Donnerstag, 31. Mai 2012

Große Erwartungen im Juni 2012

Mir steht ein wunderschönes Wochenende bevor. Ich fahre morgen nach Berlin. Ja genau, ich fahre zur




Ich freue mich so. Der Veranstaltungsplan ist bereits intensiv von mir "durchgearbeitet" worden. Es werden wirklich tolle Sachen geboten und es fiel mir sehr schwer, mich für die eine oder andere Veranstaltung zu entscheiden. Außerdem hoffe ich von jedem Autor ein Autogramm zu ergattern. Es wird also ein sehr ereignisreiches Wochenende, an das ich große Erwartungen stelle. :-) Ich werde Euch dann nächste Woche ausführlich berichten. 

Mittwoch, 30. Mai 2012

[Rezension] Nalini Singh – Engelskrieger (Gilde der Jäger 04)


Originaltitel:  Archangel's Blade
Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  Mai 2012
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  430 Seiten (inkl. Leseprobe)

(Quelle Cover und Inhalt: Lyx)

Zum Inhalt:
Im Hudson River wird der abgetrennte Kopf eines jungen Blutsaugers gefunden. Der Schädel weist seltsame Tätowierungen auf, die sich der Vampir Dmitri nicht erklären kann. Als rechte Hand des Erzengels Raphael muss er die Ermittlungen übernehmen, da sich sein Sire und dessen Gefährtin Elena noch in Japan aufhalten. Um dem Rätsel auf die Spur zu kommen und den Täter zu finden, fordert Dmitri Hilfe bei der Gilde der Jäger an. Den Auftrag übernimmt Honor St. Nicholas - doch der Fall reißt alte Wunden auf: Die Jägerin wurde einst von einer Horde Vampire zwei Monate lang gefangen gehalten und grausam misshandelt. Die Spuren der Qual haben Narben an ihrem Körper und ihrer Seele hinterlassen, doch Dmitri fühlt sich sofort zu der grünäugigen Schönheit hingezogen. Auch Honor kann der gefährlichen Attraktivität des Vampirs kaum widerstehen, obwohl es ihr schwerfällt, ihren Schmerz und ihre Angst hinter sich zu lassen. Als weitere grausige Leichenfunde ans Licht kommen, müssen die Jägerin und der Vampir noch enger zusammenarbeiten. Und je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso faszinierter ist Dmitri von der Verletzlichkeit und Stärke, die der Jägerin innewohnen. In ihm erwachen Gefühle, die er seit Jahrhunderten vergessen glaubte. Er setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um Honors Peiniger ausfindig zu machen und diese ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Kann der Vampir es schaffen, die Seele der Jägerin zu heilen?

Meine Meinung:
Die Autorin Nalini Singh präsentiert uns mit "Engelskrieger" den 4. Teil der Gilde-der-Jäger-Serie. Es gibt auch in diesem Roman wieder eine spannende Thrillerhandlung, die unabhängig von den anderen Büchern erzählt wird. Die Erwähnungen von Personen und Ereignissen aus den vorherigen Bänden könnten jedoch das Lesen beeinträchtigen, so dass es ratsam ist, auch die anderen Teile der Reihe zu kennen.

Wie gewohnt ist der Schreibstil sehr gut und man wird förmlich in das Buch rein gesogen. Im Gegensatz zu den ersten drei Teilen sind hier nicht der Erzengel Raphael und die Gildenjägerin Elena Deveraux das Heldenpaar, die jedoch ein paar kurze Auftritte haben. Der Vampir Dmitri und Honor St. Nicholas, die ebenfalls der Gilde angehört, stehen den beiden aber in Nichts nach und sind wie füreinander geschaffen.

Dmitri ist Raphaels Stellvertreter und mittlerweile 1000 Jahre alt. Ein schrecklicher Vorfall vor all den Jahren, der in kurzen Rückblenden erzählt wird, hat ihn seine Menschlichkeit gekostet. Er verspürt kein Mitleid und auch die vielen Frauen, mit denen er zusammen war, bedeuten ihm nichts. Doch als er während der Ermittlung zum Mord an einem jungen Vampir Honor kennenlernt, ist er sofort von ihr fasziniert.

Aber auch Honor sind schlimme Dinge zugestoßen. Mehrere Monate wurde sie von Vampiren gefangen gehalten und missbraucht und nun hat sie immer noch große Angst vor Vampiren. Langsam versucht Dmitri sie wieder an die Freuden der Liebe heranzuführen und geht dabei mit einer Einfühlsamkeit vor, die man ihm nicht zugetraut hätte. Nun ermitteln die beiden nicht nur in den Mordfällen an den Vampiren, sondern gleichzeitig suchen sie auch Honors Peiniger.

Zwischen den Protagonisten scheint es jedoch eine schicksalshafte Verbindung zu geben. Aber Dmitri meint zunächst, dass Honor ihm etwas vorspielt, und begeht eine Handlung, die Honors mühsam aufgebautes Vertrauen in ihm wieder zu zerstören droht.

Fazit:
Die wunderschöne, zu Herzen gehende Liebesgeschichte wird mit einer spannenden Thrillerhandlung untermalt. Mit Dmitri und Honor gibt es in diesem Roman neue Hauptcharaktere, die aber genauso faszinierend sind wie Raphael und Elena.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

Buchzitate:

Sonntag, 27. Mai 2012

[Umfrage] Ergebnisse Romantic Suspense vs. Romantic Thrill

Vor ein paar Tagen wollte ich von Euch wissen, ob Ihr lieber den Begriff "Romantic Suspense" oder "Romantic Thrill" bevorzugt. Vielen lieben Dank für's Mitmachen. Und so sahen Eure Antworten aus:


Die Hälfte der Teilnehmer stimmte für den Begriff "Romantic Thrill", den ich persönlich auch bevorzuge. Daher werde ich das zum Anlass nehmen und zukünftig hier auf meinem Blog diesen Begriff verwenden.

Samstag, 26. Mai 2012

Buch-Geständnisse 20. + 21. KW 2012

In den letzten zwei Wochen kam nur ein Buch bei mir an, und zwar aus dem neuen Romantic-History-Genre bei Egmont LYX. Aber ich bin zuversichtlich, dass sich in den nächsten Wochen wieder mehr Bücher bei mir einfinden werden. :-)

Lara Adrian - Die Rache des Ritters (LYX)
KANN DIE LIEBE DEN HASS BESIEGEN? England, 12. Jahrhundert. Seit dreizehn Jahren kennt Gunnar Rutledge nur ein Ziel: den Tod seiner Eltern zu rächen und den Schuldigen, Baron Luther d’Bussy, zur Rechenschaft zu ziehen. Um den Baron zu einem Duell zu zwingen, nimmt Gunnar dessen Tochter Raina als Geisel. Doch er hätte niemals damit gerechnet, dass er sich in die junge Frau verlieben könnte …

Samstag, 19. Mai 2012

[Rezension] Stephanie Madea - Schwur des Blutes (Night Sky 02)

Verlag:  Sieben Verlag
Erschienen:  Februar 2012
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  252 Seiten im Tradepaperback (Großformat)

(Quelle Cover und Inhalt: Sieben Verlag)


Hinweis:
Von der geringen Seitenanzahl sollte man sich auf keinen Fall abschrecken lassen, denn der Roman ist beim Sieben Verlag im Tradepaperback-Format erschienen. Das bedeutet, dass das Buch ein wesentlich größeres Format hat als "normale" Taschenbücher. Hinzukommt eine kleinere Schriftart, so dass zu Vergleichszwecken meiner Meinung nach die Seitenzahl verdoppelt werden kann. Wer eine kostengünstigere Alternative bevorzugt, sollte zum eBook greifen.
Des Weiteren verweise ich auf den folgenden Link: Bedeuten weniger Seiten bei einem Buch auch weniger Inhalt?

Zum Inhalt:
Bei dem verzweifelten Versuch, seinen Vater vor dem Tod zu bewahren, geht eine grausame Gabe auf den Vampir Timothy Fontaine über, die er nicht kontrollieren kann. Seither ist Timothy eine tickende Zeitbombe.
Die attraktive Extremsportlerin Samantha Wolters verliert ihren Bruder durch einen Werwolfangriff. Als auch sie ins Fadenkreuz mystischer Wesen gerät, begegnet sie Timothy. Beide fühlen sich zunächst auf seltsame Weise zueinander hingezogen, bis entfesselte Leidenschaft und tiefe Gefühle lichterloh entflammen.
Hin- und hergerissen zwischen seinem heißblütigen Begehren und der erdrückenden Angst, zu töten, trifft Timothy die verhängnisvolle Entscheidung, sich von Samantha zurückzuziehen. Doch als Werwölfe Samanthas Leben bedrohen, übernimmt Timothys todbringende Gabe sein Handeln …

Meine Meinung:
Mit "Schwur des Blutes", dem 2. Teil der Night-Sky-Trilogie, entführt uns die deutsche Autorin Stephanie Madea erneut in eine faszinierende Welt mit vielen unterschiedlichen Wesen wie Vampiren, Gestaltwandlern oder auch Gargoyles. Dieser Roman knüpft nicht nur direkt an die Geschehnisse des vorherigen Bandes an, sondern einige Ereignisse werden hier wieder aufgegriffen und fortgeführt, so dass es ratsam ist, auch den 1. Teil "Sklave des Blutes" gelesen zu haben.

Der Schreibstil ist äußerst mitreißend und fantasievoll. Es gibt mehrere Handlungsstränge und man durchlebt mit den einzelnen Charakteren allerlei Gefühle wie Liebe, Romantik, Leidenschaft, Traurigkeit oder auch Angst. Aber auch für reichlich Action und etwas Humor - vor allem wenn es um die Dämonin Lillith geht - ist gesorgt.

Vor einigen Wochen kam der Bruder der Heldin Samantha Wolters bei einem Werwolfangriff ums Leben. Nachdem sie der Reporterin Amy von diesem Vorfall berichtete und diese einen entsprechenden Zeitungsartikel verfasste, ging es mit Samanthas beruflicher Existenz steil bergab. Immer noch in Trauer will sie nun Rache an den Werwölfen nehmen und bereitet eine Fall vor, in der sich jedoch der Vampir Timothy verfängt.

Timothy ist ein interessanter Protagonist, der es nicht leicht hat. Er kann sich an über 90 Jahre seines Lebens nicht mehr erinnern, besitzt eine recht mächtige und gefährliche Gabe und immer wieder hört er in seinem Kopf eine Frauenstimme, der er den Namen Ethos gegeben hat. Als er jedoch in Samanthas Falle tappt, ist er vom ersten Moment an von der impulsiven Frau fasziniert und möchte sie beschützen, auch wenn das bedeutet, sich von ihr fern zu halten. Doch dies fällt ihm äußerst schwer. Und auch Samantha kann nicht aufhören, an Timothy zu denken.

Das Heldenpaar aus "Sklave des Blutes" hat nicht nur eine kleine "Nebenrolle", sondern deren Geschichte wird hier weitererzählt. Jonas und Cira sind auf der Suche nach ihrer Tochter, die sie sehr jung bekommen hatte und weggeben musste.

Die Lage der beiden Paare spitzt sich jedoch unaufhörlich zu. Hinter Cira ist weiterhin ein mächtiger Nephilim her. Timothy und Samantha gehen gemeinsam auf eine höchst gefährliche Werwolfjagd, und der bösartige Veyt, ein alter Feind von Timothy, taucht wieder auf. Aufgrund der stetig anwachsenden Übergriffe auf Menschen durch die Homo animal, wie Vampire und Co. in dieser Reihe bezeichnet werden, droht die Existenz der übernatürlichen Wesen aufgedeckt zu werden. Und die Dämonin Lillith sorgt für einige, böse Überraschungen. Der packende und atemberaubende Schluss lässt einen schließlich ungeduldig auf den letzten Teil der Trilogie warten, der von Amy und Ny'lane handeln wird.

Fazit:
Man sollte vorher den 1. Teil dieser Serie gelesen haben, da der Handlungsbogen hier fortgeführt wird. Der Schreibstil ist dabei mitreißend und dem Leser wird reichlich Action geboten. Abgerundet wird das Ganze durch interessante Charaktere und eine schöne Liebesgeschichte.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

Buchzitate:

Donnerstag, 17. Mai 2012

[Umfrage] Romantic Suspense vs. Romantic Thrill

Unter das Genre "Romantic Suspense" fallen spannende Liebesromane, die beispielsweise von Navy SEALs, Polizisten oder Bodyguards handeln.

Der Egmont LYX Verlag hat diesem Genre einen eigenen Stempel aufgedrückt, indem er den Begriff "Romantic Thrill" verwendet. Mittlerweile benutzt auch der Sieben Verlag diese Bezeichnung.

Mich interessiert, welchen Begriff Ihr bevorzugt oder ob Euch dies egal ist. Links findet Ihr hierzu eine Umfrage. Ihr könnt mir aber auch gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich bin mal gespannt, was Ihr antwortet.

Sonntag, 13. Mai 2012

Buch-Geständnisse 19. KW 2012

Gleich zwei tolle Bücher habe ich Anfang der Woche erhalten:

Nalini Singh - Engelskrieger (Egmont LYX)
Als der abgetrennte Kopf eines Blutsaugers gefunden wird, übernimmt der Vampir Dmitri – die rechte Hand des Erzengels Raphael – die Ermittlungen. Ihm wird die hübsche Jägerin Honor zur Seite gestellt, die einst von Vampiren grausam misshandelt wurde. Dmitris gefährliche Sinnlichkeit weckt jedoch ungeahnte Gefühle in Honor. Da holen sie die Albträume ihrer Vergangenheit wieder ein – und Dmitri ist ihre einzige Hoffnung...

Meljean Brook - Flammendes Herz (Egmont LYX)
Einst warf die Luftschiffkapitänin Yasmeen den Schatzjäger Archimedes Fox von ihrem Schiff – , mitten in zombieverseuchtes Gebiet. Der attraktive Fox ist allerdings nicht so leicht umzubringen, und Yasmeen hat etwas, das ihm gehört: eine wertvolle Skizze von Leonardo da Vinci. Doch ein mächtiger Feind ist ebenfalls hinter der Skizze her. Yasmeen muss sich mit Fox zusammentun, um zu überleben – auch wenn sie dabei riskiert, ihr Herz zu verlieren...


Büchertausch (Buchpaket'li für Insider):

Rachel Gibson - Sie kam, sah und liebte / Er liebt mich, er liebt mich nicht (Goldmann)

SIE KAM, SAH UND LIEBTE
Auf den ersten Blick wirkt die zierliche Reporterin Jane Alcott wie ein unscheinbares Mauerblümchen. Nicht gerade der bevorzugte Frauentyp des gefeierten Eishockeystars Luc Martineau. Doch als ausgerechnet Jane über Martineaus Team berichten soll, erkennt Luc, wie trügerisch der erste Eindruck sein kann …

ER LIEBT MICH, ER LIEBT MICH NICHT
Die Fotografin Daisy kehrt in ihre verschlafene Heimatstadt Lovett zurück, um ihrer großen Jugendliebe Jack endlich ein lang gehütetes Geheimnis anzuvertrauen. Doch Jack, notorischer Frauenheld, hat sich geschworen, Daisy nie wieder in sein Leben zu lassen …

Sydney Croft - Riding the Storm (Delta Fiction)
He can summon lightning at will. Emerge unscathed from the center of a tornado. Strip a woman down to her barest defenses through the sheer force of his sexuality. He’s gorgeous, dangerous, and the target of parameteorologist Haley Holmes’s latest mission. Haley has been dispatched to the Louisiana bayous to investigate the phenomenon known as Remy Begnaud–a man with a gift he never wanted: the ability to control a storm’s fury. But even a woman trained in bizarre weather phenomena has no defense against the electrifying power of the ex—Navy SEAL...a power his enemies would kill to control.

With her agency monitoring their every move, Haley’s job is to seduce Remy, gain his trust–and help him harness his extraordinary gift. But who will protect her from this voracious lover who’s introducing her to a new world of erotic thrills—a man who grows increasingly insatiable with each new weather event? Haley knows a big storm is approaching—and with it will come unexpected delights. But so, too, will the storm unleash her greatest fears: an enemy bent on destroying Remy. And her worst fear of all—falling in love with this magnificent man, then having to betray him.

Mittwoch, 9. Mai 2012

[Leseeindruck] Sabrina Jeffries - Lord Stonevilles Geheimnis (The Hellions of Halstead Hall 01)

Es handelt sich hier nicht um eine Rezension, sondern um einen Leseeindruck zu einer Leseprobe!

Verlag:  Egmont LYX
Erscheint:  Mai 2012
Genre:  Romantic History
Seitenzahl:  380 Seiten

... zur Leseprobe ...

(Quelle Cover und Inhalt: LYX)

Zum Inhalt:
Oliver Sharpe, Marquess von Stoneville hat allen Glauben an die Liebe verloren. Er wird von seiner Vergangenheit verfolgt und sucht Vergessen in einem lasterhaften Lebensstil. Bis seine Großmutter ihn vor die Wahl stellt: Entweder sucht sich Oliver eine Ehefrau, oder er verliert sein Erbe. Kurz darauf trifft er die Amerikanerin Maria und heckt mit ihr einen Plan aus. Die junge Frau soll sich als seine Verlobte ausgeben. Aber Oliver hat nicht damit gerechnet, dass er sich in Maria tatsächlich verlieben könnte …

Meine Meinung:
Mit "Lord Stonevilles Geheimnis", einem Roman des neuen Romantic-History-Genre bei Egmont LYX, hat die Autorin Sabrina Jeffries den 1. Teil ihrer Serie "The Hellions of Halstead Hall" verfasst. Diese Reihe handelt von den fünf Geschwistern Oliver, Jarret, Minerva, Gabriel und Celia Sharpe, die schon sehr früh ihre Eltern verloren haben und bei ihrer Großmutter aufgewachsen sind. Diese beschließt nun, dass sich ihre Enkel verheiraten müssen. Der Schreibstil ist dabei leicht und humorvoll und lässt einen die Seiten schnell weg lesen.

Auf der Suche nach ihrem Verlobten, von dem sie mehrere Monate nichts mehr gehört hat, kommt Maria Butterfield mit ihrem Vetter Freddy nach England. Dort verfolgen sie einen Mann, der anscheinend im Besitz der Aktentasche ihres Verlobten ist, in ein Bordell. Doch bei der Überprüfung der Aktentasche wird Freddy des Diebstahls bezichtigt und bringt sich damit in eine missliche Lage, aus der Maria ihn nun retten muss. Dabei begegnet sie Oliver Sharpe, Lord Stoneville.

Oliver versucht die Situation zu schlichten, als Maria ihm recht wagemutig eine Schwertspitze an den Hals hält und die Freilassung ihres Vetters fordert. Oliver bleibt davon jedoch unbeeindruckt und schafft es, dass Maria vom ihm ablässt. Er trifft mit ihr die Abmachung, dass sie und Freddy gehen können, wenn sie Oliver von ihrer Unschuld überzeugt.

Fazit:
Diese Leseprobe war recht kurzweilig und hat Lust auf mehr gemacht. Die Charaktere scheinen sympathisch zu sein, allen voran die unkonventionelle Maria.

Leseproben-Zitat:
Maria richtete das Schwert drohend auf den Kerl am unteren Ende der Treppe. "Lassen Sie ihn gehen! Sonst schneide ich Sie durch wie eine Orange!"
"Wie eine Orange? Das klingt ja furchterregend, meine Verehrteste", ließ sich jemand zu ihrer Rechten vernehmen.

Sonntag, 6. Mai 2012

Bedeuten weniger Seiten bei einem Buch auch weniger Inhalt?

Immer öfter lese ich, dass jemand zögert, ein Buch mit geringer Seitenzahl zu kaufen. Ein solches Buch erweckt wohl den Anschein, auch weniger Inhalt zu haben. Aber ist das wirklich so?

Vergleich
Zu diesem Zweck vergleiche ich nun zwei Bücher, und zwar "Verhängnisvoll" von Kathy Felsing aus dem Sieben Verlag und "Dunkle Verführung" von Sherrilyn Kenyon, das bei Blanvalet erschienen ist.

Betrachtet man sich dieses Bild, so sieht man, dass "Verhängnisvoll" (linkes Buch) eindeutig schmaler ist als "Dunkle Verführung" (rechtes Buch).

Hier ein paar Eckdaten:

Verhängnisvoll
Tradepaperback mit 248 Seiten und einem 1,3 cm breiten Buchrücken

Dunkle Verführung
Taschenbuch mit 380 Seiten und einem 2,7 cm breiten Buchrücken

Ist somit der Umfang von "Verhängnisvoll" kleiner im Vergleich zu "Dunkle Verführung"? Schauen wir mal weiter.






Auf dem folgenden Bild seht Ihr nun im Hintergrund "Verhängnisvoll" und im Vordergrund "Dunkle Verführung".
 
Weitere Eckdaten:

Verhängnisvoll
Maße = 21,8 x 15,4 x 1,3 cm, Gewicht = 372 g

Dunkle Verführung
Maße = 18,6 x 12,4 x 2,7 cm, Gewicht = 343 g

"Verhängnisvoll" hat somit weniger Seiten als "Dunkle Verführung", aber ein wesentlich größeres Buchformat und mehr Gewicht. Die Stärke der einzelnen Blätter ist bei beiden Büchern ungefähr gleich, wobei sich die Seiten von "Verhängnisvoll" schön seidig anfühlen.




Und nun zum letzten Bild: "Verhängnisvoll" hat eine kleinere Schriftart als "Dunkle Verführung".

Fazit
Die Bücher aus dem Sieben Verlag haben im Vergleich zu anderen Taschenbüchern eine geringere Seitenzahl, dafür aber ein wesentlich größeres Buchformat und eine kleinere Schriftart. Die Seiten fühlen sich außerdem schön seidig an. Meiner Meinung nach kann die Seitenzahl zu Vergleichszwecken problemlos verdoppelt werden.

Somit bedeuten weniger Seiten NICHT immer auch weniger Inhalt!

Weitere Details
Beide Romane sind übrigens genial und unbedingt empfehlenswert. Hier geht es zu den Rezensionen:


Weitere Rezensionen zu Büchern aus dem Sieben Verlag oder dem Blanvalet Verlag findet Ihr unter den entsprechenden Labels bei "Rezensionen nach Verlag".

Erwähnenswert ist auch, dass der Sieben Verlag mit viel Erfolg noch neue, unbekannte und ausschließlich deutschsprachige Talente entdeckt, fördert und veröffentlicht. Vielleicht wollt Ihr ja mal einen Blick in den Gesamtkatalog des Verlages werfen.

Während bei anderen Verlagen die eBooks fast oder genauso viel wie die gedruckten Ausgaben kosten, liegen beim Sieben Verlag die eBooks preislich weit unter den entsprechenden, gedruckten Ausgaben und teilweise auch unter den eBook-Preisen anderer Verlage. Des Weiteren bietet der Sieben Verlag die eBooks auch in PDF-Format an, so dass man diese auch vom heimischen PC aus lesen kann, sollte man nicht über einen eBook Reader verfügen.

Samstag, 5. Mai 2012

Buch-Geständnisse 18. KW 2012

Diese Woche kamen gleich zwei tolle Gewinne bei mir an.

Am 07. Mai findet auf Lovelybooks eine Leserunde zu "Meeresblau" mit Autorenbegleitung von Britta Strauss statt. Im Vorfeld wurden einige Bücher und eBooks verlost. Vielen Dank an Lovelybooks, an den Sieben Verlag und natürlich an Britta Strauss für dieses tolle eBook.

Britta Strauss - Meeresblau (Sieben Verlag)
Nach dem Tod seiner Eltern kehrt der Meeresbiologe Christopher Jacobsen heim auf die Isle of Skye, um sich um seine jüngere Schwester zu kümmern. Nicht nur der tragische Verlust verändert das Leben der Geschwister schlagartig, denn seltsame Wandlungen gehen in Christopher vor und das Meer übt eine magische Anziehungskraft auf ihn aus. Auf einer Tiefseeexpedition, die ihn zusammen mit einer Crew von Wissenschaftlern vor die Küste Chiles führt, gewinnt der tödliche Zauber seiner wahren Natur an Kraft. Hin- und hergerissen zwischen seinem Leben an Land, seiner Liebe zu der Tiefseeexpertin Maya und der Verlockung, in seiner wahren Gestalt in die undurchdringlichen Abgründe der Meere zu tauchen, muss er sich entscheiden, bevor es zu spät ist.


Außerdem habe ich bei einer Verlosung auf dem Blog buchverliebt dieses schöne Lesezeichen der Autorin Tina Folsom gewonnen. Vielen Dank an buchverliebt und Tina Folsom. Auf dem Lesezeichen sieht man die heißen Buchcover der Scanguards-Vampires-Serie.

Freitag, 4. Mai 2012

Monatsbilanz April 2012

Man merkt, dass ich im April Urlaub hatte. Ca. 2 bis 3 Bücher habe ich mehr gelesen als sonst. Dafür habe ich aber auch mehr Bücher gekauft als üblich. :-)

Bücherstatistik

Neuzugänge:  13 Bücher
- davon 11 neu gekauft
- davon 1 geschenkt bekommen
- davon 1 Rezensionsexemplar

Gelesen:  7 Bücher
1. Meagan Hatfield - Shadow of the Vampire 01. Der letzte Drachenlord - 4,5/5
2. Sherrilyn Kenyon - Dark Hunter 09. Dunkle Verführung - 5/5
3. Suzanne Brockmann - Operation Heartbreaker 08. Mitch ~ Herz im Dunkeln - 3,5/5 
4. Britta Strauss - Wenn nur noch Asche bleibt (Einzelband) - 4/5
5. Julie James - FBI / US Attorney Serie 01. Für alle Fälle Liebe - 4/5
6. Kresley Cole - Immortals After Dark 08. Flammen der Begierde - 5/5
7. Kathy Felsing - G.E.N. Bloods 02. Verhängnisvoll - 5/5

SUB zum Monatsende:  395 Bücher


Highlight des Monats

Die Walküre Lucia ist mit einem Fluch belegt, der sie unvorstellbare Schmerzen erleiden lässt, sollte sie ihr Keuschheitsgelübde brechen. Jahrhundertelang hat sie jeder Versuchung widerstanden – bis Lucia auf den dunklen Prinz der Lykae trifft! Garreth MacRieve weckt in Lucia eine lang verborgene Leidenschaft, die sie an den Rand der Verzweiflung treibt ...



Cover des Monats














Challenge-Stände

LYX-Challenge:  28 von 15 zu lesenden Büchern (Challenge-Ziel erreicht)
Mira-Challenge:  3 von 15 zu lesenden Büchern
Wälzer-Challenge:  2 gelesene Bücher (keine Mindestzahl erforderlich)
blanvalet-Challenge:  3 von 20 zu lesenden Büchern
2 von 12 - Die Verlage-Challenge:  11 von 24 zu lesenden Büchern
RandomHouse-Challenge:  5 von 20 zu lesenden Büchern
I like Historicals! Challenge:  1 von 16 zu lesenden Büchern


Leseprognose für Mai 2012

Nalini Singh - Engelskrieger
Meljean Brook - Flammendes Herz

Donnerstag, 3. Mai 2012

"Gesammelte Schätze" im April 2012



Für die Challenge "Gesammelte Schätze", die von Horrorbienes und Steppenwolfs Buchbesprechungen veranstaltet wird, habe ich einige Buchzitate gesammelt.






Meagan Hatfield - Der letzte Drachenlord

Seite 21
Ein Keuchen blieb ihr in der Kehle stecken, als der Gefangene sie zu sich herunterzog. Sie hörte ein Ploppen, wie ein im Wind aufklappendes Segel. Ein riesiger schwarzer Flügel umfing sie von unten, zog sie an seine harte Brust und milderte gleichzeitig ihren Aufprall auf dem Boden. Sie spürte seine kühlen Schuppen an den Schultern, ein scharfer Kontrast zu seinem heißen Atem, der ihr Gesicht streifte.

Seite 148 / 149
Gestärkt von der frischen Luft streckte Declan beide Arme aus, riss den Kopf zurück und ließ das Feuer in sich aufsteigen. Blitzartig glühte seine Haut auf, verwandelte sich in Schuppen. In einer einzigen fließenden Bewegung nahm er seine tierische Gestalt an. Declan drückte das Kreuz durch und ließ ein Brüllen hören. Die Erde erzitterte unter der Gewalt seiner Drachenpfoten.

... zur Rezension ...


Sherrilyn Kenyon - Dunkle Verführung

Seite 102
Er nahm eine Fritte und bot sie ihr an.
Sie lächelte, nahm sie ihm aus der Hand und aß sie.
Wren betrachtete sie genau. Sie hatte keine Ahnung, was für eine Leistung das für ihn gewesen war. Seinesgleichen teilte Essen mit niemanden, wenn man hungrig war. Lieber bekämpfte man einander bis auf den Tod, und wenn es nur um einen winzigen Bissen ging. Und doch wollte er sich um sie kümmern. Es war so ein einzigartiges Gefühl.

Seite 166 / 167
Sie seufzte, als ob das Gewicht des gesamten Universums auf ihren Schultern läge. "Ich konnte mich nicht konzentrieren. Ich hatte vor Kurzem ein beschissenes Telefonat mit meinem Vater und habe versucht, mich irgendwo zu entspannen, wo ich wenigstens den Anschein eines glücklichen Ortes erlebe."
Sein Magen zog sich bei ihren Worten zusammen. Er hatte sie nicht stören wollen. "Willst du, dass ich dich allein lasse?"
Sie schüttelte den Kopf. "Nein. Ich habe meinen glücklichen Ort in dem Moment gefunden, als ich dich gesehen habe."

... zur Rezension ...


Suzanne Brockmann - Mitch ~ Herz im Dunkeln

Seite 84 / 85
"Ich habe Angst, Sie mit der Schere zu schneiden, deshalb werde ich das T-Shirt aufreißen. Aber dabei will ich nicht unbedingt gegen eine ohnehin schon gebrochene Rippe stoßen."
"Angeknackst", verbesserte Mitch sie. "Linke Seite." Er griff nach dem Schnitt im T-Shirt. "Ich kann das selbst."
Doch ihre Hände waren schon dort. Rasch, aber vorsichtig, riss sie den Baumwollstoff auf.
Das Geräusch des reißenden Stoffes war in der Stille des Zimmers unnatürlich laut. Es war außerdem ein gefährlich erotisches Geräusch. Eines, das Ungeduld andeutete und Leidenschaft.

Seite 183
Sie schmiegte sich eng an ihn, und er küsste sie. Was für ein aufregender, wundervoller Kuss! Würde er nicht sowieso schon an Gedächtnisverlust leiden, hätte er spätestens in diesem Moment alles um sich herum vergessen.

... zur Rezension ...


Britta Strauss - Wenn nur noch Asche bleibt

Seite 38
Ihm verkaufte man auch keine verdorbenen Nudeln, die einen dazu zwangen, peinliche Sitzungen auf der Department-Toilette abzuhalten. Glücklicherweise hatten sich seine Eingeweide erst umgekrempelt, nachdem sein unerwarteter Besuch verschwunden war. Der Gedanke, vor den Augen der Frau unkontrollierbaren Verdauungsgasabgängen zu frönen und einen Sprint zum Klo hinzulegen, war schon in der Theorie unerträglich.

Seite 126
"Mir fiel gerade etwas ein", sagte Elena. "Du kennst doch diese Spiderman-Filme." [...] "Ist dir schon mal aufgefallen, dass der Faden an einer völlig falschen Stelle rauskommt?"
Ein breites Grinsen erschien auf seinem Gesicht. "Natürlich. Korrekterweise müsste Spiderman ihn aus seinem Hintern abschießen."
"Genau. Aber jetzt stell dir mal vor, wie Spidermans Geschwinge im Fall von anatomischer Korrektheit aussähe."
"Oder das Abschießen seiner Klebebälle."

... zur Rezension ...


Julie James - Für alle Fälle Liebe

Seite 7
Dreißigtausend Hotelzimmer in Chicago, und Cameron Lynde hatte ausgerechnet das erwischt, in dessen Nachbarzimmer ein Paar einen Sexmarathon durchführte.
"Ja! O ja! JA!"
Cameron zog sich das Kissen über ihren Kopf und dachte - nicht zum ersten Mal in den letzten anderthalb Stunden -, dass es irgendwann aufhören musste.

Seite 212
Jack sah, dass das Blut aus ihrer Schulter kam. Er verlor keine Zeit und riss die beiden obersten Knöpfe ihrer Bluse auf, um sich die Wunde genauer ansehen zu können.
Cameron schloss die Augen. "Sei ehrlich, wie schlimm ist es?"
Jack zögerte.
Sie geriet in Panik. "O Gott, so schlimm?"
Er entschied, dass es wohl am besten war, mit der Wahrheit herauszurücken. "Auf einer Skala von eins bis zehn aller Schusswunden, die ich jemals gesehen habe, ist das ..."
Sie riss die Augen weit auf.
"... ungefähr eine Null Komma zwei."

... zur Rezension ...


Kresley Cole - Flammen der Begierde

Seite 166
Lucia riss sich von Garreth los. "Das ist noch nicht vorbei. Und wenn du mich nur noch ein einziges Mal mit deinen dreckigen Pfoten anfasst, MacRieve, wirst du es bereuen."
Sobald sie sich umdrehte, kniff er sie mit seiner dreckigen Pfote in den Hintern. Sein lustvolles Stöhnen verging ihm, als sie herumwirbelte und ihm mit überraschender Wucht einen Hieb gegen den Adamsapfel versetzte, sodass er sich hustend krümmte.
Während sie schon davoneilte, krächzte er: "Aber ich bereue es trotzdem nicht."

Seite 262
"Mir scheint, du glaubst mir endlich, dass der Fluss Gefahren birgt", sagte MacRieve. "Entspann dich, ich geh ja bloß bis zur Taille rein."
"Und was ist mit den Piranhas?"
"Ich wage zu bezweifeln, dass die Fischlein irgendetwas Wichtiges anknabbern werden." Er beugte sich vor, um ihr ins Ohr zu flüstern: "Sie haben es nur auf kleine Beute abgesehen."

... zur Rezension ... 


Kathy Felsing - Verhängnisvoll

Seite 25
Sie hatte keine Lust, ein neues Gerät zu kaufen und ihre über Jahre angesammelten Programme und Daten neu zu sortieren, kopieren, installieren, organisieren, konfigurieren, adaptieren ... ein Exfreund vor Jahren war ein absoluter Nerd gewesen, der keine anderen Wörter kannte, und bei den Treffen in ihrer Bude delegieren, logieren, dinieren und kopulieren wollte.
Am Ende wollte sie ihn exportieren. Auf den Mond deplantieren. Oder lädieren, flambieren, sezieren, kastrieren.
Gott, sie war gemeingefährlich!

Seite 85
Sie knuffte ihm in die Seite. "Hey, erwähne in meiner Gegenwart nie wieder diese 'ieren'-Wörter!"
"Was für Wörter?"
"Dramatisieren, rezitieren! Sonst muss ich dich attackieren, deformieren, abservieren." Sie lachte und erzählte ihm von dem Freund, mit dem sie kurz nach dem Studium für einige Wochen zusammen gewesen war.
Er setzte ein ernste Miene auf. "Heißt das, ich darf dich dann auch nicht begieren?"
Sie klatschte mit der flachen Hand auf seinen Oberschenkel. "Es heißt begehren!"
"Massieren?"
"Streicheln!"
"Verlustieren?"
"Vernaschen!" Sie schob die Hand unter ihn und kniff ihm in den Hintern.

... zur Rezension ...

Mittwoch, 2. Mai 2012

[Rezension] Kathy Felsing - Verhängnisvoll (G.E.N. Bloods 02)

Verlag:  Sieben Verlag
Erschienen:  April 2012
Genre:  Romantic Thrill (paranormal)
Seitenzahl:  248 Seiten im Tradepaperback (Großformat)

(Quelle Cover und Inhalt: Sieben Verlag)

Hinweis:
Von der geringen Seitenanzahl sollte man sich auf keinen Fall abschrecken lassen, denn der Roman ist beim Sieben Verlag im Tradepaperback-Format erschienen. Das bedeutet, dass das Buch ein wesentlich größeres Format hat als "normale" Taschenbücher. Hinzukommt eine kleinere Schriftart, so dass zu Vergleichszwecken meiner Meinung nach die Seitenzahl verdoppelt werden kann. Wer eine kostengünstigere Alternative bevorzugt, sollte zum eBook greifen.

Zum Inhalt:
Die Ärztin Reese Little rettet einem Schwerverletzten das Leben, doch der Mann verschwindet spurlos. In Reese keimt ein grausiger Verdacht, als ihr eine junge Patientin, die nur knapp dem gesuchten „Chatroom-Mörder“ entkommen ist, Details anvertraut.
Der Polizei helfen die Informationen nicht weiter, und so recherchiert Reese auf eigene Faust und gerät in das Fadenkreuz des Serienkillers. Wie nah sie vor dessen Linse steht, ahnt sie nicht, weil ihre Aufmerksamkeit durch den geheimnisvollen Narsimha abgelenkt wird. Zwischen dem Mitglied der G.E.N. Bloods und ihr sprühen Funken, doch Narsimha zieht sich zurück und gibt sich unnahbar. Für Reese steht fest: Nur dieser und kein anderer!
Als sie den Rest des Teams kennenlernt und erfährt, dass Narsimha bei einem Einsatz in Indien vermisst wird, besteht sie darauf, sich dem Rettungsteam anzuschließen. Ihre Unterstützung fordert einen hohen Preis, doch nicht nur Reese kämpft gegen Windmühlen.

Meine Meinung:
"Verhängnisvoll" ist der 2. Teil der G.E.N.-Bloods-Serie von der deutschen Autorin Kathy Felsing, der aber auch problemlos einzeln gelesen werden kann.

Auch in diesem Band der Reihe ist der Thrill-Anteil sehr ausgeprägt und mit einer paranormalen Note versehen: die Serienhelden verfügen über außergewöhnliche Fähigkeiten wie z.B. einen stark ausgeprägten Geruchssinn oder die Gabe, sich unsichtbar machen zu können. Verschiedene Handlungsstränge und die einmalige Idee mit dem Chatroom-Mörder, die ein bisschen an die SAW-Filme erinnert, sorgen für reichlich Spannung und stellen die Liebesgeschichte etwas in den Schatten, was ich aber nicht weiter störend fand.

Narsimha, der von allen nur Simba genannt wird, hat in Indien auf tragische Weise seine Ziehmutter Nani-ji verloren und sich geschworen, nie wieder zu lieben. Doch als er auf die aufopferungsvolle Ärztin Reese trifft, ist es um ihn geschehen. Reese ist die erste, der er nach seinem Verlust seine Gefühle und Gedanken aber auch sein Geheimnis offenbart. Denn Simba ist ein Mutant mit den Fähigkeiten einer Katze: ihm wachsen aus Fuß- und Fingernägeln Krallen und er kann sich lautlos anschleichen.

Doch Simba und die anderen G.E.N. Bloods sind nicht die einzigen Mutanten. Eine Gruppe, die CT-Kommando (CT = Catch them) genannt wird, ist hinter ihnen her, um sie unter Zwang in ihre Gruppe einzugliedern. Als Simba einen Hinweis erhält, dass das CT-Kommando Nani-ji in seiner Gewalt hat, macht er sich mit mehreren Kollegen auf nach Indien. Nachdem er sich nicht wie vereinbart regelmäßig meldet, reist ihm Reese nach. Doch ihr plötzliches Verschwinden beunruhigt Reeses Nichte Natana derart, dass sie glaubt, ihre Tante könnte dem Chatroom-Mörder Ben in die Hände gefallen sein.

Ben hat eine wirklich schlimme Kindheit hinter sich, die nach und nach erzählt wird, und man bekommt fast schon Mitleid mit ihm. Doch seine schrecklichen Erlebnisse blieben nicht ohne Folgen. Bereits mit jungen Jahren hat er angefangen, kleinere Tiere und Insekten einzufangen und einzusperren, bis sie sterben. Als Erwachsener reicht ihm dies schon lange nicht mehr und er sucht sich menschliche Opfer in Chatrooms, um sie auf die gleiche Art und Weise zu töten, wie ehemals die Tiere. Doch auch dies stellt ihn bald nicht mehr zufrieden und er beginnt ein grausames Spiel mit seinem nächsten Opfer und bringt dabei Natana in seine Gewalt. Als die G.E.N. Bloods zu einer Befreiungsaktion ausrücken, geht es dermaßen dramatisch und spannend zu, dass man die Seiten regelrecht verschlingt.

Fazit:
Die Idee mit dem Chatroom-Mörder, dessen bemitleidenswerte Hintergrundgeschichte der Leser nach und nach erfährt, sorgt für reichlich Thrill. Aber auch die Handlung um das geheimnisvolle CT-Kommando bringt viele spannende Momente mit sich. Gekrönt wird dies dann noch mit einer schönen Liebesgeschichte.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

Buchzitate:

Dienstag, 1. Mai 2012

Große Erwartungen im Mai 2012

Ein Monat, der mit einem Feiertag beginnt, kann nur gut werden. Es folgen aber noch zwei weitere, nämlich am 17.05. Christi Himmelfahrt und am 27. und 28.05. Pfingsten. Für mich bedeutet dies auf jeden Fall mehr Zeit zum Lesen, die ich hoffentlich gut nutzen werde.

Des Weiteren kann ich Euch berichten, dass Ihr BUCHimPULSe jetzt auch auf Facebook findet. Neben den Links zu den Posts, die ich hier auf dem Blog veröffentliche, wird es aber auch Links zu Leserunden, Gewinnspiele von Verlagen und vieles mehr geben. Wenn Ihr mal vorbeischauen wollt, klickt einfach auf das folgende Facebook-Logo.




Ich hoffe, dass ich den einen oder anderen auch auf Facebook begrüßen kann, und bin gespannt, wie die Seite ankommen wird.