekehrt, um auch ihre Tanten zu befreien. Doch schon bald offenbart sich, dass wesentlich mehr hinter ihrer tragischen Kindheit steckt und auch die Zukunft der Karpatianer davon betroffen ist.

Die fantasievolle Rahmenhandlung rund um den bösen Magier war mir stellenweise etwas zu übertrieben. Dafür fand ich die Liebesgeschichte wieder sehr gelungen. Laras Kindheit war für mich sehr tragisch und herzzerreißend beschrieben und doch lässt sie sich nicht unterkriegen und mausert sich nach und nach zu einer selbstbewussten Heldin und einer ebenbürtigen Partnerin für Nicolas. Denn dieser ist, wie ich es von Christine Feehan kenne, ein wahrer Alphamann, der mit einem großen Beschützerinstinkt versehen ist und versucht, die eher unschuldige Protagonistin Lara zu dominieren. Der nächste Teil wird von Laras Vater Razvan handeln, über den man in diesem Roman bereits einiges erfährt.

Fazit:
Auch wenn es zwischendurch zu fantasievoll wird, bietet "Fluch der Nacht" wieder eine gefühlvolle und tragische Liebegeschichte mit den typischen Christine-Feehan-Protagonisten: einen sehr dominanten Alphamann und eine Heldin, die erst noch zu ihrer inneren Stärke finden muss.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

[Serie] Christine Feehan - Dark Series

Grundidee
Für die männlichen Karpatianer, wie die Autorin die guten Vampire in dieser Serie bezeichnet, wird nach ca. 200 Jahren die Welt grau und trostlos, denn sie verlieren die Fähigkeit, Farben zu erkennen und Gefühle zu empfinden. Nur ihre Seelengefährtin kann ihnen dies zurückgeben. Finden sie sie jedoch nicht rechtzeitig, verwandeln sie sich in bösartige Vampire oder wählen den Freitod in der mörderischen Sonne. Um die Menschen zu schützen, müssen die Karpatianer die verwandelten Vampire jagen und töten. Aber auch einen machthungrigen Magier gilt es zu bekämpfen. Und zudem ist die Zukunft ihrer Spezies bedroht, denn es werden kaum noch karpatianische Kinder geboren, von denen noch weniger das Erwachsenenalter erreichen.

(Quelle Cover: Bastei Lübbe)

Reihenfolge
  1. Mein dunkler Prinz // OT: Dark Prince // Mikhael Dubrinsky & Raven Whitney
  2. Dunkle Macht des Herzens // OT: Dark Desire // Jacques Dubrinsky & Shea O'Halloran
  3. Der Fürst der Nacht // OT: Dark Gold // Aidan Savage & Alexandria Houton
  4. Magie des Verlangens // OT: Dark Magic // Gregori Daratrazanoff & Savannah Dubrinsky
  5. Dunkle Sehnsucht des Verlangens // OT: Dark Challenge // Julian Savage & Desari Daratrazanoff
  6. Gefährlicher Verführer // OT: Dark Fire // Darius Daratrazanoff & Tempest Trine u. Barack & Syndil
  7. Träume der Dunkelheit in "Schwarzes Feuer des Verlangens" // OT: Dark Dream // Falcon & Sara Marten
  8. Dunkles Begeheren // OT: Dark Legend // Gabriel Daratrazanoff & Francesca Del Ponce
  9. Dunkler Rausch der Sinne // OT: Dark Guardian // Lucian Daratrazanoff & Jaxon Montgomery
  10. Dunkle Symphonie der Liebe // OT: Dark Symphony // Byron Justicano & Antonietta Scarletti
  11. Die Sehnsucht der Nacht in "Schwarzes Feuer des Verlangens" // OT: Dark Descent // Traian Trigovise & Joie Sanders
  12. Dunkles Spiel der Leidenschaft // OT: Dark Melody // Dayan & Corrine Wentworth
  13. Dunkler Ruf des Schicksals // OT: Dark Destiny // Nicolae von Shrieder & Destiny
  14. Hunger der Nacht in "Heißes Blut" // OT: Dark Hunger // Riordan De La Cruz & Juliette Sangria
  15. Verführer der Nacht // OT: Dark Secret // Rafael De La Cruz & Colby Jansen
  16. Schatten der Versuchung // OT: Dark Demon // Vikirnoff von Shrieder & Natalya Shonski
  17. Dunkles Fest der Leidenschaft // OT: Dark Celebration
  18. Gefangene deiner Dunkelheit // OT: Dark Possession // Manolito De La Cruz & MaryAnn Delaney
  19. Fluch der Nacht // OT: Dark Curse // Nicolas De La Cruz & Lara Calladine
  20. Jägerin der Dämmerung // OT: Dark Slayer // Razvan Shonski & Ivory Malinov
  21. Das dunkle Feuer der Nacht // OT: Dark Peril // Dominic Dragonseeker & Solange Sangria
  22. Dunkle Gier // OT: Dark Predator // Zacarias De La Cruz & Marguarita
  23. Gefangene der Flammen // OT: Dark Storm // Dax & Riley Parker 
  24. Das Flüstern des Blutes // OT: Dark Lycan // Fenris Dalka & Tatijana Dragonseeker
  25. Dunkler Wolf // OT: Dark Wolf // Dimitri Tirunul & Skyler Daratrazanoff
  26. Gefährtin des Blutes // OT: Dark Blood // Zev Hunter & Branislava Dragonseeker
  27. Im Besitz der Nacht // OT: Dark Crime // Maksim & Blaze McGuire
  28. Dein dunkles Herz // OT: Dark Ghost // Andre Boroi & Teagan Joanes (erscheint Dezember 2016)
  29. OT: Dark Promises // Gary & Gabrielle 
  30. OT: Dark Carousel // Tariq Asenguard & Charlotte Vintage

Weitere Serien der Autorin
Die Leopardenmenschen-Saga (erscheint bei Heyne)
Der Bund der Schattengänger (erscheint bei Heyne)
Die Drake-Schwestern (erscheint bei Heyne)
Sea Haven (erscheint bei Heyne)

Mittwoch, 17. April 2013

[Rezi-Exemplare] #6/2013

Heute habe ich ein tolles Buch bekommen:

Alexandra Stefanie Höll - Wie weit du auch gehst...
Wenn du herausfindest, dass die Liebe deines Lebens ein Killer ist, würdest du ihm vertrauen?
Für Constanze von Richtstetten ist es nicht gerade leicht, mit einem brutalen Waffenhändler verheiratet zu sein. Vor allem dann nicht, als die junge Frau ihren Mann nach einer erneuten Misshandlung anzeigt und in die Anonymität des Zeugenschutzprogramms abtaucht. Drei Jahre später begegnet ihr der attraktive und überaus charmante Daniel Lander. Obwohl Constanze alles daransetzt, ihn nicht zu nahe an sich heranzulassen, verliebt sie sich in ihn. Endlich glaubt sie, ihre furchtbare Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Da findet sie heraus, dass ihr Exmann einen Killer auf sie angesetzt hat. Und der ist ihr bereits näher, als sie ahnt ...

Das Buch werde ich im Rahmen einer Leserunde auf LovelyBooks lesen. Vielleicht möchte ja noch jemand mitmachen, noch bis Freitag kann man sich für ein gedrucktes Buch oder ein eBook bewerben.

Vielen lieben Dank an bookshouse für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Sonntag, 14. April 2013

[BSK-Challenge] Ein kleiner Zwischenstand!



Heute möchte ich euch einen kleinen Überblick über die bookshouse / Sieben Verlag Kooperations-Challenge geben, die nun seit 2 1/2 Monaten läuft.
Es verbleiben noch rund 7 Wochen, aber es besteht immer noch die Möglichkeit sich anzumelden. Vielleicht hat ja noch jemand Lust. Anmelden kann man sich HIER oder auf LovelyBooks oder per E-Mail an buchimpulse@web.de.




Nun aber erst mal ein paar Zahlen:
  • bisher wurden insgesamt 38 Rezensionen von 13 verschiedenen Teilnehmerinnen verfasst
  • 2 von insgesamt 19 Teilnehmerinnen haben bereits das Challenge-Ziel (4 Bücher zu rezensieren) erreicht, und zwar Mel mit 9 Rezensionen und Manja mit 5 Rezensionen
  • 7 Teilnehmerinnen haben noch keine Rezension verfasst und müssen jetzt etwas Gas geben

Und hier eure 4 beliebtesten Bücher:
  • 4 Rezensionen zu Der Wisperwald von Jörg Benne
  • 3 Rezensionen zu Verbotene Begierde von Leah Boysen
  • 3 Rezensionen zu Gefährlich begabt von Simone Olmesdahl
  • 3 Rezensionen zu Mondscheinbiss von Janin P. Klinger


Falls ihr in den bisher verfassten Rezensionen stöbern und interessante Bücher entdecken möchte, führe ich hier noch mal alle auf. Viel Spaß!

Bianca / BUCHimPULSe
  1. Leah Boysen - Verbotene Begierde (bookshouse) 
  2. Julia S. Heinrich - GenTec Genesis 01. Joline (bookshouse)
  3. Jane Christo - Blanche 01. Der Erzdämon (Sieben Verlag) 

#1 Beate / BeatesLovelyBooks
  1. Simone Olmesdahl - Talent 01. Gefährlich begabt (bookshouse) 
  2. Jörg Benne - Der Wisperwald (bookshouse)
  3. Simone Ehrhardt - Die Angst im Spiegel (bookshouse) 

#3 Sylvia / Herzbücher
  1. Nina Hansemann - Feennacht (Sieben Verlag)
  2. Stephanie Madea - Night Sky 02. Schwur des Blutes (Sieben Verlag)

#4 Giulia / Das Buchmonster
  1. Tanja Meurer - Schattengrenzen 01. Glasseelen (bookshouse)
  2. Julia S. Heinrich - GenTec Genesis 01. Joline (bookshouse) 
  3. Kira Licht - Engelsjägerin ~ Himmlische Versuchung (bookshouse)

#5 Mel / Mel Bücherwurm 
  1. Nadine Kühnemann - Jenseits des Windes (bookshouse)
  2. Lara Wegner - Kuss der Sünde (Sieben Verlag)
  3. Jörg Benne - Der Wisperwald (bookshouse)
  4. Janin P. Klinger - Mondscheinbiss (Sieben Verlag) 
  5. Claudia Donno - Kikki Krümel und der fliegende Hexenkessel (bookshouse)
  6. Patrick Grasser - Prinz Leon und der Schwarze Magier (bookshouse) 
  7. Charlotte Schaefer - Cedars Hollow (Sieben Verlag) 
  8. Juliane Seidel - Assjah 01. Die lebenden Träume (bookshouse)
  9. Anna Loyelle - Liebe, Sex und andere Katastrophen (bookshouse)

#8 Manja / Manjas Buchregal 
  1. Jörg Benne - Der Wisperwald (bookshouse)
  2. Lara Wegner - Kuss der Sünde (Sieben Verlag) 
  3. Patrick Grasser - Prinz Leon und der schwarze Magier (bookshouse)
  4. Juliane Seidel - Assjah 01. Die lebenden Träume (bookshouse) 
  5. Claudia Donno - Kikki Krümel und der fliegende Hexenkessel (bookshouse) 

#11 Ina / Ina's Little Bakery
  1. Simone Olmesdahl - Talent 01. Gefährlich begabt (bookshouse)

#12 Ellen07 / LovelyBooks
  1. Janin P. Klinger - Mondscheinbiss (Sieben Verlag)
  2. Jean Francis - Schwanentanz (Sieben Verlag)

#13 Svenja / Real Booklover
  1. Janin P. Klinger - Mondscheinbiss (Sieben Verlag)
  2. Simone Olmesdahl - Talent 01. Gefährlich begabt (bookshouse)

#15 Waldschrat / Waldschrat's Klimbim
  1. Ute Kissling - Mords-Crescendo (bookshouse)
  2. Leah Boysen - Verbotene Begierde (bookshouse)
  3. Isabella Falk - Die Gräfin der Wölfe (bookshouse)

#16 Nefertari35 / LovelyBooks
  1. Jörg Benne - Der Wisperwald (bookshouse)
  2. Mara Laue - D.O.C.-Agents 01. Schattenspur (Sieben Verlag)

#17 Nici / Nici's Books
  1. Eva Isabella Leitold - Team Zero 01. Heisskaltes Spiel (Sieben Verlag)

#18 AefKaey / AefKaeys World of Books
  1. Leah Boysen - Verbotene Begierde (bookshouse)
  2. Ute Kissling - Mords-Crescendo (bookshouse)

(Quelle Cover: bookshouse)

Dienstag, 9. April 2013

[Monatsbilanz] März 2013

Der März war einfach ein toller Lesemonat und der April scheint sich genauso zu entwicklen. Was will man mehr? :-)

Bücherstatistik

Neuzugänge:  9 Bücher
- davon 6 neu gekauft
- davon 3 Rezi-Exemplare

Gelesen:  7 Bücher
1. Ilona Andrews - Stadt der Finsternis 02. Die dunkle Flut - 5/5
2. Sylvia Day - Crossfire 02. Offenbarung - 5/5
3. Stephanie Ross - DeGrasse-Serie 02. Jay ~ Explosive Wahrheit - 4,5/5
4. Lara Adrian - Midnight Breed 11. Vertraute der Sehnsucht - 5/5
5. Emma Wildes - Ladies in Waiting 01. Verlockung der Leidenschaft - 4/5
6. Christine Feehan - Dark Series 19. Fluch der Nacht - 4/5
7. Jane Christo - Blanche 01. Der Erzdämon - 5/5

SUB zum Monatsende:  460 Bücher


Highlight und Cover des Monats
Es ist nicht einfach, bei einem Profikiller aufzuwachsen, der seine Seele an den Teufel verkauft hat. Doch als Blanches väterlicher Mentor stirbt, muss sie beweisen was in ihr steckt. Sie wird vom Erzdämon Beliar aufgesucht, der von ihr verlangt, dass sie die Schulden ihres Mentors bezahlt, denn dieser ist nach seinem Ableben nicht wie verabredet in der Hölle erschienen. Beliar übt eine starke erotische Anziehungskraft auf sie aus, und als sich der Dämon in sie verliebt, wird es kompliziert. Um Blanches Vertrauen zu gewinnen, wendet sich Beliar gegen Saetan und nimmt den Kampf mit dessen Höllenfürsten auf, während Blanche ihre eigene Schlacht schlagen muss. Die Welt, die sie kannte, existiert nicht länger, und sie muss sich entscheiden, ob sie leben, oder untergehen will. Ob sie aufgibt, oder sich ihren Gefühlen für den Dämon stellt.


Challenge-Stände

Blanvalet-Challenge 2013: 2 von 20 zu lesenden Büchern
Lillys Feenglanz Challenge: 10.742 Feenglanz-Portionen (keine Mindestzahl erforderlich)
Challenge Deutschsprachige Autoren 2013: 6 von 10 zu lesenden Büchern
In Love with Mira Taschenbuch 2013: 0 von 12 zu lesenden Büchern
Checkliste Zweitausenddreizehn: 0 von 12 zu lesenden Büchern
bookshouse / Sieben Verlag Kooperations-Challenge: 2 von 4 zu lesenden Büchern
Dystopien-Challenge: 0 von 10 zu lesenden Büchern
Chaos Challenge again: 4 von 20 zu lesenden Büchern


Leseprognose für April 2013

Im April sind einige Neuerscheinungen dabei, die ich unbedingt lesen möchte:

Nalini Singh - Engelsdunkel
Linnea Sinclair - Sternenjagd
Alexandra Stefanie Höll - Wie weit du auch gehst


Sonntag, 7. April 2013

[Rezension] Jane Christo - Der Erzdämon (Blanche 01)

Verlag:  Sieben Verlag
Erschienen:  April 2012
Genre:  Urban Fantasy
Seitenzahl:  197 Seiten

(Quelle Cover und Klappentext: Sieben Verlag)

Hinweis:
Von der geringen Seitenanzahl bei der Printversion sollte man sich auf keinen Fall abschrecken lassen, denn der Roman ist beim Sieben Verlag im Tradepaperback-Format erschienen. Das bedeutet, dass das Buch ein wesentlich größeres Format hat als "normale" Taschenbücher. Hinzukommt eine kleinere Schriftart, so dass zu Vergleichszwecken meiner Meinung nach die Seitenzahl verdoppelt werden kann. Wer eine kostengünstigere Alternative bevorzugt, sollte zum eBook greifen.
Des Weiteren verweise ich auf den folgenden Link: Bedeuten weniger Seiten bei einem Buch auch weniger Inhalt?

Klappentext:
Es ist nicht einfach, bei einem Profikiller aufzuwachsen, der seine Seele an den Teufel verkauft hat. Doch als Blanches väterlicher Mentor stirbt, muss sie beweisen was in ihr steckt. Sie wird vom Erzdämon Beliar aufgesucht, der von ihr verlangt, dass sie die Schulden ihres Mentors bezahlt, denn dieser ist nach seinem Ableben nicht wie verabredet in der Hölle erschienen. Beliar übt eine starke erotische Anziehungskraft auf sie aus, und als sich der Dämon in sie verliebt, wird es kompliziert.
Um Blanches Vertrauen zu gewinnen, wendet sich Beliar gegen Saetan und nimmt den Kampf mit dessen Höllenfürsten auf, während Blanche ihre eigene Schlacht schlagen muss. Die Welt, die sie kannte, existiert nicht länger, und sie muss sich entscheiden, ob sie leben, oder untergehen will. Ob sie aufgibt, oder sich ihren Gefühlen für den Dämon stellt.

Meine Meinung:
"Der Erzdämon" ist der Einstieg in die Urban-Fantasy-Trilogie "Blanche" von Jane Christo mit einer starken, toughen Heldin, die es in Paris nicht nur mit der Mafia, sondern auch mit Dämonen aufnehmen muss. Dabei geht es actionreich und spannungsgeladen zu. Die von der Autorin geschaffene Welt ist sehr interessant geraten, z.B. wenn es um die Dämonen-Hierarchie oder das Ableben der Dämonen geht. Der Schreibstil ist frech und ironisch und es wird nicht, wie es sonst bei Urban Fantasy üblich ist, in Ich-Form aus der Perspektive der Protagonistin erzählt, sondern man bekommt ebenfalls Einblicke in die Gefühlswelt des Helden und anderer Charaktere.

Blanche ist in einem Waisenhaus aufgewachsen, in dem sie aber geschlagen und misshandelt wurde. Im Alter von 8 Jahren lief sie weg und lebte fortan auf der Straße, bis Wayne sie aus einer gefährlichen Lage gerettet hatte und sie bei sich aufnahm. Doch handelte sich dabei nicht um ein "normales" Tochter-Vater-Verhältnis, denn Wayne bildete sie zur Auftragskillerin aus und zu Geburtstagen gab es Waffen und entsprechendes Zubehör.

Nun ist Wayne tot und Blanche möchte seinen Mörder finden und sich an ihm rächen. Dann taucht aber der mysteriöse Beliar bei ihr auf und behauptet ein Dämon zu sein, der Waynes Seele finden und zu Saetan bringen soll. Denn angeblich hatte Wayne einen Pakt mit dem Teufel geschlossen und sollte nach seinem Tod in die Hölle kommen. Doch dort tauchte er nicht auf und es bleiben nur ein paar Tage, um seine Seele zu finden, sonst muss Blanche seinen Platz einnehmen. Zunächst glaubt sie aber nicht daran, findet Beliar aber sehr verführerisch und unwiderstehlich.

Beliar ist einer von vier Erzdämonen und der Kronprinz von Saetan. Jedoch ist er äußerst fasziniert von Blanche, die nur so vor Gefühlen übersprudelt. Und dies ist ein wahres Festessen für ihn, da er sich von Emotionen, Blut und Sex ernährt. Er hilft Blanche bei der Suche nach Waynes Mörder und kommt ihr immer näher. Als er dann nicht Saetans Auftrag nachkommt, Waynes Seele in der Hölle abzuliefern, schickt ihm Saetan andere Dämonen hinterher. Blanche und Beliar müssen sich nun nicht nur dieser sogenannten Höllenfürsten erwehren, sondern auch dem Anführer der russischen Mafia, der noch eine alte Rechnung mit Blanche offen hat.

Früher habe ich immer einen großen Bogen um Urban Fantasy gemacht, was eindeutig ein grober Fehler war, wie ich es bereits bei einer anderen Serie festgestellt habe. Auch dieser Roman konnte mich vollkommen überzeugen und hat mich von Anfang an mitgerissen. Die Heldin Blanche hat mir mit ihrem frechen, ironischen Mundwerk und ihrer knallharten Art sehr gut gefallen. Beliar ist überaus faszinierend, vor allem seine Fledermausflügel. Zwar war er mir anfänglich etwas zu fürsorglich gegenüber Blanche, doch für sie würde er alles auf sich nehmen, sogar tagelange Schmerzen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird.

Fazit:
"Der Erzdämon" ist ein toller Auftakt zu einer Urban-Fantasy-Trilogie, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Nicht nur die interessanten Protagonisten sondern auch der Mafia-Krieg zwischen Italienern und Russen und der Kampf zwischen Gut und Böse runden dieses Buch ab.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Blanche

Samstag, 6. April 2013

[Rezension] Lara Adrian – Vertraute der Sehnsucht (Midnight-Breed-Serie 11)

Originaltitel:  Edge of Dawn
Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  Februar 2013
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  398 Seiten

(Quelle Cover und Klappentext: Egmont Lyx)

Klappentext:
Zwanzig Jahre sind vergangen, seitdem die Menschheit von der Existenz der Vampire erfahren hat. Noch immer ist die Welt in Aufruhr, und die Stammeskrieger finden keine Ruhe. Unter den Kämpfern ist auch Mira, die von den Ordensvampiren aufgezogen wurde. Ihr einziges Ziel ist es, den Tod ihres Geliebten zu rächen, und so stürzt sie sich in jede Schlacht wie eine zornige Furie. Doch eines Tages wird sie mit einer Wahrheit konfrontiert, die alles infrage stellt, wofür sie je gekämpft hat ...

Meine Meinung:
Während die Autorin Lara Adrian im Vorgängerband den mehrere Bücher übergreifenden Handlungsbogen abschloss, eröffnet sie nun in "Vertraute der Sehnsucht", den mittlerweile 11. Teil der Midnight-Breed-Serie, einen neuen Handlungsstrang und lässt die Stammesvampire abermals auf einen bösartigen, mächtigen Feind treffen. Ein Einstieg in die Serie ohne Vorkenntnisse wäre zwar möglich, jedoch ist es zum besseren Verständnis ratsam, auch die anderen Teile der Reihe gelesen zu haben.

Dieser Roman spielt 20 Jahre nach dem 10. Teil "Erwählte der Ewigkeit", in dem es zu großen, weltverändernden Ereignissen kam, die nun als Erste Morgendämmerung bezeichnet werden und die für die Vampire zu einer neuen Zeitrechnung führten, beispielsweise 20 Jahre N.E.M. (nach erster Morgendämmerung). Man trifft wieder auf die altbekannten Ordenskrieger und ihre Stammesgefährtinnen, von denen einige inzwischen Kinder haben. Jedoch kämpfen sie nicht mehr vereint vom Hauptquartier des Ordens aus gegen ihre Widersacher, sondern leiten Stützpunkte in unterschiedlichen Städten wie Chicago, Boston oder Washington. Und eine neue Generation bringt frischen Wind in die Serie.

Hierzu gehört auch Mira, eine Stammesgefährtin mit einer menschlichen Mutter und einem unbekannten Vater. Als achtjähriges Mädchen kam sie zum Orden und wuchs dort auch auf. Nach einer knallharten Kampfausbildung wurde sie der Captain eines Teams von Ordenskriegern, deren Aufgabe es ist, den Rat der Globalen Nationen, eine Vereinigung von Menschen und Vampiren, die Frieden zwischen ihren beiden Völkern stiften wollen, vor den Rebellen zu schützen.

Allerdings kam vor ein paar Jahren ihr früherer Jugendfreund Kellan, der später auch zu ihrem Geliebten wurde, ums Leben und so ist Mira von Rachegedanken besessen, was sie manchmal sehr unüberlegt handeln lässt. Als dies wieder geschieht, erhält sie vom Anführer Lucan einen eher ungeliebten Auftrag. Sie soll einen Menschen beschützen und ihn von dessen Wohnung zu einer Versammlung des Rates der Globalen Nationen begleiten. Doch sie und ihr Schützling werden von den Rebellen gefangen genommen und verschleppt. Und Mira muss erschreckt feststellen, dass es sich bei dem Rebellenanführer um niemand anderen als ihren vermeintlich toten Freund Kellan handelt.

Mit diesem Roman hat Lara Adrian es meiner Meinung nach erfolgreich geschafft, zwischen den Ereignissen der vorherigen Büchern und einem neuen Handlungsbogen, der noch einige interessante Bände verspricht, eine Brücke zu schlagen. Die Protagonisten Mira und Kellan durfte man ja bereits als Kinder kennenlernen, jedoch hatte ich keine Probleme damit, dass sie nun älter und eine Liebesbeziehung eingegangen sind. Mira ist zu einer starken Persönlichkeit herangereift, die sich nicht unterkriegen lässt, aber Fehler trotzdem verzeihen kann. Kellans Handeln dagegen konnte ich lange Zeit nicht richtig nachvollziehen, aber recht spät habe ich dann doch verstanden, warum er alle im Glauben ließ, dass er tot ist. Leider werde ich mich nun gedulden müssen, denn der nächste Teil wurde noch nicht angekündigt und scheint etwas auf sich warten zu lassen.

Fazit:
Neben der leicht tragischen Liebesgeschichte von Mira und Kellan bringen eine neue Generation und neue Ideen, insbesondere die Rahmenhandlung um einen bösartigen, mächtigen Feind, frischen Schwung in die Serie.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

Montag, 1. April 2013

[Buch-Geständnisse] 9. - 13. KW 2013

Ich habe festgestellt, dass ich schon seit einiger Zeit keinen Post mehr über meine Bücherneuzugänge erstellt habe. Nun habe ich Einiges nachzuholen. "Die dunkle Flut" habe ich bereits gelesen und rezensiert.


Ilona Andrews - Die dunkle Flut (Egmont LYX)
Alle sieben Jahre wird die Stadt Atlanta von einer magischen Flut heimgesucht, die das Gleichgewicht der Mächte ins Wanken bringt. Als die Söldnerin Kate Daniels auf das Mädchen Julie stößt, dessen Mutter mit ihrem gesamten Hexenzirkel vom Grund der Honeycomb-Schlucht verschwunden ist, wird ihr klar, dass diesmal weitaus mehr auf dem Spiel steht. Denn ein bodenloses Loch in der Erde kündet davon, dass eine finstere Gottheit beschworen wurde. Atlanta droht der Sturz ins Verderben ...


Michelle Raven - Eine unheilvolle Begegnung (Egmont LYX)
VOM JÄGER ZUM GEJAGTEN... Die Paläontologin Samantha Dyson wird Zeugin eines schrecklichen Verbrechens: Ein Mann wird bei lebendigem Leib begraben. In letzter Sekunde gelingt es ihr, ihn zu retten. Doch obwohl er schwer verletzt ist, weigert er sich, einen Arzt aufzusuchen. Denn der geheimnisvolle Fremde befindet sich auf einer gefährlichen Mission – und die Killer sind ihm weiter auf den Fersen. Nur dass sie es jetzt auch auf Samantha abgesehen haben...


Jacquelyn Frank - Gabe des Blutes (Egmont LYX)
EIN DUNKLES GEHEIMNIS UMGIBT SIE... Der Krieger Reule ist der Anführer der Sánge, einem Volk, das für seine telepathischen Fähigkeiten bekannt ist. Bei einem Kriegszug stößt er auf eine Frau, die offenbar von seinen Feinden schwer verletzt wurde. Mystique, wie Reule die geheimnisvolle Fremde nennt, erweckt eine unstillbare Sehnsucht in dem einsamen Krieger. Doch die junge Frau hütet ein düsteres Geheimnis, das auch für Reule zum Verhängnis zu werden droht …


Gena Showalter - Schwarze Verführung (MIRA Taschenbuch)

Paris hat keine Wahl: Will er nicht sterben, muss der Hüter des Dämons der Promiskuität jede Nacht eine andere verführen. Doch die eine, Sienna, die er wirklich begehrt, darf er nicht lieben. Eine alte Fehde steht zwischen ihnen, und eine Verbindung zwischen Paris und Sienna wäre ihr Todesurteil.
Auch Sienna weiß, dass sie sich Paris nicht hingeben darf. Aber allein in seinen Armen erlischt die Kraft ihres Dämons, des Zorns. Statt zu verletzen und zu strafen, findet sie bei Paris Liebe und Ruhe. Doch Sienna ist klar, dass Hingabe ihren Tod bedeutet.


Außerdem habe ich mir drei Bücher im Rahmen des Indiebookday zugelegt, die ich bereits HIER vorgestellt habe:
  • Kira Licht - Engelsjägerin ~ Himmlische Versuchung (bookshouse)
  • Kathy Felsing - Blutsvermächtnis (Sieben Verlag)
  • Kim Landers - Aaron (UBooks)


(Quelle Cover und Klappentexte: Egmont LYX, MIRA Taschenbuch)