Dienstag, 23. Oktober 2012

[Rezension] Kresley Cole – Sehnsucht der Dunkelheit (Immortals After Dark 09)

Originaltitel:  Demon from the Dark
Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  Oktober 2012
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  472 Seiten

(Quelle Cover und Klappentext: Egmont LYX)

Klappentext:
Malkom Slaine ist ein Vämon – halb Vampir, halb Dämon. Vertrauen ist für ihn ein Fremdwort. Betrogen, hintergangen und gequält hat er sich in die Einsamkeit geflüchtet. Als sich aber die schöne Hexe Carrow Graie in seine Einöde verirrt, weckt sie eine unstillbare Sehnsucht in ihm! Auch Carrow kann sich dem rauen Charme des Vämons nicht entziehen und lässt sich von ihren Gefühlen mitreißen. Und das obwohl sich Carrow auf einer tödlichen Mission befindet, bei der Malkom nichts weiter als eine Schachfigur ist …

Meine Meinung:
Auch mit "Sehnsucht der Dunkelheit", dem mittlerweile 9. Teil der Immortals-After-Dark-Serie, kann die Autorin Kresley Cole den Leser wieder richtig begeistern. Zwar kann dieser Roman meiner Meinung nach ohne Kenntnisse der Vorgängerbände gelesen werden, jedoch könnte es aufgrund der vielen unterschiedlichen, unsterblichen Rassen etwas verwirrend werden.

Der Schreibstil ist wieder - wie man es von Kresley Cole kennt - mitreißend und leicht zu lesen. Es gibt einige sinnliche und romantische Momente, aber auch ein paar Szenen zum Schmunzeln. Neue Ideen bringen frischen Wind rein und versprechen weitere interessante Bücher.

Carrow Graie ist eine Hexe, die ihre Kraft aus den Freudengefühlen anderer zieht. Dies und ihre einsame Kindheit haben sie zu einem Partygirl werden lassen. Als sie nach einer Nacht im Gefängnis wegen einer ausufernden Feier entlassen wird, wird sie vom Orden entführt. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Menschen, die die Mythianer, wie sich die unsterblichen Geschöpfe der Mythenwelt nennen, seit langem beobachten und nun entführen, um sie zu studieren und vernichten zu können. Eingesperrt in mehrere Zellen mit anderen Mythianern auf einer abgelegenen Insel wird sie mittels eines Rings um ihren Hals ihrer Hexenkräfte beraubt. Doch dann erhalten sie und die kleine Ruby, eine nahe Verwandte Carrows, für die sie sich verantwortlich fühlt, die Gelegenheit, frei zu kommen, wenn sie einen Auftrag erfüllt. Und zwar soll sie Malkom Slaine in die Hände des Ordens locken.

Oblivion, die dämonische Hölle, steht schon seit langem unter der Herrschaft der Vampire. Hier wurde der Dämon Malkom als kleines Kind von der eigenen Mutter verkauft und wuchs als Sklave bei einem Vampir auf, der nicht nur an seinem Blut interessiert war. Noch recht jung bekämpfte er die vampirischen Besatzer, wurde jedoch gefangen genommen und vom Vizekönig der Vampire verwandelt. Nun ist er ein Vämon, eine Mischung aus Vampir und Dämon, und besitzt unglaubliche Kräfte. Als er der Hexe Carrow begegnet, spürt er sofort, dass sie seine dämonische Gefährtin und auch seine Vampirbraut ist. Doch es gibt so einige Verständigungsprobleme, denn Malkom spricht kaum Englisch und Carrow noch weniger Dämonisch. Für sie ist er aber bereit, alles zu riskieren. Als Carrow ihn jedoch in ihre Welt lockt, wo er gefangen genommen wird, kann er ihr den Verrat nicht verzeihen. Während die Mythianer sich aus ihren Zellen befreien können und es zu heftigen Kämpfen zwischen ihnen kommt, sinnt er auf Rache an Carrow.

Fazit:
Kresley Coles Bücher sind für mich immer eine Garantie für ein tolles Lesevergnügen. Auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Malkom Slaine ist der typische Alpha-Held, der aber auch sehr fürsorglich sein kann. Doch einige Enttäuschungen im Leben haben ihn unerbittlich werden lassen. Carrow ist eine toughe Hexe, die sich nichts gefallen lässt. Ich habe mit beiden mitgelitten, als sie Malkom verraten musste, um Ruby und sich aus der Gefangenschaft zu befreien. Nun freue ich mich auf den nächsten Teil, der wieder sehr vielversprechend zu sein scheint.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

Kommentare:

real-booklover hat gesagt…

Das Buch stand auch auf meinem Wunschzettel und dann habe ich gesehen, dass das ja eine Bücherreihe ist :D

Aber wenn ich (gerade dein Fazit) so durchlese, scheinen die Bücher von Kresley Cole ja nicht schlecht zu sein.

Vielleicht werde ich ja doch mit der Serie anfangen...

Melanie S. hat gesagt…

Ich finde ja, gerade die Bände #9 und #10 passen als Einheit toll zusammen, weil die Autorin hier immer wieder zu dieser Insel zurückkehrt auf der sich das Gefängnis befindet. Durch diese Wiederholungen, aber auch die unterschiedlichen Blickwinkel auf einige der Szenen wirkt es für mich viel lebendiger und die Reihe wächst noch stärker zusammen. Ich bin schon neugierig wie dir das im nächsten Band gefallen wird :)

BUCHimPULSe hat gesagt…

@real-booklover:
Normalerweise hat man immer mal ein Buch von einer guten Autorin, was einem nicht so zusagt. Dies ist mir bei Kresley Cole aber noch nicht passiert. Ich fand ihre Bücher alle gleich gut.

@Melanie S.:
Ich warte auch schon gespannt auf den nächsten Teil. Ich denke mal, er kommt im April. Es wurde ja schon einiges über Regin und ihren Helden angedeutet.

Viele Grüße
Bianca

mia-staystrong hat gesagt…

Ich habe ein Forum für alle Fans von den Kresley Cole Bücher eingerichtet ich würde mich über euren Besuch freuen es steht im Moment noch am Anfang
http://kresleycole4ever.yooco.de/

Kommentar veröffentlichen