Dienstag, 25. Dezember 2012

[Rezension] Olga A. Krouk – Im Visier des Todes (01)

Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  September 2012
Genre:  Romantic Thrill
Seitenzahl:  339 Seiten

(Quelle Cover und Klappentext: Egmont LYX)

Klappentext:
ZEIG MIR, DASS DU NOCH ATMEST... Als Model stand Céline Winter eine große Karriere bevor. Doch dann wird ihre grausam entstellte Leiche gefunden. Für ihre Schwester Leah bricht eine Welt zusammen – und die Polizei steht vor einem Rätsel. Leah beschließt, selbst nach dem Täter zu forschen. Dabei trifft sie auf den gut aussehenden Fotografen Kay Gordon, zu dem sie sich augenblicklich hingezogen fühlt – doch Kay scheint ein dunkles Geheimnis zu verbergen. Was weiß er über den Mord? Je näher Leah der Wahrheit kommt, desto größer ist die Gefahr, in der sie schwebt...

Meine Meinung:
Der Roman "Im Visier des Todes" ist der 1. Band einer Romantic-Thrill-Serie der deutschsprachigen Autorin Olga A. Krouk, in dem grausame Morde in der Welt der Mode und Models geschehen. Die Morde werden dabei nicht zu detailliert geschildert, jedoch kann man einiges erahnen. Des Weiteren versteht es die Autorin gekonnt mit Worten umzugehen, jedoch erschwert der äußerst gewöhnungsbedürftige Schreibstil das Lesen.

Leah Winter hatte ihre kleine Schwester Céline immer sehr vergöttert, daher trifft sie der grausame Mord an Céline besonders hart. Auf der Trauerfeier erhält Leah dann Fotos, die ihre tote Schwester zeigen. Auf dem Umschlag ist das Logo des Fotostudios Dream Impressions aufgemalt. Da der Gedanke an ihre ermordete Schwester Leah nicht loslässt, bewirbt sie sich inkognito im Fotostudio als Putzkraft. Dort trifft sie auf den Fotografen Kay Gordon, bei dem es sich um den Unbekannten handelt, den sie bereits auf der Trauerfeier kennengelernt hatte und zu dem sie sich sehr hingezogen fühlte.

Auch Kay ist von Leah fasziniert. Sie ist so erfrischend anders für ihn als die Models, die er sonst fotografieren muss. Und es stört Leah nicht, wenn sie einen Mode-Fauxpas begeht und z.B. Plastikhaarspangen zu einem teuren Designer-Kleid trägt. Die beiden beginnen eine leidenschaftliche Liebesbeziehung. Dann wird jedoch ein weiteres Model, das mit Céline befreundet war, ermordet. Zudem holen Kay die Schatten seiner Vergangenheit ein und er verlässt Leah, um sie zu schützen. Aber Leah hat nicht nur mit diesem Verlust zu kämpfen, denn ihre depressive Mutter, die versucht, Leah komplett zu vereinnahmen und zu manipulieren, wird überfallen und ein Obdachloser, der etwas über die Morde zu wissen scheint, verfolgt Leah.

Fazit:
Leider kam ich mit dem Schreibstil überhaupt nicht klar. Dafür wird für reichlich Nervenkitzel gesorgt und eine überraschende Wendung führte für mich zu einem sehr zufriedenstellenden Ende. Die Liebesgeschichte ist sehr romantisch, wobei ich Kay für meinen Geschmack aber etwas zu weich fand. Leah dagegen lässt sich trotz vieler Schicksalsschläge nicht so schnell unterkriegen.
Sieht man über den gewöhnungsbedürftigen Schreibstil hinweg, bekommt man einen sehr spannenden Romantic-Thrill-Roman aus der Modewelt geboten.

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
1. Im Visier des Todes // Kay Gordon & Leah Winter
2. Im Netz des Verbrechens // ??? & Juna


Vielen Dank an Egmont LYX für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen