Samstag, 31. März 2012

[Rezension] Lara Connelly - Kampf der Druiden (01)

Verlag:  Traumstunden
Erschienen:  Juli 2011
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  418 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Traumstunden Verlag)

Zum Inhalt:
Die Legende erzählt, dass an Samhain die Grenze zwischen der menschlichen und der feinstofflichen Welt durchlässig ist...

Als Gwen Gordon zur Halloween-Party geht und dem Druiden Conall begegnet, ahnt sie nicht, dass diese Nacht ihr Leben verändern wird. Ihr Verstand weigert sich seiner Geschichte zu glauben, aber tief in ihrem Inneren vertraut sie ihm. Wer ist dieser Mann? Sie beschließt seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen und gibt ihren gut bezahlten Job auf, um ihn zu suchen. Die Reise führt sie von England über Irland nach Schottland. Während dieser Zeit findet sie neue Freunde unter den Menschen und anderen mystischen Wesen.

Conall O´Neill, einst Druide unter dem Einfluss der Tuatha De Danann, sucht nach einem Verbündeten. Seine Zeit in dieser Welt ist begrenzt und will er den Rest seines Lebens unter den Menschen verbringen, muss er seinen Erzfeind Cennmhar unschädlich machen. Als er Gwen begegnet, spürt er die Seelenverwandtschaft und bittet sie um Hilfe, denn sie umgibt ein Geheimnis, welches es noch zu lüften gilt.

Meine Meinung:
"Kampf der Druiden" von der deutschen Autorin Lara Connelly ist der 1. Teil einer Serie, die die Leser in eine äußerst fantasievolle, aber auch komplexe Welt entführt. Die Autorin bedient sich dabei der irischen Mythologie. So gibt es neben Druiden auch Feen, die irischen Götter namens Tuatha De Danann und ihre Feinde, die Fomoiri.

Aber gerade aufgrund dieser vielschichtigen Idee und der Verwendung von irischen Namen und Begriffen findet man nur sehr schwer in den Roman hinein. Hier wäre ein Glossar mit Erklärungen zu Charakteren und Begriffen von Vorteil gewesen. Hinzu kommen diverse Schreibfehler, die ebenfalls das Lesen beeinträchtigen. In der zweiten Auflage sollen diese aber ausgemerzt werden.

Die Heldin Gwen hat ihre Trennung von ihrem Ex-Freund Pete, der sie jahrelang ausgenutzt und schließlich für eine jüngere Frau verlassen hat, noch nicht ganz verarbeitet. Daher überredet ihre Freundin Lilly sie, zu einer Halloween-Party zu gehen, auf der sie Conall kennenlernt und mit dem sie eine leidenschaftliche Nacht verbringt.

Einst wurde der Druide Conall mit einem Fluch belegt und auf die Götterinsel der Tuatha De Danann verbannt. Es ist ihm nur alle 777 Jahre gestattet, in die Welt der Menschen zurückzukehren und den Kampf gegen den bösen Druiden Cennmhar aufzunehmen, dessen Macht mittlerweile ins Unermessliche gewachsen ist. Um den Fluch zu brechen und die Menschen vor Cennmhar zu retten, soll er Hilfe von seinen Druidenfreunden Brensal und Ethain bekommen. Doch der Fluch untersagt ihm auch, den direkten Kontakt zu den beiden aufzunehmen. Zu diesem Zweck benötigt er die Unterstützung von Gwen, die diesen Kontakt für ihn herstellen soll, während er in der Sidhe, einer Zwischenwelt zwischen den Welten der Götter und der Menschen, verweilen muss.

Leider ist Gwen manchmal etwas bockig und zickig geraten und die Liebe zwischen ihr und Conall entwickelt sich viel zu schnell. Nachdem sich die drei Druidenfreunde jedoch verbünden konnten und von anderen mythischen Wesen allerlei Hilfe bekommen, gewinnt der Roman ab der zweiten Hälfte an Fahrt. Gwen entwickelt ungeahnte Kräfte und um ihre Abstammung gibt es ein Geheimnis. Der Kampf gegen Cennmhar gestaltet sich überaus interessant und das offene Ende lässt einen gespannt auf "Druidenerbe", den zweiten Teil, blicken.

Fazit:
Am Anfang weist der Roman einige Schwächen auf und man benötigt lange, um in die Geschichte hinein zu finden. Dafür versteht es Lara Connelly die irische Mythologie geschickt in ihre Liebesgeschichte einzubinden und damit eine äußerst fantasievolle, komplexe Welt zu schaffen.

Bewertung:
3 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
1. Kampf der Druiden // Conall O'Neill & Gwen Gordon
2. Druidenerbe // ???

Laut Auskunft der Autorin ist die Veröffentlichung von "Druidenerbe" für Ende des Jahres geplant. Bezüglich des Heldenpaares möchte Lara Connelly nicht zu viel verraten, aber sie hat sich einige Überraschungen überlegt.
Die Serie ist bisher als Trilogie geplant, aber "(Zitat) ... man kann ja nie wissen, was noch so kommt."

Buchzitate:


Vielen Dank an die Autorin Lara Connelly für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!


Freitag, 30. März 2012

Eine "kleine" Überraschung ...


... habe ich gestern von Egmont Lyx erhalten. Aber seht selbst:



Es handelt sich hier um ein Notizbuch mit einem wunderschönen Cover des Romans "Vergessene Zeit" von Barb & J.C. Hendee (Band 7 der High-Fantasy-Serie "Damphir"). Ich habe mich sehr gefreut und finde es fast schon zu schade, etwas hinein zu schreiben. :-)

Vielen lieben Dank an den Egmont Lyx Verlag!

Aber auch die Cover der drei anderen Notizbücher lassen sich sehen:


(Band 2 der Romantic-Fantasy-Serie "Zwielichtlande")



(Band 1 der Romantic-History-Serie "The Rarest Blooms")




(Band 1 der Urban-Fantasy-Serie "Die Chroniken der Schattenwelt")




Die Notizbücher sind ab Juni erhältlich. Weitere Infos findet Ihr auf der Internetseite von Egmont Lyx.

Im Päckchen befanden sich auch eine "symbolische" Feder und ein Flyer zur Aktion "5 Jahre - 5 Geschichten". Denn Egmont Lyx feiert dieses Jahr sein 5-jähriges Jubiläum und hat sich dafür etwas Besonderes einfallen lassen. Jeder kann eine selbstgeschriebene, romantische Geschichte einreichen. Fünf von diesen Geschichten werden dann in einem Buch veröffentlicht. Hier gibt es mehr Infos.

Samstag, 24. März 2012

Buch-Geständnisse 12. KW 2012

Endlich ist "Trace" angekommen. Leider hatte der Online-Händler vergessen, es mir zu liefern. Es steht auf jeden Fall ziemlich weit oben auf meiner Leseliste.

Jacquelyn Frank - Trace (LYX)
EINE LIEBE GEGEN ALLE REGELN …
Der Krieger Trace lebt in der Schattenwelt, verborgen vor den Augen der Menschen. Als er bei einem Schwertkampf mit einem Auftragsmörder tödlich verwundet wird, rettet ihm eine Menschenfrau das Leben. Ashla Townsend verfügt über besondere Heilkräfte und ist durch einen Unfall in die Schattenwelt gelangt. Trace fühlt sich sofort zu der sinnlichen und mutigen Ashla hingezogen. Doch sie verbirgt ein Geheimnis, das sie beide in große Gefahr bringt …



Rezensionsexemplar:

Vielen lieben Dank an MIRA Taschenbuch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Meagan Hatfield - Der letzte Drachenlord (MIRA Taschenbuch)
Seit Jahrhunderten tobt ein Kampf zwischen Drachen und Vampiren. Welche Seite wird es schaffen, den magischen Kristall in ihre Hände zu bekommen?

Ein Kristall, der die Macht verleiht, die Welt zu beherrschen - oder sie zu zerstören. Vampirprinzessin Alexia Feodorovna muss ihn unbedingt aufspüren, um ihren Herrschaftsanspruch zu sichern. Doch der Einzige, der ihr vielleicht sagen kann, wo der Kristall der Draco sich befindet, liegt verblutend zu ihren Füßen. Declan Black, der faszinierende Drachenkönig - und ihr Erzfeind. Soll sie ihn sterbend seinem Schicksal überlassen, oder ihren Gefühlen nachgeben und ihm helfen - und damit den Untergang ihres Volkes riskieren?


Freitag, 23. März 2012

[Rezension] Emma Wildes - Schön und ungezähmt (Einzelband)

Originaltitel:  Lessons from a Scarlet Lady
Verlag:  Blanvalet
Erschienen:  Januar 2011
Genre:  Historical
Seitenzahl:  413 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Blanvalet)

Zum Inhalt:
Brianna Northfield, die junge Duchess of Rolthven, ist glücklich frisch verheiratet - aber etwas fehlt ihr. Brianna sehnt sich nach lodernder Leidenschaft, die Leidenschaft ihres Mannes. Doch Colton Northfield verwendet seine gesamte Energie auf seine herzoglichen Pflichten. Als Brianna eines Tages in einer Buchhandlung ein Exemplar von Lady Rothburgs skandalösem Ratgeber für Kurtisanen entdeckt, kann sie diesem nicht widerstehen, vielleicht ist das die Antwort auf ihre Gebete. Heimlich taucht sie in die Welt der Kurtisanen ein, und auch Colton bleiben die Veränderungen seiner Frau nicht verborgen. Nacht für Nacht verfällt er den Verführungskünsten seiner plötzlich so sinnlichen Frau und erkennt, dass das Leben aus mehr als nur aus Pflichtgefühl besteht. Doch obwohl Brianna mit Lady Rothburgs Hilfe die Leidenschaft ihres Ehemannes erweckt hat - hat sie damit auch sein Herz gewinnen können?

Meine Meinung:
Der Roman "Schön und ungezähmt" von der Autorin Emma Wildes wartet mit einer interessanten Idee auf: junge, teils noch unschuldige Ladies bedienen sich im 19. Jahrhundert eines Ratgebers für Kurtisanen, um das zu erreichen, was sie sich wünschen. Die erotischen Szenen kommen dabei nicht zu kurz und der leichte Schreibstil lässt einen das Buch schnell weg lesen.

Zudem gibt es gleich zwei Liebesgeschichten. Die Hauptliebesgeschichte handelt von Brianna und Colton Northfield, die seit 3 Monaten verheiratet sind, doch Colton führt noch den gleichen Lebenswandel wie vor seiner Ehe. Er ist sehr pflichtbewusst und geht jeden Tag seinen Geschäften nach. Abends ist er oft in seinem Club und so sieht ihn Brianna recht selten. Sie wünscht sich jedoch mehr Aufmerksamkeit von ihrem Mann und hat gleichzeitig Angst, dass er ihrer überdrüssig werden könnte. So wendet sie nach und nach die Ratschläge aus Lady Rothburgs Ratgeber an.

Zunächst ist Colton verärgert und verwirrt über Briannas Verhalten, bezeichnet sie sogar als launisch. Doch den Verführungskünsten seiner Frau kann er sich nicht entziehen. Schon bald wird Brianna immer selbstbewusster. Sie liebt ihren Mann und möchte, dass er sie genauso liebt. Colton jedoch fragt sich, woher Brianna ihr neues Wissen bezieht und vermutet das Schlimmste, denn seiner Meinung nach kann nur ein anderer Mann dahinter stecken. Obwohl seine Gefühle für Brianna immer stärker werden, entfremdet ihn seine Vermutung dennoch von seiner Frau und den beiden steht eine schwere Zeit bevor.

In einer weiteren Liebesgeschichte treffen Briannas Freundin Rebecca und Coltons Bruder Robert aufeinander. In ihrer zweiten Saison ist Rebecca immer noch unverheiratet, dabei hat es nicht an Heiratsanträgen gemangelt. Sie hatte sich aber vor über einem Jahr in Robert verliebt und deshalb alle Anträge abgelehnt. Jetzt läuft aber ihre Zeit ab, denn ihre konservativen Eltern bedrängen sie, endlich zu heiraten. Außerdem fühlt sie sich aufgrund der gesellschaftlichen Regeln wie in einem Käfig eingesperrt. Rebecca liebt nämlich die Musik und komponiert sogar, was sich aber für eine junge Lady nicht schickt.

Robert ist ein Lebemann und Schürzenjäger, der seine Freiheit genießt und nicht heiraten möchte. Wenngleich sie nicht in sein übliches Frauenschema passt, ist er aber vom ersten Augenblick an von Rebecca fasziniert, und teilt sogar ihre Liebe zur Musik. Eine gemeinsame Zukunft mit ihr scheint jedoch nicht möglich zu sein, denn Rebeccas Eltern halten ihn für unehrenhaft und würden ihn nie als Ehemann für ihre Tochter akzeptieren. Und so versucht Robert sich, von Rebecca fern zu halten. Doch Rebecca gibt nicht so schnell auf und zieht ebenfalls Lady Rothburgs Buch zu Rate.

Als guten Engel dieses Buches könnte man den dritten Bruder, Damien Northfield, bezeichnen. Er hilft beiden Paaren auf ihrem Weg zum Glück. Bei "Schön und ungezähmt" handelt es sich zwar um einen Einzelband, aber Damien hat seine eigene Geschichte in "Twice Fallen", dem 2. Teil der Ladies-in-Waiting-Serie, bekommen.

Fazit:
In diesem kurzweiligen Lesevergnügen bestimmt ein für die damalige Zeit skandalöses Buch das Liebesglück von gleich zwei Paaren. Die Charaktere sind recht liebenswert geraten, wobei jeder mit seinen eigenen Ängsten und Problemen zu kämpfen hat.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Buchzitate:

Sonntag, 18. März 2012

Buch-Geständnisse 11. KW 2012

Und wieder zwei Bücher, die bei mir ein neues Zuhause gefunden haben:

Sherrilyn Kenyon - Dunkle Verführung (Blanvalet)
Marguerite – Tochter aus gutem Hause – rebelliert, treibt sich mit den falschen Freunden herum und besucht die falschen Lokale. Im „Sanctuary” trifft sie auf Wren, einen schüchternen Kellner – und verliebt sich in ihn. Auch er verfällt ihr sofort. Doch ihre Liebe ist gefährlich. Denn Wren ist ein Verstoßener seiner eigenen übernatürlichen Welt, und er steht auf der Todesliste. Eigentlich müsste Marguerite schnellstens das Weite suchen, doch ihr Herz hält sie zurück, und so geraten beide in Lebensgefahr …


Buch-Gewinn:

Im Rahmen der Cover-Challenge durfte ich mir ein Wunschbuch aussuchen und habe mich für das folgende Buch entschieden. Vielen Dank an Lena von Dreamcatchers.

Britta Strauss - Wenn nur noch Asche bleibt (Sieben Verlag)
Agent Daniel Natali, Leiter des Special-Reaction-Teams der Polizei in Portland/USA lebt für seinen Job. Adrenalin ist seine Droge, Lebensgefahr sein ständiger Begleiter. Nach einem Schicksalsschlag, zieht er sich für eine Weile in ein abgeschiedenes Kloster in den chinesischen Bergen zurück. Dort nimmt ihn ein Großmeister des Shaolin-Kung-Fu nicht nur unter seine Fittiche, sondern weiht ihn auch in ein uraltes, mächtiges Geheimnis ein, das Daniels Leben für immer verändert.
Zurückgekehrt in seinen Job stellt man ihm die temperamentvolle Elena als Partnerin zur Seite. Eine wahre Herausforderung für Daniels hart erkämpften inneren Frieden. Gemeinsam müssen sie gegen eine apokalyptische Sekte ermitteln. Als sie ins Visier des skrupellosen Anführers geraten, verschwimmt die Grenze zwischen Jägern und Gejagten. In einem Strudel aus Gefahr, Begehren und geheimnisvollen Kräften müssen Daniel und Elena um ihr Leben und ihre Liebe kämpfen.

Donnerstag, 15. März 2012

Umfrage zu Leseeindrücken von Leseproben

Bei der Leser-Welt verfasse ich schon mal Kommentare zu Leseproben und da stellte sich mir die Frage, ob Ihr hier gerne meine Eindrücke zu Leseproben lesen möchtet. Damit Ihr eine Vorstellung kriegt, wie das Ganze aussehen könnte, schaut doch in den vorhergehenden Post von diesem Tag rein oder folgt diesem Link, der Euch zu meinem Leseeindruck über den Roman "Der Erzdämon" von Jane Christo aus dem Sieben Verlag führt.

Oben findet Ihr nun eine Umfrage, inwieweit Ihr an diesen Leseeindrücken auf meinem Blog interessiert seid. Über eine rege Teilnahme würde ich mich freuen. Ihr könnt mir aber auch gerne Kommentare unter diesem Post hinterlassen oder eine E-Mail schreiben an buchimpulse@web.de. 

Dann bin ich mal gespannt, was Ihr antwortet!

[Leseeindruck] Jane Christo – Der Erzdämon (Blanche 01)

Es handelt sich hier nicht um eine Rezension, sondern um einen Leseeindruck zu einer Leseprobe!

Verlag:  Sieben Verlag
Erschienen:  April 2012
Genre:  Urban Fantasy
Seitenzahl:  200 Seiten im Tradepaperback (Großformat)
(Quelle Cover und Inhalt: Sieben Verlag)

Zum Inhalt:
Es ist nicht einfach, bei einem Profikiller aufzuwachsen, der seine Seele an den Teufel verkauft hat. Doch als Blanches väterlicher Mentor stirbt, muss sie beweisen was in ihr steckt. Sie wird vom Erzdämon Beliar aufgesucht, der von ihr verlangt, dass sie die Schulden ihres Mentors bezahlt, denn dieser ist nach seinem Ableben nicht wie verabredet in der Hölle erschienen. Beliar übt eine starke erotische Anziehungskraft auf sie aus, und als sich der Dämon in sie verliebt, wird es kompliziert. Um Blanches Vertrauen zu gewinnen, wendet sich Beliar gegen Saetan und nimmt den Kampf mit dessen Höllenfürsten auf, während Blanche ihre eigene Schlacht schlagen muss. Die Welt, die sie kannte, existiert nicht länger, und sie muss sich entscheiden, ob sie leben, oder untergehen will. Ob sie aufgibt, oder sich ihren Gefühlen für den Dämon stellt.

Meine Meinung:
Die deutsche Autorin Jane Christo hat mit dem Roman „Der Erzdämon“ den 1. Teil der Urban-Fantasy-Trilogie „Blanche“ verfasst. Der Schreibstil ist dabei sehr rasant und spannungsgeladen, aber auch witzig und zynisch.

Die Heldin Blanche ist eine faszinierende Persönlichkeit. Als Kind lebte sie in einem Heim und wurde dort geschlagen und misshandelt, bis sie im Alter von 8 Jahren weggelaufen ist und fortan auf der Straße lebte. Später wurde sie dann von ihrem Mentor Wayne zu einer Profikillerin ausgebildet.

Elia, wie sich der Dämon bei Blanche vorstellt, steht der Heldin in Nichts nach und ist genauso interessant gestaltet: riesig und muskulös mit einem vernarbten Gesicht und Flügeln, die wie eine XXXL-Ausgabe von Fledermausflügeln aussehen. Als Blanche seine Flügel berührt, scheint ihm dies sogar ein Schnurren zu entlocken.

Doch Elia hat Blanche nicht ohne Grund zu Hause aufgelauert. Denn Blanches Mentor Wayne hat einen Pakt mit Saetan geschlossen und seine Seele verpfändet, ist aber nach seinem Tod nicht in der Hölle erschienen. Blanche hat nun 4 Tage Zeit, Wayne in der Zwischenwelt aufzuspüren oder sie muss seinen Platz in der Hölle einnehmen.

Fazit:
Diese Leseprobe zeichnet sich durch einen tollen Schreibstil, interessante Charaktere und eine originelle Idee aus und macht äußerst neugierig auf das Buch.

Leseproben-Zitat:
Durch die verschmierte Scheibe hinter ihm schimmerte ein blitzförmiges Neonlicht, das zum Eingang der Bar darunter wies. Aus ihrer Perspektive sah es so aus, als würde der Pfeil direkt auf den Kopf ihres ungebetenen Besuchers deuten. Fast hätte sie gelacht, denn genau das fehlte dem Typen, dessen Gesicht im Dunkeln lag. Ein Neonschild, auf dem Beute stand. Blink – blink: Hier bin ich!
Sie verabscheute Gäste, darum hätte sie am liebsten einfach geschossen. Außerdem war das heute nicht ihr bester Tag, ihre Laune befand sich bereits im Keller oder eine Etage darunter.

Dienstag, 13. März 2012

[Rezension] Nalini Singh – Wilde Glut (Gestaltwandler-Serie 09)

Originaltitel:  Play of Passion
Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  März 2012
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  362 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Lyx)

Zum Inhalt:
Die Offizierin der SnowDancer-Wölfe Indigo Riviere besitzt sehr genaue Vorstellungen davon, wie ihr zukünftiger Gefährte zu sein hat - immerhin musste sie schon erfahren, wie unzulänglich ein Wolf sein kann, der in der Rangfolge unter ihr steht. Als sie sich jedoch von dem verspieltesten Wolf des Rudels unwiderstehlich angezogen fühlt, gerät Indigos Welt ins Wanken: Andrew Kincaid ist ein Fährtensucher, der Gestaltwandler aufspürt, die ihrer animalischen Seite nachgegeben haben. Oft kann er sie noch retten, aber manchmal bleibt ihm keine andere Wahl, als die Abtrünnigen zu töten. Mit dieser Aufgabe ist Drew ein Außenseiter und steht außerhalb der Hierarchie des Rudels - und Indigo kann nicht über ihren Schatten springen! Es ist ihr unmöglich, den Gefühlen, die sie für den gut aussehenden Wolf empfindet, nachzugeben. Sie muss das aufkeimende Verlangen unterdrücken, noch bevor es richtig aufgeblüht ist - denn die Rangfolge im Rudel darf keinesfalls gefährdet werden! Der Verstand mahnt zur Vorsicht, doch Indigos Herz spricht eine andere Sprache. Als jedoch beide zusammen einen Auftrag übernehmen müssen, wird die Versuchung zu einer kaum erträglichen Qual für die schöne Gestaltwandlerin ...

Meine Meinung:
"Wilde Glut", der 9. Teil der Gestaltwandler-Serie von Nalini Singh, bietet den Leser eine vielschichtige Welt mit Medialen, Gestaltwandlern und Menschen sowie einen mehrere Bände übergreifenden Handlungsbogen, so dass man auch die anderen Teile dieser Reihe gelesen haben sollte.

Während in den vorherigen Teilen fast immer die Medialen und Leoparden im Vordergrund standen, spielt dieser Roman auf dem Gebiet der SnowDancer-Wölfe und sowohl der Held als auch die Heldin sind Gestaltwandler-Wölfe.

Die Heldin Indigo ist eine dominate Wölfin und die linke Hand des Leitwolfs. Aufgrund dessen hat sie hohe Anforderungen an einen Gefährten. So könnte sie niemanden akzeptieren, der in der Rangfolge unter ihr steht, aber auch keinen Mann, der sie dominieren möchte. Daher kommt der vier Jahre jüngere Andrew Kincaid für Indy anfangs nicht in Betracht.

Nachdem bereits seine Geschwister Brenna und Riley Kincaid ihr jeweiliges Glück gefunden haben, ist nun Andrew der Held dieses Romans. Drew hat eine gewinnende, liebenswürdige Art und ist fast immer gutgelaunt. Aber er kann auch äußerst hartnäckig sein, wenn es um die starrköpfige Indy geht. Jedoch taucht unerwartet ein Rivale auf: Riaz, mit dem Indigo bereits ein kurzes Verhältnis hatte. Und Drew glaubt zunächst, dass Indy mit Riaz glücklicher werden kann.

Aber Indy kann nicht aufhören, an Drew zu denken, und gibt einer Beziehung zwischen den beiden eine Chance. Doch dann begeht Drew einen unverzeihlichen Fehler und stellt Indys Autorität vor Rudelgefährten in Frage. Diesen Vertrauensbruch kann Indigo ihm erst mal nicht verzeihen. Nun muss Andrew alles daran setzen, um sie zurück zu gewinnen.

Einige vielversprechende Szenen sind auch dem Leitwolf Hawke und der Medialen Sienna gewidmet, die das Heldenpaar in "Lockruf des Verlangens", dem nächsten Teil der Serie, sein werden. Hawke versucht immer noch verzweifelt, seine Gefühle für die wesentlich jüngere Sienna zu unterdrücken und verunsichert sie mit seiner brüskierenden Art. Man darf also sehr gespannt sein.

Aber auch bei den Medialen tut sich so einiges. Der Rat zerteilt sich in zwei bekämpfende Parteien und reißt die Gestaltwandler und die Menschen in diese Auseinandersetzung mit hinein, so dass der Leser hier ebenfalls erwartungsvoll und spannungsgeladen auf den nächsten Band schaut.

Fazit:
Auch mit dem 9. Roman ihrer Gestaltwandler-Serie kann Nalini Singh wieder mehr als überzeugen. Dabei geht es romantisch, aber auch spannend zu und der Leser blickt am Schluss erwartungsvoll auf den nächsten Teil.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

Buchzitate:


Sonntag, 11. März 2012

Buch-Geständnisse 10. KW 2012

Es kam diese Woche ein schöner bunter Bücher-Mix bei mir an. Aber seht selbst:

Nalini Singh - Wilde Glut (LYX)
Andrew Kincaid ist der Fährtensucher der SnowDancer-Wölfe. Er spürt Angehörige seines Rudels auf, die ihrer animalischen Seite nachgegeben haben. So wichtig dieser Posten ist, er macht Drew zu einem Außenseiter – und nimmt ihm jede Möglichkeit, die ranghohe Offizierin Indigo für sich zu gewinnen. Bei einer gemeinsamen Mission sieht Drew jedoch seine Chance gekommen und setzt alles auf eine Karte. Kann er in der schönen Gestaltwandlerin eine ebenso glühende Leidenschaft wecken wie sie in ihm?

Anne Stuart - Das Ende der Keuschheit (Cora)
„Montague House“ – nur flüsternd spricht man in Charlottes Kreis über das Haus der Sünde. Es heißt, dass dort ein Geheimbund zügellosen Sinnesfreuden nachgeht. Ein Ort, den jede keusche junge Dame meiden sollte! Doch Charlotte beschließt, sich einzuschleichen, um Beweismittel gegen die „Gentlemen“ zu sammeln. Kaum betritt sie Montague House, begegnet ihr Adrian Rohan. Mit dem Aussehen eines jungen Gottes und dem verführerischen Charme des Teufels weckt er in dem hübschen Blaustrumpf nie gekannte Gelüste. Er macht Charlotte ein schamloses Angebot! Und heiß steigt ihr das Blut in die Wangen, als sie bebend der Erfüllung entgegen fiebert …

Georgette Heyer - Damenwahl (Cora)
„Immer eine gute Sache, einen Earl zu heiraten. Dann wird man Gräfin.“ „Bist du so freundlich, mir einen Heiratsantrag zum machen, Dolph?“, erkundigte sich Miss Charing, in keiner Weise aus der Fassung gebracht. Ein Ehemann ist die einzige Lösung für Kitty Charing. Und an Verehrern mangelt es ihr nicht! Doch sie will nur den verwegenen Jack, in den sie seit Jahren verliebt ist. Der jedoch ist leider nicht zu dem Treffen erschienen, bei dem sie einen zukünftigen Gatten erwählen muss. Wen also soll sie erhören, um ihr Vermögen zu retten? Da betritt Frederick Standen den Raum. Zwar nicht mit Jacks herzensbrecherischen Talenten gesegnet, strahlt er dennoch eine charmante Verlässlichkeit aus, die Kittys Damenwahl beflügelt.

Lynn Viehl - Spiel mit dem Feuer (LYX)
Manche Feuer erlöschen nie …Ein Serienbrandstifter treibt in New Orleans sein Unwesen. Seinen Feuern sind bereits mehrere Menschen zum Opfer gefallen. Die Polizistin Terri Vincent muss zusammen mit dem attraktiven Fire Marshall Cort Gamble ermitteln – dem Mann, der ihr einst das Herz brach. Trotz allem knistert es zwischen den beiden immer noch gewaltig … doch sie müssen den Brandstifter schnell finden, denn er hat es auf die Menschen abgesehen, die Cort am meisten liebt!

Christine Feehan - Im Bann des Jägers (Heyne)
Sie sind die Schattengänger, eine Gruppe herausragender Kämpfer, deren Fähigkeiten von dem brillanten Wissenschaftler Dr. Peter Whitney verstärkt wurden. Schattengänger Kane Cannon hat bei seinen gefahrvollen Missionen schon alles erlebt. So leicht verliert er nicht die Fassung, davon ist er überzeugt. Bis er in Mexiko unerwartet Rose Patterson gegenübersteht. Rose ist auf der Flucht – und sie erwartet ein Kind, von Kane. Die Leidenschaft, die die beiden einst magisch zueinander hinzog, entflammt erneut. Doch der Moment ist denkbar schlecht gewählt: Der Wahnsinnige, vor dem Rose sich versteckt, hat es nun auch auf Kane abgesehen.

Freitag, 9. März 2012

[Rezension] Shannon McKenna – Sünden der Vergangenheit (McCloud-Brothers-Reihe 04)

Originaltitel:  Edge of Midnight
Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  Februar 2012
Genre:  Romantic Thrill (erotisch)
Seitenzahl:  551 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Lyx)

Zum Inhalt:
Vor fünfzehn Jahren wurde Sean McClouds Leben in nur wenigen Stunden zerstört. Kurz bevor sein Zwillingsbruder mit seinem Wagen in eine Schlucht stürzte und bei lebendigem Leib verbrannte, übermittelte er Sean eine geheimnisvolle Botschaft, die diesem keine andere Wahl ließ, als Olivia Endicott, der Liebe seines Lebens, das Herz zu brechen, um sie zu schützen. Während Olivia sich im Laufe der Zeit eine Existenz als Buchhändlerin aufgebaut hat, konnte Sean den Verlust seines Bruders und die Trennung von Olivia nie ganz verwinden. Als am Todestag seines Zwillings der Buchladen der jungen Frau von einem unbekannten Brandstifter in Schutt und Asche gelegt wird, ist Sean schnell vor Ort, um sich zu vergewissern, dass Olivia unversehrt ist. Als er ihr nach all den Jahren wieder gegenübersteht, lodern lang unterdrückte Gefühle auf. Da kommt es zu einem erneuten Anschlag auf Livs Leben, den Sean nur knapp verhindern kann. Er beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen und Liv mit allen Mitteln zu beschützen. Doch hinter den Anschlägen steckt mehr, als Sean jemals vermutet hätte, denn der Attentäter scheint auch für den Tod seines Bruders verantwortlich zu sein und will jetzt beenden, was er vor fünfzehn Jahren nicht geschafft hat: Sean und Olivia endgültig aus dem Weg zu räumen ...

Meine Meinung:
Shannon McKenna hat mit "Sünden der Vergangenheit" den 4. Teil der McCloud-Brothers-Reihe verfasst. Der Roman kann auch unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden. Wichtige Einzelheiten aus den vorherigen Teilen werden nochmal genannt.

Auch in diesem Buch gibt es wieder reichlich heiße, erotische Szenen und die spannenden Momente kommen ebenfalls nicht zu kurz. Leider hat man anfänglich das Gefühl, dass der Autorin die Ideen ausgehen. Denn hier - wie auch im 3. Teil der Serie - trifft der Leser auf einen Stalker. Doch dahinter steckt wesentlich mehr, als man zu Beginn vermutet.

Mit Sean ist nun der dritte McCloud-Bruder der männliche Protagonist. Sean ist ein richtiger Charmeur, der so gut wie nie ein erotisches Angebot von einer Frau oder manchmal sogar von mehreren Frauen ausschlägt. Damit versucht er jedoch zu verbergen, wie es wirklich in ihm aussieht. Vor rund 15 Jahren starb sein Zwillingsbruder Kevin bei einem vermeintlichen Autounfall. Und seine große Liebe Liv schien ebenso in Gefahr zu sein, so dass er unverzeihliche Dinge zu ihr sagte, um sie zu vergraulen und somit zu schützen. Noch heute leidet er unter diesen beiden Verlusten.

Selbst nach 15 Jahren kann Olivia Sean nicht vergessen und fühlt sich immer noch leidenschaftlich zu ihm hingezogen, aber sie kann ihm zunächst auch nicht verzeihen, was er ihr damals angetan hat. Daher beschließt sie, ihre neu aufkommende Beziehung zu Sean nur auf die körperliche Ebene zu beschränken. Sean jedoch kann nicht genug von ihr bekommen und immer wieder lässt er seinen Charme sprühen, so dass Liv ihm nicht viel entgegensetzen kann. Die Beziehung zu ihrer Mutter bereitet ihr ebenfalls Schwierigkeiten, denn diese möchte über ihr Leben bestimmen und geht mit ihrem Verhalten sogar soweit, dass sie dabei Olivias Leben in große Gefahr bringt. Und nur noch Sean kann Liv jetzt retten.

Man sieht aber auch viele bekannte Gesichter wieder. Da wäre unter anderem Tamara. Die ehemalige Kriminelle ist sehr geheimnisvoll und interessant und hilft den McClouds regelmäßig aus der Patsche. Außerdem darf sich der Leser auf Miles und Cindy freuen. In den früheren Serienteilen konnte die egoistische Cindy keine Sympathien sammeln, da sie Miles immer ausgenutzt hat. Anfangs wirkt sie zwar noch etwas unreif, aber man merkt schnell, dass Miles ihr wirklich etwas bedeutet. Als Cindy dann jedoch meint, den McCloud-Brüdern ohne deren Wissen bei den Nachforschungen zu Kevins Tod helfen zu können, ist auch ihr Leben nicht mehr sicher.

Fazit:
Leider wirkt der Roman anfänglich etwas einfallslos. Dafür trumpft Shannon McKenna aber mit reichlich Spannung, heißer Erotik und tiefer Liebe auf.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

Buchzitate:

[Serie] Shannon McKenna - McCloud-Brothers-Reihe

Grundidee
Im Mittelpunkt dieser Reihe stehen die McCloud-Brüder, doch einige Bücher handeln auch von Freunden der McClouds. Unter den männlichen Helden findet man Sicherheitsberater, Privatdetektive und FBI-Agenten, die alles daran setzen müssen, die Frauen, die sie lieben, zu beschützen.
Diese Serie verbindet dabei reichlich Spannung mit vielen, heißen Erotikszenen.

(Quelle Cover: LYX Verlag)

Reihenfolge
  1. Die Nacht hat viele Augen // OT: Behind closed Doors // Seth
      Mackey & Raine Cameron
  2. In den Schatten lauert der Tod // OT: Standing in the Shadows // Connor McCloud 
      & Erin Riggs
  6. Stunde der Vergeltung // OT: Ultimate Weapon // Val Janos & Tamara Steele  
  7. Die Macht der Angst // OT: Fade to Midnight // Kevin McCloud & Edie Parrish  
  8. Flammen der Rache // OT: Blood and Fire // Bruno Ranieri & Lily Parr  
  9. An der Schwelle des Todes // OT: One wrong Move // Alex Aaro & Nina Christie
10. Scherben der Erinnerung // OT: Fatal Strike // Miles Davenport & Lara Kirk
11. Tage ohne Wiederkehr // OT:  In for the Kill // Sam Petrie & Svetlana Ardova

Die Serie ist abgeschlossen. 

Mittwoch, 7. März 2012

Cover-Challenge beendet

Gestern endete nach 4 Monaten die Cover-Challenge bei Dreamcatchers, bei der 10 Bücher nach bestimmten Aufgaben, die die Buch-Cover betreffen, zu lesen waren. Auf meiner Cover-Challenge-Seite habe ich die einzelnen Aufgaben und die entsprechenden Bücher dazu aufgeführt.


Es waren einige schöne Bücher dabei, die ich für diese Challenge gelesen habe, aber dieser Roman war mein persönliches Highlight:

 
Kathy Felsing - Eisfeuer (Sieben Verlag)
Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich die Polizistin Jamie McForest um ihre Schwester Cindy. Als ein Stalker die 17-Jährige verfolgt, versucht Jamie alles, um ihre Schwester zu beschützen, doch letztlich bleibt ihr nichts anderes übrig, als alle Brücken abzubrechen und unter geänderter Identität eine neue Existenz aufzubauen. Für eine bessere Tarnung geht sie bis zum Äußersten und kauft sich sogar einen Ehemann. Dix, ein Mitglied der G.E.N. Bloods (Genetic Extraordinary New Bloods - Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs), lässt sich auf das Abenteuer ein und spielt Jamies Ehemann. Obwohl Jamie weiß, dass diese „Ehe“ nur ein Geschäftsverhältnis ist, steht ihr Herz in Flammen. Nicht, dass sie das dem faszinierenden Dix jemals eingestehen würde. Trotz ihrer Bemühungen spürt der Stalker sie wieder auf und dieses Mal ist Jamie sein Ziel.



Auch wenn diese Challenge beendet ist, brauche ich mir keine Sorgen machen. Es gibt noch viele andere, an denen ich teilnehme. Und wer weiß, vielleicht findet bei Dreamcatchers mal wieder eine Challenge statt.

Sonntag, 4. März 2012

Monatsbilanz Februar 2012

Der Februar war ein toller Lesemonat: so viele schöne Bücher! Und ich habe mit Thea Harrison eine neue Autorin für mich entdeckt.

Bücherstatistik

Neuzugänge: 12 Bücher
- davon 7 neu gekauft
- davon 3 gebraucht gekauft
- davon 1 gewonnen
- davon 1 Rezensionsexemplar

Gelesen: 5 Bücher (insgesamt 2.163 Seiten)
1. J.D. Robb - Eve-Dallas-Serie 11. Spiel mit dem Mörder - 4/5
2. J.R. Ward - Black Dagger 17. Vampirschwur - 5/5
3. J.R. Ward - Black Dagger 18. Nachtseele - 5/5
4. Lynn Viehl - Darkyn 05. Für die Ewigkeit - 4/5
5. Thea Harrison - The Elder Races 01. Im Bann des Drachen - 5/5

SUB zum Monatsende:  384 Bücher


Highlight und Lieblingscover des Monats

Die Gestaltwandlerin Pia Giovanni hat sich stets die größte Mühe gegeben, ein unauffälliges Leben zu führen. Doch als ein Erpresser sie zwingt, einen Gegenstand aus dem Hort des mächtigen Werdrachen Dragos Cuelebre zu stehlen, zieht sie dessen Zorn auf sich. Dragos ist dafür bekannt, schon die kleinsten Vergehen gnadenlos zu rächen. Als er der attraktiven Diebin auf die Spur kommt, muss er jedoch feststellen, dass sie überraschende Gefühle in ihm weckt ...





Challenge-Stände

LYX-Challenge:  23 von 15 zu lesenden Büchern (Challenge-Ziel erreicht)
Mira-Challenge:  1 von 15 zu lesenden Büchern
Cover-Challenge:  10 von 10 zu lesenden Büchern (Challenge-Ziel erreicht)
Wälzer-Challenge:  1 gelesenes Buch (keine Mindestzahl erforderlich)
blanvalet-Challenge:  1 von 20 zu lesenden Büchern
2 von 12 - Die Verlage-Challenge:  7 von 24 zu lesenden Büchern
RandomHouse-Challenge:  3 von 20 zu lesenden Büchern
I like Historicals! Challenge: 0 von 16 zu lesenden Büchern (Beginn am 01.03.2012)


Leseprognose für März 2012

Auf diese Bücher warte ich schon ganz gespannt und werde sie daher auch zügig lesen:

Nalini Singh - Wilde Glut
Jacquelyn Frank - Trace

Und dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar von der Autorin zur Verfügung gestellt:

Lara Connelly - Kampf der Druiden


Samstag, 3. März 2012

Buch-Geständnisse 8. + 9. KW 2012

Dieses Buch wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an die Autorin Lara Connelly.

Lara Connelly - Kampf der Druiden (Traumstunden Verlag)
Die Legende erzählt, dass an Samhain die Grenze zwischen der menschlichen und der feinstofflichen Welt durchlässig ist...

Als Gwen Gordon zur Halloween-Party geht und dem Druiden Conall begegnet, ahnt sie nicht, dass diese Nacht ihr Leben verändern wird. Ihr Verstand weigert sich seiner Geschichte zu glauben, aber tief in ihrem Inneren vertraut sie ihm. Wer ist dieser Mann? Sie beschließt seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen und gibt ihren gut bezahlten Job auf, um ihn zu suchen. Die Reise führt sie von England über Irland nach Schottland. Während dieser Zeit findet sie neue Freunde unter den Menschen und anderen mystischen Wesen.

Conall O´Neill, einst Druide unter dem Einfluss der Tuatha De Danann, sucht nach einem Verbündeten. Seine Zeit in dieser Welt ist begrenzt und will er den Rest seines Lebens unter den Menschen verbringen, muss er seinen Erzfeind Cennmhar unschädlich machen. Als er Gwen begegnet, spürt er die Seelenverwandtschaft und bittet sie um Hilfe,denn sie umgibt ein Geheimnis, welches es noch zu lüften gilt.

Freitag, 2. März 2012

"Gesammelte Schätze" im Februar 2012



Für die Challenge "Gesammelte Schätze", die von Horrorbienes und Steppenwolfs Buchbesprechungen veranstaltet wird, habe ich einige Buchzitate gesammelt.






J.D. Robb - Spiel mit dem Mörder

Seite 79
"He, Dallas. Ich habe gehört, dass du gestern Abend eine wirklich mörderische Theateraufführung gesehen hast."
"Die Kritiken waren tödlich. ..."

Seite 181
...marschierte sie zufrieden in Richtung ihres eigenen Büros.
Die Tür stand offen, und von drinnen drangen verdächtige Geräusche an ihr Ohr. Eve drückte sich mit dem Rücken an die Wand und zückte ihre Waffe. Endlich hatte sie diesen verdammten Hurensohn erwischt. Endlich hatte sie den verdammten Schokoriegel-Dieb auf frischer Tat ertappt.

Seite 551
Wie üblich ärgerte es sie, dass Nadine bereits an ihrem Schreibtisch saß. "Warum werden Sie ständig ohne weiteres reingelassen?" fragte sie deshalb erbost.
"Weil ich Doughnuts mitbringe. Und Polizisten sind seit Generationen dafür bekannt, dass sie eine Schwäche dafür haben."
"Wo ist meiner?"

... zur Rezension ...


J.R. Ward - Vampirschwur

Seite 161
"Doc? Ist bei Ihnen alles in Ordnung?" ... Er blickte auf und fragte sich, was er dem Sicherheitsmann entgegnen sollte. He, hat vielleicht zufällig jemand meine Tassen im Fundbüro abgegeben? Sie stehen nicht mehr im Schrank.

Seite 320
Und schließlich gab es Gedanken, die er einfach nie zuließ. Zu diesen kognitiven Sonderposten zählte ein größerer Bereich des Kleingehirns, der nichts als eine Müllhalde für den ganzen Mist war, an den er nicht glaubte. Und da er sich selbst als Zyniker betrachtete, reihten sich dort haufenweise verrottende metaphorische Müllsäcke aneinander ... Hätte es eine Umweltschutzbehörde für das Gedächnis gegeben, dann wäre dieser Teil seines Hirns vorgeladen, mit einer Strafgebühr belegt und geschlossen worden.

Seite 337
"Verdammt - warum liegt dein GPS hier in der Küche?"
"Weil ich es dort aus dem Handy genommen habe?"
"Verflucht, V." Butch umklammerte sein Telefon und wünschte, es gäbe eine App, mit der man durch diese Geräte durchgreifen und jemanden ohrfeigen konnte.

... zur Rezension ...


J.R. Ward - Nachtseele

Seite 139
... in Wirklichkeit hatten sie nicht mehr bewirkt als ein Abdeckstift bei einem Pickel: Das Hässliche blieb lediglich darunter verborgen. ... Verdammte Scheiße - es schien, als wäre er endlich bereit, eine Psychoversion von Clearasil auszuprobieren.

Seite 242
Letzten Endes setzte er sich jedoch nur aufs Bett neben die Sporttaschen und vergrub das Gesicht in den Händen. Er war kein Waschlappen, der wie ein Schlosshund heulte. Ganz und gar nicht. Er tropfte nur auf seine Laufschuhe.
Sehr männlich. Wirklich, er war ein echter Kerl.

... zur Rezension ...


Lynn Viehl - Für die Ewigkeit

Seite 16
Metall sauste durch die Luft, Wasser zischte, und etwas fauchte wie ein scharfer Donner. Dex wurde in die Luft geschleudert, flog anderthalb Meter hoch, bevor er sich zusammenrollte und mit einem lauten Ächzen zu Boden fiel. Er versuchte sich wieder aufzurichten, stöhnte und brach dann so heftig wieder zusammen, dass seine Klamotten Luft und Regenwasser furzten.

Seite 86/87
"Aber nein", erklärte ihr Michael. "Fässer mit Öl wurden heiß gemacht und von den Zinnen auf die Soldaten geworfen, die versuchten, das Tor zu rammen oder an den Wänden hochzuklettern." ... "Wenn sie von einem beweglichen Dach geschützt waren, dann nahmen wir verrottende Viehkadaver" ... Michael lachte. "Du brauchst Byrne und seine Männer nicht zu fürchten. Sie zollen uns nur Respekt."
"Dir vielleicht. Mich kennt er nicht." Sie sah hinauf zu den Zinnen. "Es sollte jetzt besser keine toten Kühe regnen."

... zur Rezension ...


Thea Harrison - Im Bann des Drachen

Seite 16
Dann hörte Pia das schrecklichste Geräusch ihres Lebens. Es fing leise an, wie ein Vibrieren, aber so tief und kraftvoll, dass es sie bis ins Mark erschütterte. ... Das Brüllen klang wie hundert Güterzüge, Tornados, ein explodierender Olymp in einem Regen aus Feuer und Wasser. ... Sie wusste, was - nein, wer - dieses entsetzliche Geräusch gemacht hatte, und auch, warum. Dieses Wissen ließ alles in ihr zerfließen.
Wenn das hier ein Wettrennen um ihr Leben war, dann war dieses Gebrüll der Startschuss gewesen. Und wenn Gott der Schiedsrichter war, hatte er soeben "LOS!" gerufen.

Seite 95
"Ich hätte nicht gedacht, dass du so jung bist", sagte er. ... "Ich bin fünfundzwanzig", sagte sie mit heiserer Stimme. ... "Sieh dich an", sagte er leise, fast zu sich selbst. "Du bist ein Baby, nicht mehr als ein Augenblick, ein Herzschlag."

Seite 227
Ganz langsam, damit sie sich an die Situation gewöhnen konnte, legte er die langen Klauen seines einen Fußes um sie. Er war so vorsichtig, dass er sie weder kratzte noch zwickte. Als er den Fuß zur Seite drehte, fand sie sich in einer recht bequemen Höhle wieder, in der sie sitzen konnte. Er hob sie hoch, damit er sie ansehen konnte. "Alles okay?"
"Ich komme mir ein bisschen vor wie Fay Wray, aber sonst ist es großartig", sagte sie. "Weißt du, wenn du kein Multimilliadär wärst, könntest du dein Geld prima als Aufzug verdienen."
Anmerkung: Fay Wray ist die Hauptdarstellerin im ersten King-Kong-Film.

... zur Rezension ...

Donnerstag, 1. März 2012

Große Erwartungen im März 2012

Am 20. März beginnt der Frühling, mein erster im neuen Haus. Ich bin schon gespannt, wie sich alles im Garten verändern wird. Im Moment ist noch alles trist und kahl. Aber ein paar kleineren Blumen blühen bereits und die ersten Tulpen (und hiervon wurden wohl einige gepflanzt) strecken schon ihre Köpfe aus der Erde. Und ich hoffe natürlich, dass das Wetter wieder besser wird, nämlich wärmer und sonniger.

Auf einen 2 ½ - wöchigen Urlaub daheim darf ich mich dann ab dem 29. März freuen: nicht um kurz nach 5 Uhr morgens aufstehen und ganz entspannt die Tage genießen. Ich nehme mir auf jeden Fall vor, viel zu lesen.

Apropos lesen, heute, am 1. März, startet die I like Historicals!-Challenge auf Marinas Bücherwelt. Ich freue mich schon darauf, da ich mir bereits seit einigen Monaten vorgenommen habe, wieder mehr Historicals zu lesen.

Und wie wird der März bei Euch aussehen?