Freitag, 28. April 2017

[Rezi-Exemplare] Ava Innings - NY Millionaires Club ~ Finn und Miami Millionaires Club ~ Noah

Heute hatte ich ja bereits über die Romancewoche berichtet. Im Rahmen des Online-Events habe ich gestern tolle Post von der Autorin Ava Innings erhalten. Neben 2 Büchern (im Minitaschenbuchformat) aus der Millionaires-Club-Reihe gab es auch vielle tolle Goodies wie Lesezeichen, Karten, Poster, Kuli ... Aber seht selbst:


Und nun zu den Büchern, auf die ich schon sehr gespannt bin:

Ava Innings - NY Millionaires Club ~ Finn (Selfpublisher)
Nach dem unvorhergesehenen Tod seines Vaters ist Finn gezwungen, die Geschäftsführung der millionenschweren Firma zu übernehmen. Die Verantwortung lastet schwer auf Finn, der seitdem ein sehr strukturiertes Leben führen muss und immer versucht, es allen recht zu machen – besonders seiner Mutter und seiner Verlobten Viktoria.
Seine Heiratspläne geraten jedoch ins Wanken, als die deutlich jüngere Sängerin Reagan in sein Leben platzt und ihn mit ihrem Erfolgssong daran erinnert, dass er eigentlich ganz andere Träume hatte. Doch Reagan, so bezaubernd sie auch ist, ist kein High Society Girl und passt so gar nicht in seine Welt.
Können der Millionär und die talentierte Sängerin dennoch einen Weg finden, zusammen zu sein?

Ava Innings - Miami Millionaires Club ~ Noah (Selfpublisher)
Noah Kennedys Ruf eilt ihm voraus – reihenweise bricht er die Herzen seiner Eroberungen, weil das seine nicht mehr fähig ist, zu lieben. Doch die süße Reagan Sweets, die Ex seines besten Freundes Finn, berührt ihn auf ganz besondere Weise und so lässt Noah sich auf eine hitzige Affäre mit der erfolgreichen Sängerin ein.
Als Reagan jedoch zu Finn zurückkehrt, stürzt Noah in ein tiefes Loch. Er ist hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu seinem Freund und den tiefen Emotionen, die er für Reagan empfindet.
Ein Kampf um seine große Liebe scheint aussichtslos, doch dann kommt alles ganz anders.


Vielen lieben Dank an die Organisatoren der Romancewoche und die Autorin Ava Innings für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare!


[Veranstaltung] Romancewoche 2017 - Ankündigung

Habt ihr eigentlich schon von der Romancewoche gehört? Das Online-Event findet vom 22. Mai bis zum 28. Mai 2017 statt. 7 Tage lang gibt es Live-Lesungen, Gewinnspiele und Überraschungen sowie viele tolle Beiträge von rund 90 Bloggern, zu denen auch ich gehöre. 😊



Wenn ihr an der Romancewoche teilnehmen wollt, benötigt ihr ein (kostenloses) Ticket, anmelden könnt ihr euch gleich HIER. Ohne Ticket könnt ihr nicht der eigens für die Veranstaltung eingerichteten, geschlossenen Gruppe auf Facebook beitreten. 


Folgende Autorinnen werden dabei sein:

Poppy J. Anderson 
Jo Berger
Rose Bloom
Virginia Fox
Martina Gercke 
Jutie Getzler
Josie Kju
Kim Leopold
Kristina Moninger 
Emma S. Rose
Annie Stone
Violet Truelove / Ava Innings
Aurelia Velten
Emma Wagner 
Mela Wagner 


Ich habe übrigens gestern tolle Post von Ava Innings bekommen. Mehr dazu erfahrt ihr aber erst später. 

Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf das Festival und hoffe, dass ihr auch teilnehmen werdet.


Donnerstag, 27. April 2017

[Leseeindruck] Gail Honeyman – Ich, Eleanor Oliphant

Originaltitel: Eleanor Oliphant ist completely fine
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: April 2017
Gerne: Frauenroman
Seitenzahl: 525 Seiten
Ausgabe: Hardcover
Preis: 20,00 €

Hier geht es zur Verlagsseite!

(Quelle Cover, Klappentext und Autoreninfo: Bastei Lübbe)

Klappentext:
Wie Eleanor Oliphant die Liebe suchte und sich selbst dabei fand
Eleanor Oliphant ist anders als andere Menschen. Eine Pizza bestellen, mit Freunden einen schönen Tag verbringen, einfach so in den Pub gehen? Für Eleanor undenkbar! Und das macht ihr Leben auf Dauer unerträglich einsam. Erst als sie sich verliebt, wagt sie sich zaghaft aus ihrem Schneckenhaus – und lernt dabei nicht nur die Welt, sondern auch sich selbst noch einmal neu kennen.

Über die Autorin:
Gail Honeyman lebt und arbeitet in Glasgow. Sie bekam bereits mehrere Preise für ihr Schreiben. Ich, Eleanor Oliphant ist ihr erster Roman.

Erste Sätze:
Wenn ich gefragt werde – von Taxifahrern, beim Friseur -, was ich so mache, antworte ich immer, dass ich im Büro arbeite. In bald acht Jahren ist noch niemand auf die Idee gekommen, sich danach zu erkundigen, welche Art von Büro oder was genau ich dort mache.

Hinweis:
Das Buch habe ich im Rahmen einer Aktion von Bastei Lübbe völlig unerwartet als Überraschungspost erhalten. Ein Exemplar war für mich bestimmt und ein weiteres für eine Freundin. Das 2. Exemplar hat sich auf den Weg zu einer Buchfreundin nach Österreich gemacht.
Da das Buch von mir jedoch nicht zu Ende gelesen wurde, handelt es sich hier nicht um eine Rezension, sondern um einen Leseeindruck der ersten Seiten.

Mein Leseeindruck:
Leider hatte ich nach den ersten 50 Seiten das Gefühl, dass der Roman nicht in mein Beuteschema passt. Einen kurzen Blick auf das Ende hat dann meine Vermutung bestätigt. Aufgrund des wunderschönen Covers hätte ich auch eine etwas leichtere Stimmung im Buch erwartet. Doch Eleanor Oliphant ist eine sehr spezielle Persönlichkeit und die ersten Seiten waren für mich sehr deprimierend.

Eleanor führt ein einsames und sehr eintöniges Leben und folgt immer dem gleichen Schema. In der Woche arbeitet sie ganztags, die Mittagspause verbringt sie mit Kreuzworträtseln, um keinen Kontakt zu ihren Kollegen haben zu müssen. Nach dem Abendessen wird meist gelesen. Ihr Wochenendprogramm besteht aus einer Flasche Wein und zwei Flaschen Wodka, um die freien Tage zu überstehen. Den Urlaub lässt sie verfallen. Kollegen und andere Mitmenschen beachten sie bestenfalls nicht oder machen sich lustig über sie.

Allerdings verliebt sich Eleanor bei einer beruflichen Pflichtveranstaltung in einen Musiker. Über Google und durch eine Arbeitskollegin versucht sie mehr über ihn herauszufinden, so dass ihre Verliebtheit eher an eine jugendliche Schwärmerei für einen Popstar erinnert, was mir aber so gar nicht zusagte. Daher habe ich mich entschieden, den Roman nicht weiterzulesen. Ich denke aber, dass die Leser, deren Lesegeschmack mit diesem Buch getroffen wird, an Eleanors Weg zu einem hoffentlich besseren Leben Freude haben werden.

Fazit:
Der Anfang des Romans beschreibt das einsame, eintönige und sehr deprimierende Leben der Protagonistin Eleanor, bis diese sich in einen Musiker verliebt und versucht mehr über ihren heimlichen Schwarm herauszufinden. 


Vielen lieben Dank an Bastei Lübbe für die Bereitstellung des Leseexemplares!

Mittwoch, 26. April 2017

[Auslosung] zum Gewinnspiel "Wunschbuch von Romina Gold"

Gestern endete das Gewinnspiel, bei dem ihr ein Wunschbuch von Romina Gold und einen Gutschein von beaubon gewinnen konntet. Und hier sind nun die Gewinner:


Wunschbuch
(Orkan im Paradies):
Irene F.
Bitte schicke mir deine Adresse an buchimpulse@web.de!


Gutschein von 
beaubon:
Timo S.


Viel Spaß mit euren Gewinnen!



Kein Glück gehabt? Dann schaut doch bei meinem anderen Gewinnspiel vorbei, bei dem ihr "Nebel über den Reben" von Susan Florya gewinnen könnt!


Montag, 24. April 2017

[Rezi-Exemplar] Raywen White - Entfachte Glut

"Entfachte Glut" hört sich super interessant an und passt sehr gut in mein Beuteschema. Ich freue mich schon darauf, es zu lesen. Das Buch ist der 1. Band der Reihe "Der Fluch der Unsterblichen". Band 3, "Feuriger Sturm", erscheint übrigens am 05.06.2017.

Raywen White - Entfachte Glut (Forever)
Tanja Smith fällt es schwer, anderen zu vertrauen. Zu schmerzhaft sind die Narben aus ihrer Vergangenheit. Ihre Wunden verbirgt die junge Frau geschickt hinter der Fassade der fleißigen Studentin. Erst als sie den attraktiven Kane kennenlernt, kommt ihr feuriges Temperament zum Vorschein. Doch auch Kane hat ein dunkles Geheimnis. Eines Morgens wacht Tanja mitten in der Wüste auf. Kane hat sie entführt, um ein altes Versprechen einzulösen. Tanjas Wut kennt keine Grenzen. Dennoch fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu Kane hingezogen. Als sie schließlich von seiner wahren Natur erfährt, muss Tanja sich entscheiden. Ist ihre Liebe stark genug, um alle Grenzen zu überwinden?


Vielen lieben Dank an Raywen White und an den Verlag Forever (Ullstein) für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!