Samstag, 3. September 2011

[Rezension] Roxanne St. Claire - Max (Bullet Catcher 02)

Originaltitel: Thrill me to Death
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Mai 2011
Genre: Romantic Thrill
Seitenzahl: 347 Seiten

(Quelle Cover: Lyx)

Zum Inhalt:
Vor fünf Jahren waren der Drogenfahnder Max Roper und Cori, die Tochter seines Kollegen Paul Cooper, verlobt. Doch als Paul bei einem Einsatz getötet wurde, machte Cori Max für den Tod ihres Vaters verantwortlich und trennte sich von ihm. Jetzt ist Max als Bodyguard für Bullet Catcher tätig und erhält den Auftrag Corinne Peyton, die Witwe eines Milliardärs, zu beschützen. Jedoch handelt es sich dabei um niemand anderen als seine ehemalige Verlobte Cori. Zunächst versuchen beide ihre wiederaufkommenden Gefühle füreinander zu unterdrücken, doch dann werden erneut Anschläge auf Cori verübt und Max muss herausfinden, wer dahinter steckt. Zudem verhärtet sich immer mehr der Verdacht, dass Coris Ehemann ermordet wurde und sie als Alleinerbin die Haupttatverdächtige ist...

Meine Meinung:
"Max" ist der 2. Teil der Bullet-Catcher-Serie um ein Eliteteam von Bodyguards der Autorin Roxanne St. Claire, den man aber problemlos auch einzeln lesen kann. Nach einem schwachen 1. Teil lässt sich dieser Roman jedoch nicht so leicht aus der Hand legen. Denn hier erwarten den Leser neben einer fesselnden Thriller-Handlung auch reichlich gefühlvolle und sinnliche Momente.

Max und Cori versuchen sich zunächst professionell zu verhalten und die Vergangenheit außer Acht zu lassen. Doch das ändert sich schnell. Denn die beiden kennen sich sehr gut, kennen die Eigenarten, Gestik und Mimik des jeweils anderen. Und sie haben ein gemeinsames "Ritual": das Kartenspielen. Dabei spielen sie um alles Mögliche wie z.B. Fragen und Antworten. Es herrscht bald wieder die alte Vertrautheit zwischen ihnen und auch ihre Gefühle füreinander flammen nach und nach wieder auf.

Leider waren die Gründe für das Handeln eines Nebencharakters nicht so überzeugend. Aber insgesamt ist die Inszenierung des Krimiplots gut gelungen. Für ausreichend Nervenkitzel sorgen einige Anschläge, die auf Cori verübt werden. Währenddessen kommen sie und Max des Rätsels Lösung Stück für Stück immer näher. Das spannende Ende wartet dann mit einer überraschenden und unerwarteten Auflösung auf.

Fazit:
Reichlich spannende, aber auch gefühlvolle und sinnliche Passagen machen diesen tollen Romantic-Suspense-Roman aus. Bereits in Teil 1 eingeführte und in diesem Teil neu hinzugekommene Charaktere lassen auf weitere interessante Bücher hoffen.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Infos zur Serie:
Bullet Catcher


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen