Samstag, 28. Juli 2012

[Rezension] Carolyn Jewel - In den Armen des Dämons (My Immortal 01)

Originaltitel:  My Wicked Enemy
Verlag:  Blanvalet
Erschienen:  Juli 2012
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  415 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Blanvalet)

Zum Inhalt:
Carson Phillips ist eine Hexe, doch sie weiß nichts von ihrer Macht. Sie hält sich für nicht mehr als die einfache Gehilfin des Magiers Magellan. Doch als sie ihn bei einem Mord beobachtet, flieht sie. Dabei stiehlt sie eine magische Statuette, über die sie nicht viel weiß. Und das ist ihr Verhängnis. Denn mit Hilfe des Artefakts ist es möglich, Unsterblichkeit zu erlangen. Viel zu spät wird ihr klar, dass Magellan sie niemals entkommen lassen wird, solange sie die Statuette in ihrem Besitz hat. Und auch ein anderer Jäger setzt sich auf ihre Spur. Der Dämon Nikodemus will um jeden Preis verhindern, dass sie die Macht des Artefakts erweckt. Denn der Preis für die Unsterblichkeit ist der Tod eines Mitglieds seines Volkes. Eher wird er Carson töten, als das zuzulassen. Doch dann steht er ihr gegenüber - und er weiß, dass er seine Mission niemals beenden kann, ohne sich selbst zu verdammen ...

Meine Meinung:
"In den Armen des Dämons" ist der 1. Teil der My-Immortal-Serie von Carolyn Jewel, die vom Krieg zwischen Dämonen und Magiern handelt. Der Schreibstil ist flüssig, szenenweise aber auch actiongeladen und erotisch.

Einst waren die Dämonen böse und grausam. Lediglich Hexen und Hexenmeister konnten sie aufhalten. Doch mittlerweile haben sich die Dämonen angepasst, ihre Bösartigkeit unter Kontrolle gebracht und leben in menschlicher Gestalt unter den Menschen. Die Magier jedoch bekämpfen sie noch immer. Dies geht sogar soweit, dass sie Dämonen versklaven und willenlos machen oder sogar töten, um länger leben zu können.

Nikodemus ist ein Warlord, ein Dämonenanführer, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, seine Art vor den Magiern zu retten. Ganz oben auf seiner Prioritätenliste steht der Tod des Hexenmeisters Magellan und seiner Gehilfin Carson Phillips. Doch als er auf Carson trifft, ist sie ganz anders, als er sie sich vorgestellt hatte.

Carson wurde mit 8 Jahren zur Waise und lebt seitdem bei Magellan. Sie hat keine Ahnung von ihren magischen Kräften und sie weiß auch nicht, dass Magellans "Angestellte" in Wahrheit versklavte Dämonen sind. Als sie beobachtet, wie Magellan einen Mord begeht, flüchtet sie Hals über Kopf mit einer kleinen Statue, die für den Hexenmeister äußerst wertvoll ist, denn durch sie wird er unbesiegbar und unsterblich.

Als sie auf ihrer Flucht Nikodemus begegnet, begreift Carson nach und nach, dass es Dämonen wirklich gibt. Und sie erfährt, dass ihre immer schneller wiederkehrenden, schrecklichen Kopfschmerzen, die in Anfällen und Ohnmacht enden, dadurch verursacht werden, dass Magellan sie ihrer magischen Kräfte beraubt. Die Folge ist eine langsame Vergiftung ihres Körpers und ihr Tod scheint unausweichlich. Sie schließt sich Nikodemus und seinem Kampf gegen Magellan an.

Immer mehr fühlen sich Nikodemus und Carson zueinander hingezogen und schon bald muss Nikodemus erkennen, dass Carson einzigartige Kräfte besitzt, die es ihr ermöglichen, die versklavten Dämonen zu befreien.

Fazit:
Auch wenn ich das Gefühl hatte, dass mir hier nichts Neues präsentiert wird, so hat die Serie doch reichlich Potenzial aufgrund der vielen, faszinierenden Charaktere, von denen einige die Helden in den nächsten Büchern sein werden. Nikodemus hätte ich mir als Dämon und Warlord etwas dominanter vorgestellt, dafür macht Carson aber eine interessante Entwicklung von einer unwissenden, aufgrund ihrer Krankheit geschwächten Frau zu einer starken Persönlichkeit durch. Auch Spannung und Erotik kamen nicht zu kurz. Insgesamt gefiel mir der Einstieg in diese vielversprechende Serie recht gut.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Infos zur Serie:


Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

Kerry hat gesagt…

*schmacht* - also mit dem Buch habe ich ja auch schon geliebtäugelt - mal schauen, wie lange ich da noch widerstehen kann.

LG Kerry

BUCHimPULSe hat gesagt…

Es lohnt sich auf jeden Fall schon wegen der vielen, interessanten Charaktere. Daher bin ich schon auf Teil 2 gespannt.

Kommentar veröffentlichen