Dienstag, 25. Oktober 2011

[Rezension] Gena Showalter - Schwarze Leidenschaft (Die Herren der Unterwelt 05)

Originaltitel: The darkest Passion
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erschienen: September 2011
Genre: Romantic Fantasy
Seitenzahl: 510 Seiten (inkl. Leseprobe)

(Quelle Cover und Inhalt: Mira Taschenbuch)

Zum Inhalt:
Sie trug keine Schuhe, und als sie mit nackten Füßen über einen Stein stolperte und hinfiel, ergoss sich das dunkle Haar über ihr Gesicht. Ihre Hände zitterten, als sie sich eine Strähne aus der Stirn strich.

Schon seit längerem fühlt sich Aeron von einer unsichtbaren Macht beobachtet. Der unsterbliche Krieger und Hüter des Zorn-Dämons fürchtet, es könnte sich um einen gefallenen Engel handeln - gesandt, um ihn zu töten. Umso verwirrter ist Aeron, als plötzlich eine wunderschöne Frau aus Fleisch und Blut vor ihm steht. Olivia offenbart ihm, dass sie dem Himmel entsagt und das Leben einer Sterblichen gewählt hat, weil sie nicht ihn umbringen, sondern sein Herz für sich gewinnen möchte.

Meine Meinung:
"Schwarze Leidenschaft" ist der 5. Teil der Herren-der-Unterwelt-Serie von Gena Showalter. Es empfiehlt sich, auch die anderen Teile gelesen zu haben, um ein besseres Verständnis für die von der Autorin geschaffenen Welt zu bekommen, in der die Herren von Dämonen wie Krankheit, Gewalt und Zweifel besessen sind.

Der Erzählstil ist interessant und abwechslungsreich. Es wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, so dass man Eindrücke von der Gefühlswelt der verschiedenen Charaktere erhält. Interessant sind dabei auch die inneren Zwiegespräche, die die Herren mit ihren jeweiligen Dämonen führen.

Aeron ist der Hüter des Dämons Zorn. Vor einiger Zeit hat er die Dämonin Legion aus der Hölle befreit und betrachtet sie nun als seine Adoptivtochter. Doch der Himmlische Rat ist damit nicht einverstanden und beauftragt den Engel Olivia, Aeron zu töten. Diese weigert sich jedoch und wird zu einem gefallenen Engel, was für sie den Verlust ihrer Unsterblichkeit und ihrer Flügel bedeutet. Doch sie weiß, dass ein anderer Engel ihre Aufgabe übernehmen wird, und so versucht sie, die kurze verbleibende Zeit mit Aeron zu verbringen und zu genießen. Aber dieser möchte sich lange nicht seine Gefühle für Olivia eingestehen und will sie wieder loswerden. Olivia gewinnt allerdings immer mehr Selbstbewusstsein und lässt sich nicht so leicht abwimmeln. Und auch Zorn findet Gefallen an Olivia. Als Aeron sich schließlich seiner Gefühle für Olivia bewusst wird, ist es zu spät. Er muss eine folgenschwere Entscheidung treffen, um alle, die er liebt, zu beschützen.

Währenddessen machen nicht nur diverse Götter den Herren das Leben schwer. Auch die menschlichen Jäger sind wieder hinter ihnen her und es gibt reichlich Kämpfe und blutige Auseinandersetzungen zwischen den beiden Parteien. Außerdem begeht die Dämonin Legion einige unverzeihliche Fehler, um Aeron für sich zu gewinnen, und gefährdet damit das Leben aller Herren. Das anfängliche Mitleid mit Legion verfliegt schnell und schon bald ist man mehr als nur genervt von ihrer egoistischen Art. Da kann sie auch mit ihrer wieder gut zu machenden Handlung am Schluss nicht punkten.

Gespannt sein darf man dafür auf den nächsten Teil der Serie, der von Gideon, dem Hüter der Lügen, und Scarlet, der Hüterin der Albträume, handelt. Der Charakter der Scarlet wird in diesem Buch neu eingeführt und es scheint eine rätselhafte Verbindung zwischen ihr und Gideon zu bestehen.

Fazit:
Trotz eines nervigen Nebencharakters kann die Liebesgeschichte um das Heldenpaar Aeron und Olivia überzeugen. Kleine Einblicke durfte man auch schon auf das vielversprechende Heldenpaar des nächsten Romans werfen.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:


Kommentare:

buchverliebt hat gesagt…

Da kann ich echt nur eins sagen: GANZ MEINER MEINUNG! :)

Siehe Rezension hier: http://buchverliebt.blogspot.com/2011/10/die-herren-der-unterwelt-05-schwarze.html

Ich fand Band 4 noch einen Tick besser. Lag vielleicht auch daran, dass ich die beiden Bücher direkt hintereinander gelesen hatte.

Liebe Grüße
Sarah

BUCHimPULSe hat gesagt…

Hallo Sarah,

Buch 4 um Sabin und Gwen ist für mich bisher das beste Buch der Serie. Mal schauen, ob noch ein Buch kommt, das es toppen kann. Bis zum nächsten Teil ist es ja nicht mehr lange.

Viele Grüße
Bianca

Kommentar veröffentlichen