Montag, 28. Oktober 2013

[Rezension] Kresley Cole – Lothaire (Immortals After Dark 11)

Originaltitel: Lothaire
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Oktober 2013
Genre: Romantic Fantasy
Seitenzahl: 634 Seiten

(Quelle Cover und Klappentext: Egmont LYX)

Klappentext:
Endlich will sich der mächtige Vampir Lothaire mit seiner Auserwählten Saroya vereinen. Dazu ist die Göttin des Todes in den Körper der Sterblichen Elizabeth Peirce gefahren, die keinesfalls bereit ist, diesen kampflos aufzugeben. Ellie setzt ihr Leben aufs Spiel, um Saroya zum Teufel zu schicken, was Lothaire unter allen Umständen verhindern muss. Daher macht er die eigensinnige Frau zu seiner Gefangenen. Doch je mehr Zeit der Vampir mit Ellie verbringt, desto größer werden Lothaires Zweifel, ob Saroya die richtige Braut für ihn ist ...

Meine Meinung:
"Lothaire" ist bereits der 11. Teil der Immortals-After-Dark-Serie, der nun einen mehrere Bände übergreifenden Handlungsbogen abschließt, so dass man auch die anderen Teile, jedoch mindestens ab Band 8, gelesen haben sollte. Die Autorin Kresley Cole bleibt sich wieder treu, denn sie bringt neue Ideen ein und sorgt auch für reichlich sinnliche und mitreißende Szenen.

Auch die Hauptcharaktere sind genauso, wie man sie von Kresley Cole kennt: eine toughe und eigensinnige Protagonistin, die sich von dem dominanten Helden nicht unterbuttern lässt. Denn Lothaire ist ein mehrere Jahrtausende alter Vampir, der nicht glauben kann, dass seine Braut ein ganz normaler Mensch ist. Zudem hält er Ellie für eine zurückgebliebene und vulgäre Hinterwäldlerin. So kommt für ihn nur in Frage, dass Saroya, die Göttin des Todes, die von Ellies Körper Besitz ergriffen hat, seine ihm vom Schicksal zugedachte Gefährtin ist. Dementsprechend gibt er Ellie auch das Gefühl minderwertig zu sein.

Zwar ist Ellie in sehr einfachen Verhältnissen aufgewachsen, ist jedoch dafür sehr clever und kämpferisch. Obwohl Lothaire ihre Seele aus ihrem Körper vertreiben möchte, damit Saroya diesen übernehmen kann, ist sie mehr als fasziniert von Lothaire. Nach und nach erfährt sie immer mehr über ihn und warum er fast dem Wahnsinn nahe ist, denn Lothaire hat Schlimmes in seiner Kindheit erlebt und qualvolle Jahrhunderte erlitten. Sein ganzes Leben sinnt er auf Rache und seine Braut ist der Schlüssel dazu.

Auf Lothaires Buch habe ich lange gewartet und ich wurde nicht enttäuscht. Kresley Cole hat meiner Meinung nach wieder unvergleichliche Charaktere geschaffen, deren Liebesgeschichte einfach mitreißend und ergreifend war, so dass ich den Roman kaum aus der Hand legen konnte. Zudem tritt neben der Horde und den Devianten mit den Dakiano ein weiteres Vampirkönigreich auf den Plan, von denen der nächste Band, "Braut der Schatten", handeln wird und eine eigenständige Serie innerhalb der Immortals-After-Dark-Serie darstellt.

Fazit:
Mit unvergleichlichen Charakteren und einer mitreißenden und ergreifenden Liebesgeschichte bietet die Autorin Kresley Cole wieder wie gewohnt geniale Lesestunden.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

1 Kommentar:

Romantic Book Fan hat gesagt…

Ich muss ja gestehen, dass ich Lothaire so oft ans Schienbein treten wollte, vor allem wenn er wieder fies zu Ellie ist! :-P

LG Desiree

Kommentar veröffentlichen