Dienstag, 9. August 2011

[Rezension] Marliss Melton – Aus dem Dunkel (Seal-Team-12 01)

Originaltitel:  Forget me not
Verlag:  Egmont Lyx
Erschienen:  Juni 2011
Genre:  Romantic Thrill
Seitenzahl:  413 Seiten

(Quelle Cover: Lyx)

Zum Inhalt:
Der Navy SEAL Gabe Renault wurde nach einem Einsatz ein Jahr lang in Nordkorea gefangen gehalten und schwer gefoltert, bevor er fliehen konnte. Seine Frau Helen, die sich bereits aufgrund ihrer unglücklichen Ehe mit seinem Tod abgefunden hat, hat sich ein neues Leben aufgebaut, in dem Gabe ihrer Meinung nach keinen Platz mehr hat. Doch um sich endgültig von Gabe trennen zu können, hilft sie ihm zunächst sein Gedächtnis wieder zu finden, denn Gabe kann sich an die letzten drei Jahre seines Lebens und somit auch nicht an seine Ehefrau Helen und seine Stieftochter Mallory erinnern. Aber Gabe ist vom ersten Augenblick an, in dem er Helen sieht, von ihr bezaubert und setzt alles daran, sie zurück zu gewinnen. Als dann nach und nach sein Gedächtnis zurückkehrt und ein Anschlag auf ihn verübt wird, deutet alles daraufhin, dass Gabe bei seiner letzten Mission verraten wurde. Er setzt nun alles daran, seine Familie und sich zu schützen...

Meine Meinung:
"Aus dem Dunkel" ist der erfolgreiche Auftakt zu einer neuen Seal-Serie von Marliss Melton. Aufgrund des schönen Schreibstils und der sehr gefühlvollen und rührseligen Liebesgeschichte, die einen großen Teil des Buches einnimmt, fliegen die Seiten nur so dahin.

Am Anfang könnte man Helen am liebsten schütteln. Sie ist oft sehr genervt von Gabe und lässt ihn dies auch spüren. Eine Chance, ihre Ehe zu retten, gibt sie ihm zunächst nicht. Doch allmählich erfährt man, wie sich Gabe vor seiner Gefangenschaft Helen gegenüber verhalten hat und dass seine Tätigkeit als SEAL immer Vorrang vor allem anderen hatte, und man bringt dafür Verständnis auf, dass sie sich von Gabe trennen möchte.

Gabe, der keine Erinnerung an die letzten drei Jahre seines Lebens hat, kann anhand der Narben auf seinem Körper nur erahnen, welche Folterqualen er erleiden musste. Seine Heilung schreitet anfangs recht langsam voran. Auch an sein Verhalten gegenüber Helen kann er sich nicht erinnern. Doch die lebensbedrohlichen Erlebnisse haben ihn verändert. Seine Familie ist ihm nun wichtiger geworden.

Schritt für Schritt darf man miterleben, wie sich Helen und Gabe wieder annähern, ihre Liebe zu einander neu aufblüht und Gabe endlich eine Beziehung zu seiner Stieftochter Mallory aufbaut. Zusätzlich gibt es noch eine weitere Liebesgeschichte um Helens Freundin Leila und Gabes Kollegen Sebastian, die ruhig etwas ausführlicher hätte sein dürfen. Zum Ende hin wird es dann richtig spannend und das SEAL-Team kommt zum Einsatz, um Gabe vor dem Verräter zu retten.

Fazit:
Kein typischer Romantic-Suspense-Roman, sondern eher eine gelungene, gefühlvolle Liebesgeschichte, die von der Heilung eines gebeutelten Helden und des Neuverliebens eines Ehepaares handelt.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Seal Team 12:
1. Aus dem Dunkel // OT: Forget me not // Gabe & Helen Renault
2. Gebrochenes Versprechen // OT: In the Dark // Luther Lindstrom & Hannah Geary  
    (erscheint Januar 2012)
3. Geheime Lügen // OT: Time to run // Chase McCaffrey & Sara Garret (erscheint 
    September 2012)
4. OT: Next to die // Joe Montgomery & Penny Price (bisher nicht übersetzt)
5. OT: Don’t let got // Solomon McGuire & Jordan Bliss (bisher nicht übersetzt)
6. OT: Too far gone // Sean Harlan & Ellie Stuart (bisher nicht übersetzt)
7. OT: Show no Fear // Gus Atwater & Lucy Donovan (bisher nicht übersetzt)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen