Samstag, 31. März 2012

[Rezension] Lara Connelly - Kampf der Druiden (01)

Verlag:  Traumstunden
Erschienen:  Juli 2011
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  418 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Traumstunden Verlag)

Zum Inhalt:
Die Legende erzählt, dass an Samhain die Grenze zwischen der menschlichen und der feinstofflichen Welt durchlässig ist...

Als Gwen Gordon zur Halloween-Party geht und dem Druiden Conall begegnet, ahnt sie nicht, dass diese Nacht ihr Leben verändern wird. Ihr Verstand weigert sich seiner Geschichte zu glauben, aber tief in ihrem Inneren vertraut sie ihm. Wer ist dieser Mann? Sie beschließt seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen und gibt ihren gut bezahlten Job auf, um ihn zu suchen. Die Reise führt sie von England über Irland nach Schottland. Während dieser Zeit findet sie neue Freunde unter den Menschen und anderen mystischen Wesen.

Conall O´Neill, einst Druide unter dem Einfluss der Tuatha De Danann, sucht nach einem Verbündeten. Seine Zeit in dieser Welt ist begrenzt und will er den Rest seines Lebens unter den Menschen verbringen, muss er seinen Erzfeind Cennmhar unschädlich machen. Als er Gwen begegnet, spürt er die Seelenverwandtschaft und bittet sie um Hilfe, denn sie umgibt ein Geheimnis, welches es noch zu lüften gilt.

Meine Meinung:
"Kampf der Druiden" von der deutschen Autorin Lara Connelly ist der 1. Teil einer Serie, die die Leser in eine äußerst fantasievolle, aber auch komplexe Welt entführt. Die Autorin bedient sich dabei der irischen Mythologie. So gibt es neben Druiden auch Feen, die irischen Götter namens Tuatha De Danann und ihre Feinde, die Fomoiri.

Aber gerade aufgrund dieser vielschichtigen Idee und der Verwendung von irischen Namen und Begriffen findet man nur sehr schwer in den Roman hinein. Hier wäre ein Glossar mit Erklärungen zu Charakteren und Begriffen von Vorteil gewesen. Hinzu kommen diverse Schreibfehler, die ebenfalls das Lesen beeinträchtigen. In der zweiten Auflage sollen diese aber ausgemerzt werden.

Die Heldin Gwen hat ihre Trennung von ihrem Ex-Freund Pete, der sie jahrelang ausgenutzt und schließlich für eine jüngere Frau verlassen hat, noch nicht ganz verarbeitet. Daher überredet ihre Freundin Lilly sie, zu einer Halloween-Party zu gehen, auf der sie Conall kennenlernt und mit dem sie eine leidenschaftliche Nacht verbringt.

Einst wurde der Druide Conall mit einem Fluch belegt und auf die Götterinsel der Tuatha De Danann verbannt. Es ist ihm nur alle 777 Jahre gestattet, in die Welt der Menschen zurückzukehren und den Kampf gegen den bösen Druiden Cennmhar aufzunehmen, dessen Macht mittlerweile ins Unermessliche gewachsen ist. Um den Fluch zu brechen und die Menschen vor Cennmhar zu retten, soll er Hilfe von seinen Druidenfreunden Brensal und Ethain bekommen. Doch der Fluch untersagt ihm auch, den direkten Kontakt zu den beiden aufzunehmen. Zu diesem Zweck benötigt er die Unterstützung von Gwen, die diesen Kontakt für ihn herstellen soll, während er in der Sidhe, einer Zwischenwelt zwischen den Welten der Götter und der Menschen, verweilen muss.

Leider ist Gwen manchmal etwas bockig und zickig geraten und die Liebe zwischen ihr und Conall entwickelt sich viel zu schnell. Nachdem sich die drei Druidenfreunde jedoch verbünden konnten und von anderen mythischen Wesen allerlei Hilfe bekommen, gewinnt der Roman ab der zweiten Hälfte an Fahrt. Gwen entwickelt ungeahnte Kräfte und um ihre Abstammung gibt es ein Geheimnis. Der Kampf gegen Cennmhar gestaltet sich überaus interessant und das offene Ende lässt einen gespannt auf "Druidenerbe", den zweiten Teil, blicken.

Fazit:
Am Anfang weist der Roman einige Schwächen auf und man benötigt lange, um in die Geschichte hinein zu finden. Dafür versteht es Lara Connelly die irische Mythologie geschickt in ihre Liebesgeschichte einzubinden und damit eine äußerst fantasievolle, komplexe Welt zu schaffen.

Bewertung:
3 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
1. Kampf der Druiden // Conall O'Neill & Gwen Gordon
2. Druidenerbe // ???

Laut Auskunft der Autorin ist die Veröffentlichung von "Druidenerbe" für Ende des Jahres geplant. Bezüglich des Heldenpaares möchte Lara Connelly nicht zu viel verraten, aber sie hat sich einige Überraschungen überlegt.
Die Serie ist bisher als Trilogie geplant, aber "(Zitat) ... man kann ja nie wissen, was noch so kommt."

Buchzitate:


Vielen Dank an die Autorin Lara Connelly für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen