Freitag, 30. September 2011

Sieben Verlag Challenge - Morgen geht es los!


Morgen startet die Sieben Verlag Challenge. Ein 1. Update gibt es bereits auf dem Herzbücher-Blog. Außerdem haben sich bisher 8 Teilnehmer angemeldet. Nachzügler und Spätentschlossene können sich aber auch noch nach dem 1. Oktober anmelden. Diejenigen, die keinen eigenen Blog haben, können Silvia vom Herzbücher-Blog die Rezensionen auch zu mailen, damit sie diese auf ihrem Blog veröffentlicht. Also traut Euch!

Mein erstes Buch für die Challenge wird "Engelsjagd" von Andrea Gunschera sein, mit dem ich morgen auch beginnen werde. Und mein zweites Buch ist heute bei mir angekommen: "Phoenixfluch" von Jennifer Benkau, auf das ich schon ganz gespannt bin.

Ich werde auf jeden Fall wieder viel Spaß haben und freue mich schon.

Sonntag, 25. September 2011

[Rezension] Nalini Singh – Fesseln der Erinnerung (Gestaltwandler-Serie 08)

Originaltitel:   Bonds of Justice
Verlag:   Egmont Lyx
Erschienen:   September 2011
Genre:   Romantic Fantasy
Seitenzahl:   400 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Lyx)

Zum Inhalt:
Der Polizist Max Shannon verfügt über eine besondere Fähigkeit, die ihn von anderen Menschen unterscheidet: er ist immun gegen die geistigen Manipulationsversuche der Medialen. Umso mehr überrascht es ihn, als er von Nikita Duncan, einem mächtigen Mitglied des Rates, persönlich auf einen äußerst brisanten Fall angesetzt wird: ein Unbekannter hat es auf das Leben von Nikitas engsten Vertrauten abgesehen - und Max soll den Mörder finden, bevor er erneut zuschlägt. Ihm wird die attraktive J-Mediale Sophia Russo an die Seite gestellt, die ihn bei den Ermittlungen unterstützen soll. Als Telepathin hat Sophia Zugang zu den Erinnerungen von Gewaltverbrechern, zu denen selbst abgebrühte Polizisten lieber auf Abstand gehen. Doch trotz Sophias Erfolgen sind ihre Tage im Dienst der Justiz gezählt, denn die albtraumhaften Taten, mit denen sie ständig konfrontiert wird, drohen sie in den Wahnsinn zu treiben. Nur mit Mühe kann sie ihre zerbrechliche Konditionierung nach außen hin aufrechterhalten. Im Laufe der Ermittlungen kommen sich Sophia und Max schon bald näher. Doch sie müssen ständig auf der Hut sein, um ihre Gefühle füreinander vor Außenstehenden zu verbergen. Denn für Sophia könnte ihre Liebe zu Max den Tod bedeuten...

Meine Meinung:
"Fesseln der Erinnerung" ist bereits der 8. Teil der Gestaltwandler-Serie von Nalini Singh. Aufgrund des buchübergreifenden Handlungsbogen und der sehr komplexen Welt über Mediale, Gestaltwandler und Menschen sollte man vorher auch die anderen Bücher dieser Reihe gelesen haben.

Nalini Singh schafft es in jedem Band erneut ihre ideenreiche Welt noch zu erweitern. Hier wird die Kategorie der J-Medialen eingeführt. Justiz-Mediale sind Telepathen mit besonderen Fähigkeiten. Sie können sich Zugang zu den Erinnerungen im Gehirn eines Mörders verschaffen und diese an einen anderen, z.B. einen Staatsanwalt, gedanklich übermitteln. Doch diese gewalttätigen Erinnerungen stellen eine große Belastung für die telepathischen Schilde der J-Medialen dar und können zu einem totalen Zusammenbruch und zum Tod führen.

Auch bei Sophia drohen die Schilde zu versagen. Deshalb wird bei ihr eine Rekonditionierung, eine "Abtrainierung" von Gefühlen, durchgeführt. Doch diese ist ihre letzte gewesen, danach folgt nur noch die Rehabilitation, welche die komplette Auslöschung ihrer Persönlichkeit zur Folge hat. Doch ihre Rekonditionierung ist nicht von langem Erfolg gekrönt. Als sich Sophia und Max während eines Verhörs des Gewaltverbrechers Bonner kennenlernen, ist sie vom ersten Augenblick an fasziniert von ihm. Und Max geht es nicht anders. Doch ihre Beziehung scheint von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Sowohl Sophia als auch Max haben eine schwere, grausame Kindheit hinter sich, die vor allem Max zu einem sehr einfühlsamen Mann gemacht hat. Nach und nach versucht er, Sophia an seine Berührungen und die damit verbundenen Gefühle zu gewöhnen. Indes lässt sich Sophia nicht unterkriegen und möchte das Beste aus ihrer verbleibenden, kurzen Zeit machen.

Während ihrer Ermittlungen für Nikita Duncan und im Fall Bonner erhalten sie dabei Unterstützung von den Leopardengestaltwandlern und man trifft viele alte Bekannte wieder. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Bonner kann aus seiner Haft entkommen und für Sophia wird die Rehabilitation angeordnet...

Fazit:
Neue Ideen in jedem Band gestalten die Serie sehr abwechslungsreich. Die große Rahmenhandlung wird fortgeführt und bleibt weiterhin sehr interessant. Die Liebesgeschichte, die sich anfänglich vielleicht etwas zu schnell entwickelt, ist sehr gefühlvoll beschrieben.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Gestaltwandler-Serie

[Serie] Nalini Singh - Gestaltwandler-Serie (Psy / Changeling-Series)

Grundidee
Die Autorin erschafft eine komplexe Welt, in der neben Menschen auch Mediale und Gestaltwandler existieren. Bei den Gestaltwandlern liegt das Hauptaugenmerk auf Leoparden- und Wolf-Gestaltwandlern. Die Medialen haben besondere Fähigkeiten, so gibt es beispielsweise Empathen, Telepathen und Mediale, die Zukunftsvisionen haben.
Die Serie hat einen mehrere Bände übergreifenden Handlungsbogen, so dass es sinnvoll ist, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Reihenfolge
  1. Leopardenblut // OT: Slave to Sensation // Lucas Hunter & Sascha Duncan
  2. Jäger der Nacht // OT: Visions of Heat // Vaughn D’Angelo & Faith NightStar
  3. Eisige Umarmung // OT: Caressed by Ice // Judd Lauren & Brenna Kincaid
  4. Im Feuer der Nacht // OT: Mine to Possess // Clay Bennett & Talin McKade
  5. Gefangener der Sinne // OT: Hostage to Pleasure // Dorian Christensen & Ashaya Aleine
  6. Sengende Nähe // OT: Branded by Fire // Riley Kincaid & Mercy Smith
  7. Ruf der Vergangenheit // OT: Blaze of Memory // Devraj Santos & Katya Haas
  8. Fesseln der Erinnerung // OT: Bonds of Justice // Max Shannon & Sophia Russo
  9. Wilde Glut // OT: Play of Passion // Drew Kincaid & Indigo Riviere
10. Lockruf des Verlangens // OT: Kiss of Snow // Hawke & Sienna Lauren
11. Einsame Spur // OT: Tangle of Need // Riaz & Adria
12. Geheimnisvolle Berührung // OT: Heart of Obsidian // Kaleb Krychek & Sahara Kyriakus
13. Pfade im Nebel // OT: Shield of Winter // Vasic & Ivy Jane
14. Scherben der Hoffnung // OT: Shards of Hope // Aden & Zaira
15. Der letzte Schwur // OT: Allegiance of Honor

Kurzgeschichten
1. Verführung in "Magische Verführung" // OT: Beat of Temptation // Nathan Ryder & 
    Tamsyn Mahaire
2. Verlockung in "Magische Verführung" // OT: Stroke of  Enticement // Zach Quinn & 
    Annie Kildaire
3. Hauch der Versuchung in "Dunkle Verlockung" // OT: Whisper of Sin // Emmett & Ria 
4. Pakt der Sehnsucht // OT: Declaration of Courtship // ??? & Grace
5. Im Netz der Sinnlichkeit // OT: Texture of Intimacy // Walker Lauren & Lara
6. Versprechen der Dunkelheit // OT: Secrets at Midnight // Bastien Smith & Kirby
7. Echo der Stille // OT: Echo of Silence // ??? & Tazia Nerif (erscheint November 2016)

Wissenswertes
Die Kurzgeschichten stehen für sich alleine und können unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden.

Weitere Serien der Autorin
Gilde der Jäger
Rock Kiss

Mittwoch, 21. September 2011

Sieben Verlag Challenge

Die Sieben-Verlag-Challenge ist eine Kurzzeit-Challenge von nur 3 Monaten. In der Zeit vom 01.10.2011 bis 31.12.2011 sind 3 Bücher zu rezensieren.

Und auch der Gewinn kann sich sehen lassen (wortwörtlich): Während 2 Teilnehmer sich ein Gewinnbuch aus dem Programm des Sieben-Verlags aussuchen dürfen, erhält eine 3. Teilnehmerin eine kleine Nebenrolle im 3. Teil der Schattendämonen-Trilogie "Nybbas Blut" von Jennifer Benkau. Wow!

Weitere Infos findet Ihr auf dem Blog Herzbücher.


Bücher, die ich gelesen habe:

1. Andrea Gunschera - City of Angels 02. Engelsjagd - 4,5/5
2. Jennifer Benkau - Phoenixfluch (Einzelband) - 4/5
3. Stephanie Madea - Night Sky 01. Sklave des Blutes - 4/5
4. Kathy Felsing - G.E.N. Bloods 01. Eisfeuer - 5/5




Sonntag, 11. September 2011

[Rezension] Elisabeth Naughton - Gestohlene Liebe (Stolen-Reihe 02)


Originaltitel: Stolen Heat
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Juni 2011
Genre: Romantic Thrill
Seitenzahl: 398 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Lyx)

Zum Inhalt:
Während ihres Studiums arbeitet die angehende Archäologin Katherine Meyer als Touristenführerin in einer Ausgrabungsstätte in Ägypten. Hier begegnet ihr auch der attraktive Antiquitätenhändler Peter Kauffmann, zu dem sie sich vom ersten Augenblick an hingezogen fühlt. Beide beginnen eine heiße Affäre. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Peter gerät in den Verdacht, zwielichtige Geschäfte zu betreiben, und Kat und ihre Kollegen fallen skrupellosen Grabräubern in die Hände. Kat ist die Einzige, die lebend entkommen kann. Aber um die Verbrecher abzuschütteln, sieht sie nur einen Ausweg: Kat muss ihren eigenen Tod vortäuschen! Kurz darauf verliert sie bei einer Autobombe das Leben...
Sechs Jahre später glaubt Peter, seinen Augen nicht zu trauen: Bei einer Auktion trifft er auf die Frau, die er für immer verloren wähnte - und abermals steckt Kat in großen Schwierigkeiten. Ehe Peter es sich versieht, wird er in die Ereignisse mit hineingezogen. Dabei dauert es nicht lange, und die alten Gefühle zwischen ihm und Kat flammen wieder auf. Doch dann geraten die beiden in tödliche Gefahr, als sie mit ihren Nachforschungen in ein Wespennest stechen...

Meine Meinung:
"Gestohlene Liebe" ist der 2. Teil der Stolen-Trilogie von Elisabeth Naughton, der aber auch problemlos einzeln gelesen werden kann.

Der Roman beginnt in der Gegenwart mit der Auktion, bei der Peter meint, die tot gewähnte Katherine gesehen zu haben. Hier geht es sehr spannend zu, denn Peter und Katherine werden von den Grabräubern verfolgt und haben kaum eine ruhige Minute zum Verschnaufen. Auf der Verfolgungsjagd knistert es gewaltig zwischen Pete und Kat, angeheizt durch eine äußert erotische Szene in einem Striplokal.

Währenddessen werden die Ereignisse von vor sechs Jahren nach und nach in Rückblenden, abwechselnd aus der Sicht von Pete und Kat, erzählt. Man erfährt, wie sich die beiden bei der Ausgrabungsstätte in Kairo kennenlernten und wie es dazu kam, dass Kat ihren Tot vorgetäuscht hat. Probleme mit dem Hin und Her zwischen Gegenwart und Vergangenheit hat man aber nicht, da im Roman Zeit und Ort vorher immer angekündigt werden. Und gerade dieser Erzählstil lässt das Buch zu einem Pageturner werden, da man unbedingt wissen möchte, wie es in den beiden Zeitlinien weitergeht.

Pete kann es Kat zunächst nicht verzeihen, dass sie ihren Tot vorgetäuscht hat, denn er hat darunter sehr gelitten. Ein paar Mal möchte er daher Kat ihrem Schicksal und der Verfolgung durch die Grabräuber überlassen, bringt es dann aber doch nicht fertig. Und langsam sieht Pete ein, dass er auch nicht alles richtig gemacht hat, denn in der Vergangenheit hatte er einige dunkle Flecken auf seiner weißen Weste.

Die sechs Jahre des Versteckens sind auch an Kat nicht spurlos vorbei gegangen. Wo sie vorher noch etwas gutgläubiger war, ist sie jetzt sehr realistisch und abgeklärt geworden. Sie beschließt, Pete erneut zu verlassen, um ihn damit zu schützen und sich alleine an die Aufdeckung der vergangenen Verbrechen zu machen. Aber das gelingt ihr nicht so recht, denn Pete findet sie wieder.

Und auch die Grabräuber haben die Verfolgung von neuem aufgenommen, so dass es fesselnd bis zum Schluss bleibt.

Fazit:
Ein ungewöhnlicher Erzählstil, allerhand Nervenkitzel, tiefe Gefühle und knisternde Erotik erwarten den Leser in diesem Buch und lassen die Seiten nur so dahin fliegen. Da ist es schade, dass es nur noch ein weiteres Buch in dieser Reihe geben wird.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Stolen-Reihe

[Serie] Elisabeth Naughton - Stolen-Trilogie

Grundidee
In dieser Trilogie werden Romantic-Suspense-Elemente mit Abenteuer-Elementen verbunden. Während die einzelnen Paare sich auf die Suche nach Schätzen begeben, kommt es dabei zu Verfolgungsjagden und ihr Leben wird bedroht. Doch gleichzeitig funkt es gewaltig zwischen dem jeweiligen Helden und der entsprechenden Heldin.

(Quelle Cover: LYX Verlag)

Reihenfolge
1. Gestohlene Rache // OT: Stolen Fury // Rafe Sullivan & Lisa Maxwell
2. Gestohlene Liebe // OT: Stolen Heat // Peter Kauffman & Katherine Meyer
3. Gestohlenes Vertrauen // OT: Stolen Seduction // Shane Maxwell & Hailey Roarke  

Die Serie ist abgeschlossen.

Mittwoch, 7. September 2011

[Rezension] Katie MacAlister - Viel Rauch um Nichts (Silver Dragons 02)

Originaltitel: Up in Smoke
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Mai 2011
Genre: Romantic Fantasy
Seitenzahl: 300 Seiten

(Quelle Cover: Lyx)

Zum Inhalt:
Die Doppelgängerin May Northcott ist die Gefährtin von Gabriel Tauhou, Wyvern der silbernen Drachen. Sie wird seit einigen Wochen von dem Dämonenfürsten Magoth, an den sie seit ihrer Schöpfung gebunden ist, in Abbadon festgehalten. Um zu Gabriel auf die Erde zurückkehren zu können, bleibt ihr als einzige Möglichkeit, Magoth zu heiraten. Dies bedeutet aber, dass auch Magoth durch die Ehe Zugang zur Welt der Sterbliche erhält, in der er Chaos und Unheil anzurichten gedenkt. Doch er weiß nicht, dass er dort alle seine Kräfte verlieren wird und so willigt May in die Ehe ein. Zurück auf der Erde muss May ihren Gefährten Gabriel zu einem Treffen der Wyvern begleiten. Während des Treffens werden die Drachen jedoch angegriffen, und um diese zu beschützen, greift May unwissentlich zu einer Maßnahme, die ihr ganzes Sein verändert...

Meine Meinung:
„Viel Rauch um nichts“ ist der 2. Teil der Silver-Dragons-Serie von Katie MacAlister. Dieser kann nach einem schwächeren 1. Teil wieder überzeugen und auch der Schreibstil ist gewohnt humorvoll und temporeich. Doch die von der Autorin erschaffene Welt samt Drachenpolitik ist zwar sehr einfallsreich, aber auch sehr komplex und für Neueinsteiger daher schwer verständlich. Ratsam wäre es somit nicht nur Teil 1 der Silver-Dragons-Serie, sondern auch noch die Vorgängerserie Dragon-Love (Aisling-Grey-Serie) gelesen zu haben.

Die Ich-Erzählerin May ist eine typische MacAlister-Heldin. Sie gerät von einem Chaos in das nächste und hält den Leser somit ganz schön auf Trab. Während sie die Probleme von Magoth und ihres Zwillings Cyrene lösen muss, durchläuft May aufgrund eines Missgeschicks selber eine charakterliche Veränderung. Wo sie vorher besonnen und überlegt gehandelt hat, braust sie jetzt auf, wird von Leidenschaft übermannt oder auch schon mal handgreiflich.

Trotz der Ich-Erzählperspektive durch May merkt man Gabriel seine tiefen Gefühle für sie an. Leider ist er – für einen Drachen – etwas zu zahm geraten. Nur auf den letzten Seiten darf er zeigen, was in ihm steckt. Dafür ist es schön, wieder auf alte Bekannte aus der Dragon-Love-Serie zu treffen: Drake, Aisling und allen voran Jim - ein Dämon in Hundegestalt mit einem frechen Mundwerk.

Auch in diesem Band gibt es wieder ein offenes Ende. Mehrere Probleme bedürfen noch einer Lösung, so dass May im 3. und letzten Buch dieser Serie noch Einiges zu tun haben wird, bevor sie hoffentlich ihr wohlverdientes Happy-End bekommt.

Fazit:
Trotz der vielen politischen Verwicklungen in der Drachenwelt lässt der temporeiche Erzählstil, der mit viel Humor unterlegt ist, diesen Roman zu einem kurzweiligen Lesevergnügen werden.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Silver Dragons

[Serie] Katie MacAlister - Silver Dragons

Reihenfolge
1. Ein brandheißes Date // OT: Playing with Fire // Gabriel Tauhou & May Northcott
2. Viel Rauch um Nichts // OT: Up in Smoke // Gabriel Tauhou & May Northcott
3. Drachen lieben heißer // OT: Me and my Shadow // Gabriel Tauhou & May Northcott  
    (erscheint Dezember 2011)

Samstag, 3. September 2011

[Rezension] Roxanne St. Claire - Max (Bullet Catcher 02)

Originaltitel: Thrill me to Death
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Mai 2011
Genre: Romantic Thrill
Seitenzahl: 347 Seiten

(Quelle Cover: Lyx)

Zum Inhalt:
Vor fünf Jahren waren der Drogenfahnder Max Roper und Cori, die Tochter seines Kollegen Paul Cooper, verlobt. Doch als Paul bei einem Einsatz getötet wurde, machte Cori Max für den Tod ihres Vaters verantwortlich und trennte sich von ihm. Jetzt ist Max als Bodyguard für Bullet Catcher tätig und erhält den Auftrag Corinne Peyton, die Witwe eines Milliardärs, zu beschützen. Jedoch handelt es sich dabei um niemand anderen als seine ehemalige Verlobte Cori. Zunächst versuchen beide ihre wiederaufkommenden Gefühle füreinander zu unterdrücken, doch dann werden erneut Anschläge auf Cori verübt und Max muss herausfinden, wer dahinter steckt. Zudem verhärtet sich immer mehr der Verdacht, dass Coris Ehemann ermordet wurde und sie als Alleinerbin die Haupttatverdächtige ist...

Meine Meinung:
"Max" ist der 2. Teil der Bullet-Catcher-Serie um ein Eliteteam von Bodyguards der Autorin Roxanne St. Claire, den man aber problemlos auch einzeln lesen kann. Nach einem schwachen 1. Teil lässt sich dieser Roman jedoch nicht so leicht aus der Hand legen. Denn hier erwarten den Leser neben einer fesselnden Thriller-Handlung auch reichlich gefühlvolle und sinnliche Momente.

Max und Cori versuchen sich zunächst professionell zu verhalten und die Vergangenheit außer Acht zu lassen. Doch das ändert sich schnell. Denn die beiden kennen sich sehr gut, kennen die Eigenarten, Gestik und Mimik des jeweils anderen. Und sie haben ein gemeinsames "Ritual": das Kartenspielen. Dabei spielen sie um alles Mögliche wie z.B. Fragen und Antworten. Es herrscht bald wieder die alte Vertrautheit zwischen ihnen und auch ihre Gefühle füreinander flammen nach und nach wieder auf.

Leider waren die Gründe für das Handeln eines Nebencharakters nicht so überzeugend. Aber insgesamt ist die Inszenierung des Krimiplots gut gelungen. Für ausreichend Nervenkitzel sorgen einige Anschläge, die auf Cori verübt werden. Währenddessen kommen sie und Max des Rätsels Lösung Stück für Stück immer näher. Das spannende Ende wartet dann mit einer überraschenden und unerwarteten Auflösung auf.

Fazit:
Reichlich spannende, aber auch gefühlvolle und sinnliche Passagen machen diesen tollen Romantic-Suspense-Roman aus. Bereits in Teil 1 eingeführte und in diesem Teil neu hinzugekommene Charaktere lassen auf weitere interessante Bücher hoffen.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Bullet Catcher


[Serie] Roxanne St. Claire - Bullet Catcher

Reihenfolge
1. Alex // OT: Kill me twice // Alex Romero & Jasmine Adams
2. Max // OT: Thrill me to Death // Max Roper & Corinne Peyton
3. Johnny // OT: Take me Tonight // Johnny Christiano & Sage Valentine
4. Adrien // OT: First you run // Adrien Fletcher & Miranda Lang (erscheint März 2012)
5. Wade // OT: Then you hide // Wade Cordell & Vanessa Porter (erscheint September 2012)
6. OT: Now you die // Jack Culver & Lucy Sharpe (bisher nicht übersetzt)
7. OT: Hunt her down // Dan Gallagher & Maggie Varcek (bisher nicht übersetzt)
8. OT: Make her pay // Constantine Xenakis & Lizzie Dare (bisher nicht übersetzt)

Kurzgeschichten:
OT: Reason to believe in "What you can't see" // Chase Ryker & Arianna Killian (bisher nicht übersetzt)
OT: You can count on me in "I'll be home for Christmas" // Grigori Nyekovic & Raquel Durant (bisher nicht übersetzt)