Samstag, 30. Juli 2011

[Rezension] Lisa Marie Rice – Gefährliches Spiel (Dangerous-Reihe 02)

Originaltitel:  Dangerous Secrets
Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  Juli 2011
Genre:  Romantic Thrill (erotisch)
Seitenzahl:  377 Seiten

(Quelle Cover: Lyx)

Zum Inhalt:
Eigentlich wollte Charity Prewitt in Paris studieren, aber als ihre Tante an Demenz erkrankte, hat sie eine Anstellung als Bibliothekarin in ihrem Geburtsort Parker's Ridge angenommen und kümmert sich nun um ihre Tante und mittlerweile auch um ihren gebrechlichen Onkel. Daher ist es kein Wunder, dass Charity bereits nach sehr kurzer Zeit nur zu gerne den Heiratsantrag des vermeintlichen Millionärs Nicholas Ames annimmt. Doch Nicholas ist in Wahrheit ein Undercover-Agent namens Nick Ireland. Er möchte über Charity an den russischen Mafiaboss Wassily Worontzoff herankommen, der für Charity lediglich ein befreundeter Schriftsteller ist. Doch Worontzoff lebt nicht ohne Grund in dem kleinen Ort Parker's Ridge. Er hält Charity für seine tote Geliebte Katya. Die Beziehung zwischen Nick und Charity ist Worontzoff daher ein Dorn im Auge und er greift zu entsprechenden Maßnahmen, die Nick und Charity in größte Gefahr bringen...

Meine Meinung:
"Gefährliches Spiel" ist der 2. Teil der Dangerous-Reihe. Ein Bezug zum 1. Teil ist nicht erkennbar, daher kann der Roman ohne Probleme auch einzeln gelesen werden.

Die Liebesgeschichte und der Erotik-Anteil sind in diesem Buch deutlich ausgeprägter, die erotischen Szenen fallen dabei reichlich und sehr einfallsreich aus. Bereits auf den ersten Seiten prickelt es gewaltig zwischen Held und Heldin. Der Thrill dagegen ist nur mit einem kleinen, aber spannenden Anteil vorhanden. Es werden zu Beginn mehrere russische und technische Ausdrücke verwendet, die das Lesen etwas holperiger gestalten. Ansonsten ist der Roman sehr flüssig zu lesen.

Nick, auch genannt Iceman, ist nach einem schweren, einjährigen Undercover-Einsatz sehr von dieser neuen Mission und Charity angetan. Seinem Spitznamen nach ist Nick immer sehr kalt und kontrolliert, aber gerade diese Kontrolle verliert er bei Charity, erst in sexueller Hinsicht und später auch gefühlsmäßig. Nicht nötig gewesen wären die Gedanken von Nick, dass er gerne wie ein Vampir in Charitys Hals beißen möchte, oder die ständigen Erwähnungen, was für ein super Autofahrer er doch ist.

Charity ist berufsmäßig und familiär sehr eingebunden und hatte schon mehrere Jahre keine Beziehung mehr. Auch sexuelle Erfahrung hat sie so gut wie keine, was in einer Szene auch ganz amüsant zu lesen ist. Nick ist sehr charmant zu ihr und steht ihr auch bei ihren Verwandten bei, so dass Charity sehr schnell auch tiefere Gefühle für Nick entwickelt. Man merkt einfach, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt.

Wassily Worontzoff hingegen erweckt gemischte Gefühle. Er ist ein bösartiger Verbrecher, aber man erfährt auch, warum er so wurde, und empfindet stellenweise auch Mitleid mit ihm. Aber Worontzoff plant etwas Großes und so ist es zum Ende hin noch mal richtig spannend.

Fazit:
Wen es nicht stört, weniger Thrill und dafür mehr heiße Erotik zu lesen, liegt mit diesem Buch genau richtig.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Dangerous-Reihe

Montag, 18. Juli 2011

[Rezension] Michelle Raven – Riskante Nähe (Hunter-Serie 02)

Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  Juli 2011
Genre:  Romantic Thrill
Seitenzahl:  454 Seiten

(Quelle Cover: Lyx)

Zum Inhalt:
Vor einigen Jahren wurde die Waffenexpertin Karen Lombard aus ihrem Haus entführt und nach Costa Rica verschleppt. Ein Seal-Team unter der Führung von Captain Clint Hunter befreite sie aus der Geiselhaft. Vier Jahre später wird sie in einer U-Bahn-Station auf die Gleise gestoßen – und das ist nur einer von zahllosen „Unfällen“, die Karen in den letzten Jahren zugestoßen sind. Als sie erschöpft und angeschlagen nach Hause kommt, belauscht sie ein Gespräch ihres Mannes Paul, der sich mit der Terrororganisation „Krieger Gottes“ eingelassen hat. Er trachtet Karen nach ihrem Leben und ist für die vielen „Unfälle“, die ihr zugestoßen sind, verantwortlich. Verzweifelt flüchtet sie zu Clint Hunter, der mittlerweile zurückgezogen auf der Ranch seiner Eltern in Montana lebt, und bittet ihn um Hilfe. Aber die „Krieger Gottes“ und Paul sind ihr bereits dicht auf den Fersen...

Meine Meinung:
„Riskante Nähe“ ist der 2. Teil der Serie über die Hunter-Geschwister von der deutschen Autorin Michelle Raven, den man aber auch problemlos einzeln lesen kann. Es handelt sich um eine überarbeitete Neuausgabe, das Original erschien bereits 2004.

In diesem Roman wechseln sich Spannung, Romantik und erotische Momente ab, Langeweile kommt hier keine auf. Bereits die ersten Seiten haben es in sich: es geht sofort los mit Karens Entführung und ihrer Befreiung in Costa Rica. Danach setzt die Handlung erst vier Jahre später wieder ein.

Clint hat mittlerweile den Dienst bei den Seals quittiert und lebt und arbeitet auf der Ranch seiner Eltern in Montana. Er fühlt sich schuldig für den Tod eines Teamkollegen in Costa Rica. Außerdem kann er Karen nicht vergessen. Doch diese ist verheiratet und somit eigentlich tabu für ihn. Als Karen zu Clint flüchtet, möchte er ihr nur zu gerne helfen.

Karen hingegen kommt relativ schnell über Paul und seinen Verrat hinweg. Kein Wunder bei einer schon seit Jahren lieblosen Ehe und so einem tollen Kerl wie Clint, der romantisch und gefühlvoll, fürsorglich und beschützend ist, aber auch knallhart sein kann, wenn er es muss. Karen selber könnte als Waffenexpertin des Pentagons tatkräftiger sein, z.B. nicht ungehalten über eine Handgranate in ihrem Rucksack sein, sondern auch mal selbst zur Waffe greifen. Dafür kommt aber die Leidenschaft zwischen Karen und Clint nicht zu kurz und baut sich langsam und genüsslich auf.

Zusätzlich gibt es noch - wie mittlerweile bei Romanen von Michelle Raven üblich - eine weitere Liebesgeschichte, die von Clints Schwester Shannon und seinem Sealkollegen Matt Colter handelt. Shannon ist eine Liebesromanautorin, deren Helden Seals sind, ohne zu wissen, dass Clint und Matt eben solche sind. Die Geschichte fängt recht vergnüglich an, aber bis zum Happy-End ist es noch ein langer Weg.

Die Spannung erreicht ihren Höhepunkt, als Clint und Karen von den "Kriegern Gottes" und Paul verfolgt werden und Matt und Shannon ihnen zur Hilfe eilen.

Fazit:
Ein spannendes, aber auch romantisches und gefühlvolles Lesevergnügen mit gleich zwei schönen Liebesgeschichten, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Für mich war dies eines der besten Bücher von Michelle Raven. Bleibt nur noch zu hoffen, dass Teil 3 hier anknüpfen kann.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Hunter-Serie

Samstag, 9. Juli 2011

Endlich sind sie da!

Heute morgen habe ich "Blutmagie" von Eileen Wilks beendet (das Buch zählt übrigens nicht für die Challenge, da ich es bereits im Juni angefangen habe zu lesen). Dann schellte auch schon der Postbote. Perfektes Timing.

Der Postbote brachte aber lediglich "Riskante Nähe" von Michelle Raven und "Gefährliches Spiel" von Lisa Marie Rice - jeweils einzeln verpackt. Wo war denn "Gejagte der Dämmerung" von Lara Adrian geblieben? Immerhin hatte ich alle 3 Bücher zusammen bestellt.

Ich habe dann "Riskante Nähe" angefangen zu lesen, war ca. bei Seite 30, als es schon wieder schellte. Diesmal der DHL-Bote. Und was brachte er: "Gejagte der Dämmerung". Diese eigenartige Auslieferungsstrategie muss ich nicht wirklich verstehen.

Jetzt werde ich erst mal "Riskante Nähe" lesen, mein erstes Buch für die Challenge. Anschließend geht es mit Lara Adrians neuen Roman weiter.

Montag, 4. Juli 2011

LYX-Challenge


Ich nehme an der LYX-Challenge teil. Da LYX mein Lieblingsverlag ist, konnte ich mir dies natürlich nicht entgehen lassen. Vom 01.07.2011 bis 01.07.2012 sind mindestens 15 Bücher zu lesen, hierzu Rezensionen zu schreiben und diese online zu stellen.

Vielleicht habt Ihr ja auch Lust mitzumachen. Weitere Infos gibt es auf Nazurkas Blog.





Bücher, die ich gelesen habe:

1.   Michelle Raven - Hunter-Serie 02. Riskante Nähe - 5/5
2.   Lisa Marie Rice - Dangerous-Reihe 02. Gefährliches Spiel - 4,5/5
3.   Lara Adrian - Midnight-Breed-Serie 09. Gejagte der Dämmerung -5/5
4.   Marliss Melton - Seal-Team-12 01. Aus dem Dunkel - 4,5/5
5.   Shannon McKenna - McCloud-Brothers-Reihe 03. Blick in den Abgrund - 5/5
6.   Lynn Viehl - Darkyn 04. Blindes Verlangen - 4/5
7.   Stephanie Tyler - Navy Seals 01. Entführt - 4/5
8.   Roxanne St. Claire - Bullet Catcher 02. Max - 4,5/5
9.   Katie MacAlister - Silver Dragons 02. Viel Rauch um Nichts - 4/5
10. Elisabeth Naughton - Stolen-Reihe 02. Gestohlene Liebe - 5/5
11. Nalini Singh - Gestaltwandler-Serie 08. Fesseln der Erinnerung - 5/5
12. Annette Blair - Accidental-Witch-Trilogie 03. Hexe wider Willen - 3,5/5
13. Kresley Cole - Immortals After Dark 07. Eiskalte Berührung - 5/5
14. Nalini Singh - Magische Verführung (Einzelband) - 5/5 
15. Stephanie Tyler - Navy Seals 02. Entlarvt - 4/5 
16. Nalini Singh - Gilde der Jäger 03. Engelsblut - 5/5
17. Larissa Ione - Demonica 02. Entfesselt - 5/5 
18. Meljean Brook - Die Eiserne See 01. Wilde Sehnsucht - 4/5
19. Lisa Marie Rice - Dangerous-Reihe 03. Gefährliche Wahrheit - 5/5
20. Michelle Raven - Ghostwalker 05. Ruf der Erinnerung - 5/5
21. Elisabeth Naughton - Stolen-Reihe 03. Gestohlenes Vertrauen - 4/5
22. Lynn Viehl - Darkyn 05. Für die Ewigkeit - 4/5
23. Thea Harrison - The Elder Races 01. Im Bann des Drachen - 5/5
24. Shannon McKenna - McCloud-Brothers-Reihe 04. Sünden der Vergangenheit - 4,5/5
25. Nalini Singh - Gestaltwandler-Serie 09. Wilde Glut - 5/5
26. Michelle Raven - Hunter-Serie 03. Gefährliche Vergangenheit - 4,5/5
27. Julie James - FBI / US Attorney Serie 01. Für alle Fälle Liebe - 4/5 
28. Kresley Cole - Immortal After Dark 08. Flammen der Begierde - 5/5 
29. Nalini Singh - Gilde der Jäger 04. Engelskrieger - 5/5 
30. Larissa Ione - Demonica 03. Fluch des Verlangens - 5/5
31. Jacquelyn Frank - Shadowdwellers 01. Trace - 4,5/5 

Sonntag, 3. Juli 2011

Hallöchen!

Inspiriert durch die Lyx-Challenge habe ich dieses Blog eröffnet. Vom 01.07.2011 bis 01.07.2012 sind mindestens 15 Lyx-Bücher zu lesen und die Rezensionen hierzu online zu stellen. Da bietet sich natürlich ein eigenes Blog an.

Und vielleicht sind meine Rezis auch mal für den einen oder anderen hilfreich beim Kauf eines Buches.

Viele Grüße
Bianca