Dienstag, 5. Juni 2012

[LLC 2012] Veranstaltungen am Samstag vormittag (02.06.2012)

Die nächsten Tage berichte ich Euch nun über die Veranstaltungen, an denen ich während der LoveLetter Convention teilgenommen habe.

9 - 10 Uhr ~ Lesungen von Kristina Günak und Stefanie Ross
Alle Lesungen fanden in einem Ballettraum statt. Um den Boden zu schonen, war es verboten, diesen Raum mit Straßenschuhen zu betreten. Daher mussten wir alle unsere Schuhe ausziehen. Löcher in den Socken wären somit nicht so toll gewesen. :-)

Den Anfang hat Kristina Günak gemacht, und zwar mit "Eine Hexe zum Verlieben", dem 1. Roman ihrer Elionore-Brevent-Serie. Der Roman scheint sehr humorvoll, locker und leicht zu sein. Genauso war auch die Lesung und die Autorin selber. Was für eine Persönlichkeit!

Danach ging es dann mit "Luc" von Stefanie Ross weiter. Der Romantic-Thrill-Roman erscheint im Juli bei Egmont LYX als eBook. Mit Afghanistan wird dem Leser hier ein ungewöhnliches Setting geboten. Die vorgelesenen Ausschnitte waren auch schon recht spannend. Das Buch werde ich auf jeden Fall im Auge behalten. Zur Zeit fehlt mir leider ein eBook Reader.

10 - 11 Uhr ~ Workshop "Wie düster darf ein Liebesroman sein?"

Der Workshop wurde von einer LYX-Mitarbeiterin und Larissa Ione abgehalten, die für einige Lacher gesorgt hatte. Eine sehr sympathische Frau.
Larissa schreibt auch zusammen mit der Autorin Stephanie Tyler unter dem Pseudonym Sydney Croft. Auf die Frage, wie die Zusammenarbeit abgelaufen ist, antwortete sie, dass Stephanie aus Sicht des Helden und Larissa aus der Sicht der Heldin geschrieben hat. Es gab vorher aber keinen Plot, sondern es wurde einfach im Wechsel drauf losgeschrieben. Also diese Serie werde ich mir wohl auch zulegen müssen. :-)


11 - 12 Uhr ~ Verlagspräsentation: Ubooks
Ich kannte Ubooks, die jetzt U-Line heißen, zwar dem Namen nach, aber bisher habe ich noch nichts aus diesem Verlag gelesen.
An der Präsentation haben auch die Autorinnen Jeanine Krock, Kim Landers, Kristina Günak und Sandra Henke teilgenommen. Jede der Autorin konnte etwas über ihre Bücher erzählen und es gab auch eine kleine Vorschau. So kommt demnächst ein neues Buch von Kim Landers mit Mayas und Gestaltwandler, was für eine interessante Mischung. Und von Kristina Günak dürfen wir uns auf ein Buch mit Drachen freuen.
Insgesamt eine schöne und gelungene Verlagspräsentation. Und wieder potenzielle neue Bücher.

12 - 13 Uhr ~ E-Books

Bei diesem Panel durften Bella Andre, Tina Folsom, Stefanie Ross und Volker Busch, Verlagsleiter von Egmont LYX, über die Vor- und Nachteile von eBooks diskutieren.
Autoren, die z.B. keinen Verlag finden, haben die Möglichkeit, ihre Bücher als eBooks selbst zu verlegen. Ziemlich erfolgreich ist dabei Tina Folsom, deren Bücher seit ein paar Jahren in den USA erscheinen und nun auch in deutscher Sprache erhältlich sind.
Von LYX wurde auch angemerkt, dass eBooks eine Möglichkeit sind, Kurzgeschichten, die zu einer Serie gehören, zu übersetzen. So ist es ja bereits mit "Das Sehnen der Nacht" von Lara Adrian geschehen. Bin mal gespannt, was uns da noch so alles erwartet!


So, das wäre es dann erst mal für heute. Morgen geht es weiter.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Auch ich habe mit der Lesung von K. Günak/St. Ross begonnen. Ich hatte von beiden noch kein Buch gelesen und wollte seicht den Con.Tag beginnen. So lernte ich zwei wirklich freundliche Autorinnen kennen, die mit Witz und netten Worten meinen SuB mal wieder erhöhten.
Besonders freue ich mich für Stephanie Ross, dass sie beim Lyx-Verlag gut untergekommen ist. Leider fehlt auch mir noch der E-Reader, aber ich mache bei der 1-Euro-Challenge mit und spare ihn mir so zusammen...
und dann wird als erstes "Luc" runtergeladen.

MSutchy

BUCHimPULSe hat gesagt…

Ich bin mit reichlich neuen Büchern auf meiner Wunschliste nach Hause gefahren. Die 1-Euro-Challenge würde mir jetzt auch ganz gut tun. :-)

Kommentar veröffentlichen