Dienstag, 13. März 2012

[Rezension] Nalini Singh – Wilde Glut (Gestaltwandler-Serie 09)

Originaltitel:  Play of Passion
Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  März 2012
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  362 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Lyx)

Zum Inhalt:
Die Offizierin der SnowDancer-Wölfe Indigo Riviere besitzt sehr genaue Vorstellungen davon, wie ihr zukünftiger Gefährte zu sein hat - immerhin musste sie schon erfahren, wie unzulänglich ein Wolf sein kann, der in der Rangfolge unter ihr steht. Als sie sich jedoch von dem verspieltesten Wolf des Rudels unwiderstehlich angezogen fühlt, gerät Indigos Welt ins Wanken: Andrew Kincaid ist ein Fährtensucher, der Gestaltwandler aufspürt, die ihrer animalischen Seite nachgegeben haben. Oft kann er sie noch retten, aber manchmal bleibt ihm keine andere Wahl, als die Abtrünnigen zu töten. Mit dieser Aufgabe ist Drew ein Außenseiter und steht außerhalb der Hierarchie des Rudels - und Indigo kann nicht über ihren Schatten springen! Es ist ihr unmöglich, den Gefühlen, die sie für den gut aussehenden Wolf empfindet, nachzugeben. Sie muss das aufkeimende Verlangen unterdrücken, noch bevor es richtig aufgeblüht ist - denn die Rangfolge im Rudel darf keinesfalls gefährdet werden! Der Verstand mahnt zur Vorsicht, doch Indigos Herz spricht eine andere Sprache. Als jedoch beide zusammen einen Auftrag übernehmen müssen, wird die Versuchung zu einer kaum erträglichen Qual für die schöne Gestaltwandlerin ...

Meine Meinung:
"Wilde Glut", der 9. Teil der Gestaltwandler-Serie von Nalini Singh, bietet den Leser eine vielschichtige Welt mit Medialen, Gestaltwandlern und Menschen sowie einen mehrere Bände übergreifenden Handlungsbogen, so dass man auch die anderen Teile dieser Reihe gelesen haben sollte.

Während in den vorherigen Teilen fast immer die Medialen und Leoparden im Vordergrund standen, spielt dieser Roman auf dem Gebiet der SnowDancer-Wölfe und sowohl der Held als auch die Heldin sind Gestaltwandler-Wölfe.

Die Heldin Indigo ist eine dominate Wölfin und die linke Hand des Leitwolfs. Aufgrund dessen hat sie hohe Anforderungen an einen Gefährten. So könnte sie niemanden akzeptieren, der in der Rangfolge unter ihr steht, aber auch keinen Mann, der sie dominieren möchte. Daher kommt der vier Jahre jüngere Andrew Kincaid für Indy anfangs nicht in Betracht.

Nachdem bereits seine Geschwister Brenna und Riley Kincaid ihr jeweiliges Glück gefunden haben, ist nun Andrew der Held dieses Romans. Drew hat eine gewinnende, liebenswürdige Art und ist fast immer gutgelaunt. Aber er kann auch äußerst hartnäckig sein, wenn es um die starrköpfige Indy geht. Jedoch taucht unerwartet ein Rivale auf: Riaz, mit dem Indigo bereits ein kurzes Verhältnis hatte. Und Drew glaubt zunächst, dass Indy mit Riaz glücklicher werden kann.

Aber Indy kann nicht aufhören, an Drew zu denken, und gibt einer Beziehung zwischen den beiden eine Chance. Doch dann begeht Drew einen unverzeihlichen Fehler und stellt Indys Autorität vor Rudelgefährten in Frage. Diesen Vertrauensbruch kann Indigo ihm erst mal nicht verzeihen. Nun muss Andrew alles daran setzen, um sie zurück zu gewinnen.

Einige vielversprechende Szenen sind auch dem Leitwolf Hawke und der Medialen Sienna gewidmet, die das Heldenpaar in "Lockruf des Verlangens", dem nächsten Teil der Serie, sein werden. Hawke versucht immer noch verzweifelt, seine Gefühle für die wesentlich jüngere Sienna zu unterdrücken und verunsichert sie mit seiner brüskierenden Art. Man darf also sehr gespannt sein.

Aber auch bei den Medialen tut sich so einiges. Der Rat zerteilt sich in zwei bekämpfende Parteien und reißt die Gestaltwandler und die Menschen in diese Auseinandersetzung mit hinein, so dass der Leser hier ebenfalls erwartungsvoll und spannungsgeladen auf den nächsten Band schaut.

Fazit:
Auch mit dem 9. Roman ihrer Gestaltwandler-Serie kann Nalini Singh wieder mehr als überzeugen. Dabei geht es romantisch, aber auch spannend zu und der Leser blickt am Schluss erwartungsvoll auf den nächsten Teil.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

Buchzitate:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen