Samstag, 8. September 2012

[Buchzitate] "Gesammelte Schätze" im August 2012



Für die Challenge "Gesammelte Schätze", die von Horrorbienes und Steppenwolfs Buchbesprechungen veranstaltet wird, habe ich einige Buchzitate gesammelt.






Thea Harrison - Gebieter des Sturms

Seite 293
"[...] Und du musst mir schwören, dass Du nie wieder auf einem Graeflügler reiten wirst. [...] Die Tradition ist mir egal. Wenn du jemals wieder ein fliegendes Reittier brauchst, wirst du auf mir reiten", sagte er. Auf diese Weise konnte er sie beschützen, und sollte sie einmal den Halt verlieren, würde er sie auffangen, bevor sie fiel. Er runzelte die Stirn. Vielleicht sollte er ein Geschirr für sich anfertigen, das sie als Sattel benutzen konnte. Mit Sicherheitsgurt. Und sie müsste einen Helm tragen. Und eine Schwimmweste, falls sie über Wasser flogen. Wäre ein Fallschirm übertrieben, nur für alle Fälle?

...zur Rezension...


Andrea Mertz - Unheiliger Engel

Seite 26 (von 413 Seiten, eBook)
"[...] Aber warum kennen Sie sich mit diesen Dingen so gut aus, Frau Neunmalklug?", wollte Hediger wissen.
Elaine überlegte einen Moment, doch es war müßig, ihm eine ausführliche Antwort zu geben. Das Okkulte und Mystische hatte sie schon immer fasziniert, allein durch ihren verstorbenen Vater bedingt, aber das würde sie ihm nun nicht auf die unförmige Nase binden. Sie beugte sich ihm verschwörerisch entgegen. Neugierig geworden rückte er sofort ein Stück näher heran. "Wir Frauen werden als Engel geboren. Wenn irgendjemand unsere Flügel bricht, fliegen wir einfach weiter, als Hexen auf einem Besen, wir sind ja schließlich flexibel. Woll?"

...zur Rezension...


Michelle Raven - Gefährlicher Einsatz

Seite 13
Die Pfütze vor ihr hatte ungefähr die Ausmaße des Freibads von San Diego. Rose Gomez verzog das Gesicht. Sofern sie nicht ihr Schwimmabzeichen nachholen wollte, musste sie einen Umweg über mindestens drei Häuserblocks nehmen. Gut, das war vermutlich übertrieben, aber von dort, wo sie stand, sah es so aus. [...] Kopfschüttelnd blickte sie sich um. Da kein Floß aus heiterem Himmel auftauchen würde, sollte sie sich langsam auf den Weg machen [...]

...zur Rezension...


Stefanie Ross - Luc ~ Fesseln der Vergangenheit

Seite 4 (von 384 Seiten, eBook)
"Wo waren wir stehen geblieben? Am Strand. Dazu dann bitte noch eine Blonde oder so was Rothaariges, wie du es dir neulich geangelt hast. Eigentlich ist die Haarfarbe auch egal. Hauptsache sie ist höchstens zwanzig."
"Zwanzig? Lass dir ihren Ausweis zeigen, ehe du sie abschleppst. Klingt für mich, als ob du ein heißer Kandidat für den Knast wärst. Andererseits käme ich so vielleicht endlich an einen vernünftigen Stellvertreter."
Luc ignorierte den finsteren Seitenblick und umfasste das Lenkrad fester. Die Anzahl der Schlaglöcher nahm zu und einige waren groß genug, um eine halbe Ziegenherde da drin zu verstecken.
"Sehr witzig, Boss. Zurück zu deiner Rothaarigen. Was ist mit der? Die hatte doch alles, was ein Mann braucht: Top-Aussehen und einen 73er Mustang."
"Und einen IQ, der knapp über Raumtemperatur liegt. Ihr Wagen hatte mehr unter der Haube als sie unter dem Pony."

...zur Rezension...


Sherrilyn Kenyon - In den Fängen der Nacht

Seite 393
Ravyn dachte darüber nach. Sie hatte recht. "Hast Du die geringste Ahnung, was es zur Folge haben würde, mit mir zusammenleben?"
Sie rümpfte die Nase, als ob sie etwas Schlechtes röche. "Wenn du so bist wie die meisten Männer, bedeutet es wahrscheinlich schmutzige Unterwäsche und Socken auf dem Fußboden. Die Klobrille nachts hochgeklappt. Du isst meine ganze Erdnussbutter auf und sagst mir nichts davon. Aber", sagte sie ernst, "du kannst nicht von mir erwarten, dass ich das Katzenklo sauber mache. Erika muss schließlich auch noch was zu tun haben."

...zur Rezension...

1 Kommentar:

Beate hat gesagt…

Hallo Bianca,

ich hab heute einen Award verliehen bekommen und möchte diesen nun an Dich weiter verleihen.

http://beatelovelybooks.blogspot.de/2012/09/awardkinderschuh-award.html

Viele liebe Grüsse
Beate

Kommentar veröffentlichen