Mittwoch, 16. November 2011

[Rezension] Larissa Ione - Entfesselt (Demonica 02)

Originaltitel:  Desire Unchained
Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  November 2011
Genre:  Romantic Fantasy
Seitenzahl:  429 Seiten

(Quelle Cover und Inhalt: Lyx)

Zum Inhalt:
Der Seminus-Dämon Shade wurde in seiner Jugend von einem Hexer mit einem grausamen Fluch belegt. Sollte er je die wahre Liebe finden, wird er in ewigen Schmerz dahinschwinden. Daher ist er einer ernsthaften Verbindung stets aus dem Weg gegangen. Runa Wagner war für ihn bisher nur eine Affäre von vielen, aber für die hübsche junge Frau brach eine Welt zusammen, als Shade sie betrog. Sie hat geschworen, sich an dem Dämon zu rächen, zumal sie ihn dafür verantwortlich macht, dass sie sich mit Lykanthropie angesteckt hat und so zu einer Werwölfin wurde. Als Shades tot geglaubter Bruder Roag wieder auftaucht und das einstige Paar in seiner Festung einkerkert, scheint Shades Schicksal besiegelt. Denn Roag ist dem Wahnsinn anheimgefallen und sinnt auf Rache an seinen Brüdern. Um den Fluch auszulösen, erzwingt er eine magische Verbindung zwischen Runa und Shade, der sie sich nicht entziehen können. Die Leidenschaft, die beide seit ihrer Trennung verleugnet haben, flammt mit unverminderter Stärke zwischen ihnen auf. Verzweifelt versucht Shade, die aufkeimenden Gefühle für Runa zu unterdrücken, doch es ist bereits zu spät. Nun bleibt nur noch ein Ausweg: er muss einen Weg finden, den Fluch zu brechen...

Meine Meinung:
"Entfesselt" ist der 2. Teil der Demonica-Serie von Larissa Ione, der aber auch einzeln gelesen werden kann.

Die Idee um ein Dämonen-Krankenhaus und eine recht düster gehaltene Welt mit vielen verschiedenen Geschöpfen wie Dämonen, Vampiren und Gestaltwandlern machen die Faszination dieser Serie aus. Auch die erotischen Szenen sind nicht nur sprachlich, sondern mit einer BDSM-Szene etwas heftiger geraten. Ansonsten ist der Schreibstil recht flüssig.

Shade ist ein Seminus-Dämon (Inkubus), für den Sex lebensnotwendig ist. Vor über einem Jahr hatte er eine leidenschaftliche Affäre mit der damals noch menschlichen Runa, die sehr schüchtern und anhänglich war. Als sie ihn mit zwei anderen Frau erwischt hatte, ist sie geflüchtet und wurde von einem Warg, wie die Werwölfe bezeichnet werden, angegriffen. Dabei wurde Runa selbst zur Werwölfin. Aber auch charakterlich hat sie sich im Laufe des Jahres verändert. Sie ist eine Kämpferin geworden, die sich nicht mehr alles bieten lässt und Shade seinen Treuebruch nicht allzu schnell verzeiht. Und gerade diese neu erworbenen Ecken und Kanten machen sie unwiderstehlich für Shade.

Doch der Dämon ist mit dem Maluncoeur, einem Fluch, belegt. Sollte er sich jemals verlieben, wird er verschwinden und auf ewig Qualen erleiden, die schlimmer als der Tod sind. Nachdem Runa erzwungenermaßen durch seinen Bruder Roag seine Gefährtin geworden ist, kann er nur noch mit ihr Sex haben. Aber auch seine Gefühle für sie werden immer stärker und er beginnt sich in sie zu verlieben. Das ist jedoch nicht das einzige Problem, den Roag trachtet den beiden und Shades Brüdern Eidolon und Wraith weiterhin nach dem Leben.

Außerdem bahnt sich zwischen dem Menschen Kynan, der im ersten Band der Serie noch mit einer anderen Frau verheiratet war, und der Dämonin Gem, die in Kynan bereits seit längerer Zeit verliebt ist, eine Liebesgeschichte an, die aber in diesem Band noch offen bleibt.

Fazit:
Diese düster gehaltene Serie wird wohl nicht für jedermann etwas sein. Wer sich aber hieran und an der etwas heftiger geratenen Erotik nicht stört, sollte sich diese Serie nicht entgehen lassen. Faszination üben dabei die originelle Idee um ein Dämonen-Krankenhaus und die interessanten Charaktere aus.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen